TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2016, 21:34   #1 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von JaRaFi
 

Registriert seit: 17.10.2016
Ort: Im Bilde
Beiträge: 94

JaRaFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AMD Radeon RX 480 – Der neue Stern am Grafikhimmel?

Mit der AMD RX 480 stellt AMD die erste Mittelklassekarte der neu entwickelten Polaris-Architektur vor. Die mittlerweile vierte Ausbaustufe der GCN Architektur, die im modernen 14-nm Finfet-Verfahren gefertigt wird, hat dabei nicht nur bei der Effizienz (im positiven Sinne) sondern auch im Hinblick auf die Leistung zugelegt; zusätzlich hat AMD der RX 480 auch satte 8-GB Hauptspeicher verpaßt. Natürlich gibt es auch eine kleinere Variante mit nur 4-GB.


Die Karte soll dabei - im für Endkunden besonders wichtigen Bereich der 200-300 Euro Klasse - wildern und besonders bei 1080p sowie auch 1440p punkten, was die Leistung aber auch den Preis angeht. Offiziell wird die Karte dabei nicht für 4K beworben, doch einen Blick in diese Richtung ist es allemal wert, da die Karte in diesen zentralen Preisbereich fällt.
Wir werfen daher heute einen Blick auf die RX 480 im Referenzdesign mit 8-GB Speicher und klären, ob die Karte vielleicht bei euch unterm Weihnachtsbaum ein Plätzchen finden könnte.




Die RX 480 im Detail

Waren in der Vergangenheit die Referenzkühler von AMD meistens etwas lauter und nicht so dezent, hat sich das spätestens mit Einführung der Grafikkarten des Typs Fury geändert. Wer eine Fury schon mal gesehen hat, wird die Ähnlichkeit mit der RX 480 sofort feststellen.
AMD setzt dabei auf einen Kühler mit Radiallüfter (7-cm), der sich am hinteren Ende - versenkt im Kühlerdesign - befindet und einen Großteil der erwärmten Luft durch den Kühler und durch das Slotblech nach außen befördert. Die Karte mißt dabei 29-cm, orientiert sich also an der gängigen Länge von GPUs.



Der gesamte Kühler ist in schwarz gehalten und wird auf der Front und an der Seite durch einen roten „Radeon“ Schriftzug etwas aufgelockert. Auch auf dem Radiallüfter klebt das Radeon-Logo. Ansonsten bietet die Oberfläche des Kühlers das bekannte Lochmuster - analog der R9 Fury X. Insgesamt finde ich das Design sehr gelungen, und kann in PCs mit Sichtfenster schön zur Geltung gebracht werden.
AMD verzichtet beim Referenzmodell auf eine Backplate und so wird ersichtlich, daß die eigentliche Platine etwas kürzer als der Kühler ausfällt. Im hinteren Bereich befindet sich der Lufteinlass für den Radiallüfter. Schauen wir uns später an, ob das die gefürchteten Radiallüfter, - problematisch, was die Lautstärke angeht - etwas leiser macht.



Wer sich die RX 480 genauer ansieht, wird feststellen, daß es keine Crossfireanschlüsse mehr gibt: die GPUs kommunizieren über den PCI-Bus miteinander. Auch der DVI Stecker ist im Referenzdesign modernen HDMI- und Displayport-Anschlüssen gewichen. Wer einen DVI-Anschluß bzw. ein analoges Monitorsignal benötigt, benötigt entweder einen Adapter oder er muß auf eine der zahlreichen Herstellerkarten ausweichen. Die RX 480 verfügt über einen 6-Pin Stromstecker, und nimmt somit maximal 150-W auf, 75-W PCIe + 75-W PCIe-6Pin-Stecker.



AMD setzt bei der RX 480 auf drei Displayports sowie einen HDMI-Anschluß; dabei wird auf die neuesten Standards gesetzt, wobei sowohl per Displayport als auch per HDMI AMD Freesync unterstützt wird. Der HDMI liegt in der 2.0b Ausführung vor und kann 4K bei 60-Hz ansteuern. Der Displayport unterstützt dabei 1.3 & 1.4-HDR. Außerdem kann per Displayport 4K mit bis zu 120-Hz aktiviert werden, bei „nur“ 1080p sind sogar 240-Hz möglich. Ich denke, damit kann man arbeiten.



Ich würde sagen genug über die Karte geschaut, kommen wir zum Testsystem.

