Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.09.2017, 19:30   #5 (permalink)
CapTen
Rechenknecht
 

Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Pforzheim
Beiträge: 78

CapTen wird schon bald berühmt werden

Standard AW: "ROG Carbine" Scratchbuild DCMM 1.place

Weiter im Takt.
Nachdem der Lauf des Karabiners nun halbwegs gebaut war und ich meine größte Sorge für den Ausgleichsbehälter nun auch los war,
habe ich mich dem Sucher/Scanner gewidmet.
Das schwarze glänzende Teil an der Spitze des Magazins bzw. was kurz hinter den Kästchen der Displays sitzt.


Thema AGB Halter, ich war mir echt ewig unschlüßig ob es sich überhaupt aus Holz verwirklichen lässt,
ich hatte mir mal verschiedene Abzugsrohradapter angeschaut aber das war mir zu wackelig,
alternativ Stand noch GFK auf dem Plan aber die Konturen hätte ich nie so sauber geschliffen bekommen.
Naja die Sorge bin ich ja nun los


Also für den Scanner habe ich mir ein paar Stücke MDF zugeschnitten und miteinander verleimt.
Die Herausforderung bestand hier darin, die Auflagefläche für das schwarze Plexiglas etwas nach innen zu versetzen
aber auch nur so weit das das Plexi trotzdem noch 1-2mm außen absteht.





dann wurde ein Stück schwarzes Plexiglas zugeschnitten und gebogen





und die aufgewölbten Außenkanten glatt geschliffen und wieder auf Hochglanz poliert.





so hatte ich es mir vorgestellt







Nun brauchte ich reichlich Ringe für die Aufnahme der AGB Halterung.
Da denkt man mit einer Standbohrmaschine und ein paar hochwertigeren Lochbohrern sollte das kein Problem sein
aber Pustekuchen. Das ganze Sägemehl verschmiert oft gleich die Bohrkrone und sogar die Standbohrmaschine macht dann iwann schlapp. Staubsauger daneben halten brachte auch nicht viel.
Die Innen liegenden Bohrungen habe ich mich iwie durchgekämpft
aber außen habe ich das MDF dann ca. 1cm aufgeschnitten
damit an der Stelle das Sägemehl abgeführt werden konnte
bzw. ich dort dann besser mit dem Staubsauger arbeiten konnte.
Sooo ging das ganze dann auch gleich doppelt so schnell, mindestens.



da ich die Ringe nun alle noch unterschiedlich Fasen musste,
habe ich hier in dem unteren MDF jeweils außen noch eine 1mm Nut gesetzt(unter den Klammern)
und mit etwas Draht hatte ich auch schon mal experimentiert ob ich daraus solche Klammern biegen kann.
Der Draht war mir aber zu dünn, kommt also auf die Einkaufsliste für den nächsten Baumarktbesuch.



hier nun verschiedenen Fräsungen, die dünnsten Ringe nur in 45Grad gefast und die dickeren mit einem Fräser abgerundet.




Nun noch eine Nut für zwei Ringe um dort wieder Plexiringe einzusetzen.
Die Halter zum Element des AGBs sahen mir auch noch zu langweilig aus also bekamen diese auch noch etwas mehr Stil



das selbe für die eigentlichen Träger der AGBs, auch hier außen rum noch eine Nut gesetzt weil es noch nicht si richtig harmonierte.
Das Original hat ja hier einen noch größeren Ring sitzen den ich aber wegen dem Mainboard weglassen muss





Hier ist nun der POM Stab zugeschnitten und schon in die Grundplatte eingelassen,
oben drauf noch einen gedrittelten Ring geleimt.
Schön das ich hier ein 50mm POM Stab gekauft hatte und selbstverständlich alle Ringe jetzt ein 50mm Loch hatten.
Das es immer Abweichungen geben kann mag sein aber der POM Stab hatte natürlich
durchgängig ein Außenmaß von 51,5, also mussten alle Ringe nochmal
etwas auf geweitet werden, sind ja nur ein paar
Ging aber mit einer groben Holzfeile (Raspel) doch ganz gut.



Iwann musste dies auch gemacht werden, der Mainboard Tray.
2mm Alu zugeschnitten, entgratet,
das Mainboard vermittelt und mit einem Tieflochmarker alle Bohrungen übertragen
und letztendlich alle Löcher gesetzt und mit den passenden Zoll Gewindeschneider
die Gewinde gesetzt und Abstandhalter montiert









Hier gleich wieder so etwas was mir schlaflose Nächte bereitete.
Hab ewig überlegt was ich als eine Art Drehrad / Zahnrad verwenden kann
aber eher in dem Stil wie man es von den Lautstärkereglern bei Logitech G19 Tastatur
oder dem G35 Headset kennt, aber halt mehr Zahnrad XD.
Ich fand jedenfalls nichts entsprechendes bis ich iwann mal meine Buntstifte
aus Jugendzeiten rauskramte und dort genau das richtige fand.
Die Deckel zweier alter Buntstifte
Wofür genau? Das seht ihr gleich!
Jetzt erst mal etwas Aluminium angeritzt, zugeschnitten und gekantet.







nachdem die Alublenden so halbwegs passten konnte ich die Ausschnitte
für die Drehregler im Alu und im Plexiglas vornehmen.
Die Buntstiftdeckel habe ich dann einfach vorne und hinten etwas abgesägt



Als Halterung für die Drehregler habe ich aus Plexiglas ein C ausgeschnitten welches ich dann hinten einfach in einem kleinen Plexiwürfel schraube.
Eigentlich sinnlos aber ich muss die Teile später alle andersfarbig lackieren
und in der Größenordnung fange ich nicht mit abkleben an.



Okay das war es mal wieder von Mir aus Hier
Bis zum nächsten mal
CapTen ist offline   Mit Zitat antworten