Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.07.2015, 17:48   #20 (permalink)
Uwe64LE
Heimkehrer
 
Benutzerbild von Uwe64LE
 

Registriert seit: 23.02.2003
Ort: Leipzig
Beiträge: 7.981

Uwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Elektroautos sind noch immer nicht auf dem Markt angekommen

Ich finde, Leipzig ist da jetzt auf einem gutem Weg.

Den Viel- bzw. Langstreckenfahrer wird man momentan nicht zum E-Auto bringen. Der Vorteil des E-Autos liegt zur Zeit noch im Stadt- bzw. Kurzstreckenverkehr.
Und genau da sollte man m.M. nach ansetzen. Erstmal die Leute überzeugen, die jetzt schon vom derzeitigen Stand der Technik profitieren können.

Bei uns sieht das so aus, dass man Mobilitätsstationen an stark frequentierten Haltestellen des ÖPNV errichtet. Dort kann man wahlweise ein Fahrrad, ein herkömmliches Car-sharing-Auto
oder ein E-Auto mieten und an einer beliebigen Station wieder abgeben.
Die Autos können an den Stationen natürlich auch geladen werden.

Da hat die Stadt sich mal mit mehreren Firmen an einen Tisch gesetzt und was Vernünftiges ausgedacht.

Das ist zwar weder für alle Leute praktikabel, noch völlig ausgereift- aber es ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Man denke nur mal weiter. Alle Städte machen das. Die Anzahl der abgesetzten E-Autos steigt an. Der Preis könnte sinken, die Entwicklung wäre lukrativ für die Hersteller.

Irgendwann kaufen Leute mit Grundstück und/oder Garage (also eigenem, leicht zugänglichem Stromanschluss) die nun preiswerteren Autos.
Bei steigendem Fahrzeugabsatz wird es dann auch lukrativ, Ladesäulen zu betreiben .... usw.
Uwe64LE ist offline   Mit Zitat antworten