Das Testsystem

Bevor wir zu meinen Benchmarks kommen, möchte ich kurz mein Testsystem vorstellen, daher einfach hier eine kurze Auflistung:

  • INTEL Core i5-6500
  • Alpenföhn Matterhorn White
  • MSI H170 Gaming M3
  • KLEVV CRAS 16GB DDR4 2133Mhz
  • Seasonic Platinum 1200W
  • ADATA XPG 240GB
  • Crucial MX200 500GB
  • Windows 10 Pro 64bit
  • AMD Crimson Edition 16.11.5 (RX480/RX470)
  • AMD Crimson Edition 16.7 (R9 390)
  • GeForce Version 372.70 ( GTX1060 / GTX 970)



Folgende Karten kamen als Vergleichstypen zum Einsatz:

  • MSI GTX 970 Gaming 4G
  • Sapphire Nitro R9 390
  • ASUS Strix GTX 0160 OC
  • Sapphire RX 470 Nitro OC

Ich möchte hierbei anmerken, daß wie oben beschrieben, die beiden Nvidia-Karten sowie die R9 390 mit etwas älteren Treibern getestet wurden. Daher bitte die Ergebnisse als Richtwert sehen.
Die Temperatur sowie die Leistungsaufnahme werden sowohl im IDLE als auch unter Last bei Witcher 3 in der 4K-Auflösung nach jeweils 20-Minuten abgelesen und notiert.
Für die Lautstärkemessungen kommt ein VOLTCRAFT SL-100 zum Einsatz. Alle Grafikkarten werden dabei auf meinem passiven Kühlertestsystem gemessen, um die Grafikkarte alleine in den Fokus der Lautstärkemessungen zu rücken. Die maximale Lautstärke der jeweiligen Karte wird nach 20-Minuten Witcher 3 in der 4K Auflösung notiert.
Kommen wir noch zum wichtigsten Punkt und das sind die Spiele, die ich mir für meinen Test ausgesucht habe:

  • DOOM (Vulkan, Ultra Details, 4 x TSSAA)
  • Witcher 3 Wild Hunt ( DX11, Ultra Details, FXAA)
  • Crysis 3 (DX11, Ultra Details, 4 x MSAA)
  • Hitman (DX12, Ultra Details, SMAA)
  • Ashes of the Singularity (DX12, Extrem Einstellungen, 4x MSAA)

Aufgelistet sind der Name des Spiels, die verwendete API, die verwendeten Einstellungen sowie der Kantenglättungsmodus. Die Kantenglättung wurde bei der 4K Auflösung ausgeschaltet.
Taktraten der RX480
Bevor ich zu meinen Benchmarks komme, kurz noch zu den Taktraten der RX480. AMD legt im Referenzdesign 1120-Mhz bei der GPU an. Im Boost sollen es dann bis zu 1266-MHz sein.

Der Boost

Der Boost-Takt bei AMD Grafikkarten unterscheidet sich etwas von dem, der auf Geforce GPUs zum Einsatz kommt. Bei AMD ist der angegebene Boost-Takt tatsächlich das Maximum, das die Karte erreichen kann. Ich betone hier ausdrücklich das "kann", denn meistens bremst die Karte das Powertarget oder sogar die Temperatur (je nach Kühler), etwas aus. Bei Nvidia wird der angegebene Boost-Takt meistens deutlich überschritten, wenn auch hier das Powertarget sowie die Temperaturen passen.
Ich habe mir um das Boost-Verhalten der RX 480 anzusehen, einfach mal mein Lieblingsspiel (Witcher 3) geschnappt und mir angesehen, wie sich der GPU Takt verhält. Ohne daß ich Einstellungen geändert habe, brach die Karte manchmal bei einem Boost von etwa 1220-MHz ein, maximal wären 1266-MHz drin gewesen.

In diesem ersten Test von mir habe ich auf OC & Infos zu AMDs neuem Wattman verzichtet, da möchte ich extra etwas Kleines dazu machen.

DOOM






The Witcher 3 Wild Hunt






Hitman






Crysis 3






Ashes of the Singularity





Temperaturen



Lautstärke



Leistungsaufnahme




Fazit

Zur RX 480 lässt sich eigentlich nur Positives feststellen.
Von der GTX 970, einer sehr beliebten Karte der letzten Generation, kann sich die Radeon RX 480 mehr oder weniger deutlich absetzen und schlägt sogar die OC Variante von MSI.
Zusätzlich kann sie wie auch schon die R9 390 mit ihren 8-GB Hauptspeicher punkten.
Von der Gaming-Leistung her macht die Karte in 1080p eine wirklich hervorragende Figur, in 4K reicht es dann meistens leider nicht mehr für flüssige 30FPS. Macht aber gar nichts, dafür wird mit der RX 480 auch nicht geworben. Dennoch ist es verblüffend, was die Karte in 4K noch zu leisten vermag, wenn die Details auf Hoch oder Mittel abgesenkt werden.



