Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.09.2017, 21:00   #7 (permalink)
MikeT
Taschenrechner
 

Registriert seit: 12.02.2010
Beiträge: 72

MikeT befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: ZxR Setup [ SBZxR_CD_L13_1_01_05.exe ] unausführbar.

Du hast recht ja... es ist was im Busch.

Ich experimentiere gerade rum, halt nur in recht bescheidenem Rahmen. So gut kenn ich mich nicht aus; leider. Viel kann ich nicht machen.

Creative ZxR ist vorrübergehend deinstalliert, die nun nicht mehr im PCIe x16 Slot 2 sitzt, sondern im letzten PCIe x1 des Asus Prime B350-Plus, um etwas Abstand zur MSI RX 470 zu haben (: mehr Spiel für Luftzirkulation). Womöglich merkte sich mein Win 10 64Bit Home Interrupts/Ressourcen, und setzte sich darauf fest, gültig für ein AM3-Mainboard, wo die ZxR im zweiten PCIe x16 Slot steckte.

Nun ergab sich - ohne Win 10 neu installiert zu haben - daß im Gerätemanager die sekundären ZxR-Komponten alle auf (2- ) standen, die ZxR-Konsole ließ sich nicht mehr starten, das Audiogerät sei nicht aktiviert.

Ich habe jetzt auch den Win 7/8.1 Catalyst/Treiber v13.12 deinstalliert, während AMD Crimson seit Juni deinstalliert blieb. Die Setups (*.exe) zu AMDs aktuellem Crimson [v17.8.2] lassen sich nicht ausführen. Die der ZxR auch nicht, aber, kann vielleicht wieder umgangen werden durch ein Active-X-basiertes Update.

Das die Admin-Rechte zu eingeschränkt sein könnten, auch möglich, das ist aber nicht mein Problem. Ich vermute, es liegt eher an fehlender Aktualisierung von Dateisignaturen (: ?). Ich hatte schon mal ein Problem damit heuer glaub ich. Siehe, ich habe Nero 2017 drauf, Corel WinDVD 12 Pro, Roxio Cineplayer 3D (Win 7), einige andere ältere Programme, etliche Spiele usw., sogar das aktuelle [Life Is Strange - Before The Storm] wurde über Steam installiert.

Bei den Win 10 Updates scheinen mit 3.09.2017, also dem Tag an dem ich von Phenom X4 auf Ryzen 1600X wechselte, bei den [Treiber-Updates] x nicht geglückte Updates auf, darunter auch mit heute das zu [Creative Media].

Ursache? - scheint logisch: Win 10 ist nicht wie Win98SE in der Lage, sich selbst zu korrigieren/ einzurichten. Heute haben wir ein Pocket-PC-System, wo PC-User wie ich zum Trottel gemacht werden schon dadurch, es alle 1-2 Monate neu aufsetzen zu müssen. Sonst, wäre ein entscheidender Dienst deaktiviert. Doch welcher? Ich erkenne keinen bei [services.msc].
MikeT ist offline   Mit Zitat antworten