Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.08.2006, 10:35   #1 (permalink)
Linus_Pauling
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 29.01.2006
Beiträge: 14

Linus_Pauling befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard PC läuft immer nur kurz an, dann wieder aus.

Hi,

ich habe ein vollkommen funktionierendes ATX-System per Windows Server 2003 heruntergefahren. Dann Board ausgebaut, woanders eingebaut und alle Hardware wieder genau so wie vorher installiert.

Ich habe eine Zustands-LED am Schalter, also die Power LED. Die ist beim Einstecken des Stromkabels ins Netzteil gelb. Das war früher auch so und bedeutet "Aus". Beim Einschalten wurde sie durchgehend grün.

Also: LED ist gelb, normal. Wenn ich jetzt einschalten will, läuft der Netzteillüfter und der Prozzilüfter nur für ca. 1-2 Sek. an und geht sofort wieder aus. LED bleibt grün, als wenn er an wäre. Isser aber nicht. Danach kann ich nicht mehr an und aus schalten. Der Schalter reagiert auf nix.

AUSSER: Wenn ich den Schalter 4-5 Sek. durchgehend drücke (wie für eine Notabschaltung) wechselt die LED wieder auf gelb. Jetzt kann ich wieder drücken, die LED geht durchgehend auf grün, Lüfter laufen wieder für 1-2 Sek. an und dann is alles wieder tot. So wiederholt sich das.



Habe schon einiges probiert. Aber alles hat nichts gebracht:

- BIOS resettet
- anderes Netzteil genommen, was definitiv geht.
- alle Karten raus (nur Graka und ISDN)
- andere Karten rein (keine Graka, aber NIC)
- alles ab, keine LWe, HDDs, Karten, nur nacktes Board.

Was kann hier passiert sein?
Was gibt da den Impuls, sofort wieder abzuschalten?

Wie gesagt, das System lief Jahre einwandfrei und scheint ja immer noch zu gehen, aber es fährt halt nicht hoch irgendwie.

Board:
M7VBA von Biostar aus einem Barebone IDeq 210 V.
Athlon XP 2400 mit 512 MB DDR-RAM.
VIA KM400A + VT8237

Bin für wirklich jeden Tip dankbar.

Ciao
Linus

Geändert von Linus_Pauling (28.08.2006 um 10:49 Uhr)
Linus_Pauling ist offline   Mit Zitat antworten