Im Verhältnis zur GTX 1060 läßt sich feststellen: die Karte ist meist immer einen Tick schneller als die RX480, wobei ich hier allerdings eine Custom-Karte mit einem Referenzdesign verglichen habe.
Von der Lautstärke her, weiß der neue Lüfter vor allem im IDLE zu überzeugen, da hört man ihn wirklich nicht. Beim Gaming gab es auch große Fortschritte, jedoch je nach Ohr-Empfindlichkeit kann man hier unter Voll-Last auch mal ein Rauschen aus dem PC vernehmen.
Die RX480 ist im Verhältnis zur R9 300-Serie und höher ein echtes Effizienzwunder. Wenn man sich natürlich die GTX 1060 im Vergleich ansieht, verbraucht diese ein gutes Stückchen weniger.
Wer sich aktuell die Preis angesehen hat (Stand 1.12.16) der wird festgestellt haben, RX480 mit 8-GB gibt es ab ca. 250 Euro, GTX 1060 mit 6-GB gibt es ab ca. 265 Euro.
Stellt sich nun also die Frage: die 8-GB Variante und etwas günstiger Preis (RX480) oder höhere Effizienz und etwas höhere Leistung (GTX 1060). Ob die 6-GB Variante der 1060 in Zukunft zum Verhängnis wird oder die RX480 mit ihren 8-GB dann einfach so zu langsam ist, wird die Zukunft zeigen.
Ich könnte jetzt hier natürlich BWL-mässig etwas rumrechnen und prognostizieren, aber im Grunde würde es sich etwa die Waage halten.
Ich persönlich bin mit der RX480 mehr als zufrieden kann sie bedenkenlos weiter empfehlen. Wer viel FPS für sein Geld sucht, ist bei dieser Karte richtig. Wer noch etwas sparen möchte und einige FPS weniger nicht stören, der sollte jedoch auch die RX 470 im Auge behalten.

Die Hardwarechecker auf YouTube

Geändert von JaRaFi (10.12.2016 um 22:13 Uhr)
JaRaFi ist offline   Mit Zitat antworten
3 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
MisterSchue (22.12.2016), Mother-Brain (12.12.2016), swatcher1 (11.12.2016)
Alt 10.12.2016, 23:33   #2 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Ort: Orionarm
Beiträge: 1.505

poiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: AMD Radeon RX 480 – Der neue Stern am Grafikhimmel?

Schöner Test und Klasse Bilder danke
poiu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 15:37   #3 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von JaRaFi
 

Registriert seit: 17.10.2016
Ort: Im Bilde
Beiträge: 94

JaRaFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: AMD Radeon RX 480 – Der neue Stern am Grafikhimmel?

Gerne doch!
JaRaFi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 12:23   #4 (permalink)
Hardware Killer
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 878

MisterSchue sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMisterSchue sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMisterSchue sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: AMD Radeon RX 480 – Der neue Stern am Grafikhimmel?

Hab mir den artikel gestern erst durchgelesen und das Video noxh nicht ganz zu ende geschaut, wollt dir aber schon mal sagen, dass das echt nen klasse Test ist.

Freue mich schon auf die nächsten - achja und ein Youtube-Abo habe ich natürlich auch da gelassen.
"Ein Mensch handelt zu jeder Zeit egoistisch. Jede noch scheinbar uneigennützige Tat dient nur dazu dem Bild, dass sich ein jeder von sich selbst schafft, zu entsprechen und ist damit im Egoismus gegründet. Der Held rettet die Jungfrau nicht vor dem Drachen, weil die Jungfrau in Not ist. Er tut es, weil er der Vorstellung von sich selbst entsprechen möchte."
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 09:12   #5 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von JaRaFi
 

Registriert seit: 17.10.2016
Ort: Im Bilde
Beiträge: 94

JaRaFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: AMD Radeon RX 480 – Der neue Stern am Grafikhimmel?

Vielen Dank, freut mich sehr, wenn der Artikel gefällt!
Und Danke für das Abo!

Frohes Fest!

Beste Grüße
JaRaFi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Test] AMD Radeon Software Crimson - der neue Radeon Treiber TweakPC Newsbot News 8 17.12.2015 23:45
[News] Radeon HD 6770 - AMDs neue Radeon HD 5770 nun auch Retail TweakPC Newsbot News 0 28.04.2011 13:03
[News] VIA K8T800 Pro: Neuer Stern am Overclocking-Himmel? TweakPC Newsbot News Archiv 0 10.12.2008 14:31
Gesucht wird das Programm Safe Erase (Stern TV) 64-Bit Monster Windows & Programme 2 12.07.2007 13:43
[Artikel] TweakPC Test: ABIT AA8 DURAMAX - der Stern am Over TweakPC: News News 0 23.09.2004 15:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:39 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved