Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.12.2017, 16:10   #1 (permalink)
maku
PC Schrauber
 

Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 115

maku befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Warnung vor F10 BIOS für Gigabyte GA-AX370 Gaming 5

Hallo zusammen,

blöderweise habe ich mich dazu hinreissen lassen, das F10-Update einzuspielen (GA-AX370-Gaming 5 davor auf F9a mit 1600X CPU).
Im Anschluss habe ich die Einstellungen resettet und alles wieder wie zuvor eingestellt (auto für CPU und RAM).


Also die F10 ist leider ein herber Rückschlag für mich!
Ich frage mich ja wirklich was sich die "schlauen Köpfe" bei Gigabyte dabei denken/gedacht haben...

Positive Erkenntnisse nach dem Update:
- leider überhaupt keine (außer, dass es im BIOS jetzt mehr Einstellmöglichkeiten gibt, die meiner Meinung nach "niemand" braucht)!

Negative Erkenntnisse nach dem Update:
- mein 3000er RAM-Kit (2 x 16GB) lief davor wunderbar mit 2933 MHz (XMP Profil 1 aktiviert) - jetzt läuft es nur noch mit 2400 MHz (trotz aktiviertem XMP Profil / das BIOS lügt aber schön 2933 MHz vor)

- laut HWiNFO64 liegt die Spannung der CPU im idle permanent an der Grenze zu 1,5V (stellenweise sogar am oberen Ende von 1,5V) - eine absolute Sauerei meines Erachtens!

- die CPU taktet im idle nicht mehr automatisch runter (läuft also permanent bei 3,7 GHz)

- die Einstellung für alle PWM-Lüfter (4 x Gehäuse und 1 x CPU) steht auf silent - im Gegensatz zum F9a sind sie jetzt aber deutlicher zu hören und ab und zu erschreckt man sich fast, weil plötzlich einfach so die Lüfter für einen kurzen Moment hochdrehen


Die gleichen Probleme scheinen auch andere mit anderen Ryzen-Boards von Gigabyte zu haben (für die das F10 auch rausgekommen ist).

Sehr schade, dachte eigentlich wirklich, dass Gigabyte keine schlechte Wahl für ein Ryzen-Board ist (nachdem man am Anfang so viel Negatives über ASUS-Ryzen-Boards gelesen hatte).

Das F10 scheint dann wohl mindestens das zweite BIOS für das Board zu sein, das Gigabyte ziemlich vermurkst hat (das F7 war ja ein Totalausfall und wurde auch wieder aus allen Quellen von Gigabyte gelöscht!).

Laut AMD selbst, darf die VCORE Spannung bei maximal 1,425V liegen - andernfalls riskiere man eine Beschädigung der CPU!

Offensichtlich nimmt hier Gigabyte einfach so die Beschädigung der Kundenhardware billigend in Kauf...
maku ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Robert (01.01.2018)