TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2017, 18:11   #1 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von JaRaFi
 

Registriert seit: 17.10.2016
Ort: Im Bilde
Beiträge: 160

JaRaFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Alpenföhn Olymp - Kampf gegen höllische Hitze?

Infos zum Test

„Olymp“ ist das höchste Gebirge in Griechenland und wurde aufgrund der Höhe auch der "Sitzt der Götter" im alten Griechenland genannt. Also ein wahrhaft mythischer Ort und somit auch ein interessanter Name für einen Prozessorkühler dachte sich EKL.
Dazu passend heute im Test, der neue High-End-Kühler aus dem Hause Alpenföhn, der ihr ahnt es schon, auf den Namen "Olymp" getauft wurde. Dieser kostet bei uns 60 Euro, soll natürlich hervorragend kühlen und dabei auch leise sein.
Der Olymp ist dabei der Nachfolger des Alpenföhn K2, dem letzten Doppelturmmonster aus dem Hause Alpenföhn.





Ob der Kühler olympische Kühlleistung bietet und dabei auch einen ruhigen Lüfter bewahrt, schauen wir uns im Test genauer an.

Der Kühler im Detail

Wie es sich für einen High-End-Kühler gehört, ist der Olymp natürlich in der Doppelturm-Bauweise gehalten, sprich wir haben zwei Kühltürme die somit eine große Fläche zur Hitzeaufnahme bzw. Hitzeabgabe bereitstellen.



Jeder Kühlturm besitzt 46 Aluminiumlamellen die mit sechs 6-mm-Kupferheatpipes miteinander verbunden sind.
Als CPU-Kontaktfläche dient eine Bodenplatte aus Kupfer, diese ist natürlich mit einer Vernickelung versehen.



Der Kühler ist mit 16,5 cm relativ hoch ausgefallen, bietet jedoch ein asymmetrisches Design der beiden Kühltürme. Die Kühltürme sind bei einem Blick von der Seite etwas nach hinten versetzt, dies soll die RAM-kompatibilität erhöhen.



Dies ist allerdings nur dann der Fall, wenn der RAM nicht eine Höhe von 4 cm überschreitet. Oder der Lüfter, der normal über dem RAM montiert wird auf die andere Kühlerseite geschnallt wird.
Selbst bei einer RAM-Kühlerhöhe von 4 cm und weniger, muss der Lüfter etwas nach oben versetzt werden, somit steigt die Gesamthöhe des Kühlkörpers, je nach Höhe des Arbeitsspeichers auf 17,0 - 17,5 cm an.

Für den optischen Feinschliff sowie zum Schutz vor Verschmutzung und Korrosion wurde der gesamte Kühlkörper mit einer Nickelschicht überzogen.
Außerdem sorgt die Vernickelung für eine tolle und hochwertige Optik.



Für genügen Frischluft sorgen beim Olymp zwei 140 mm Wing Boost 2 Lüfter aus dem Hause Alpenföhn. Die beiden PWM-Lüfter arbeiten mit einem Drehzahlbereich von 300 bis 1400 U/min.



Diese werden mit jeweils zwei Klammern am Kühlkörper fixiert, sehr einfache Lösung, die einfach von der Hand geht.



Auch die beiden Lüfter verfügen über die bekannte Plus-Funktion, bis zu drei PWM-Lüfter können hier an nur einen PWM-Anschluss auf dem Mainboard angeschlossen werden. Interessant natürlich für Mainboards, die nur über einen PWM-Lüfteranschluss verfügen.



An der Verarbeitung des gesamten Kühlers gibt es absolut nichts auszusetzen, Alpenföhn präsentiert sich hier wie immer von ihrer besten Seite, "Olympisch" könnte man locker sagen.


Verpackung & Zubehör

Großer Kühler, große Verpackung. Mehr brauch man glaube ich nicht sagen.



Im Lieferumfang des Alpenföhn Olymp befindet sich alles, was ihr für den Einbau auf allen gängigen Sockeln benötigt. benötigt.
Beim Montagesystem setzt Alpenföhn auf das sehr einfache und bekannte System, was auch schon beim Matterhorn, Atlas oder beim Himalaya II mehr als positiv ins Auge gefallen ist.






Die Montage

Alpenföhn setzt auf eine Multibackplate, die mit vier gewindebolzen sowie Silikonabstandshaltern bestückt wird. Je nach Sockel ist diese natürlich entsprechend zu Bestücken. Um den CPU-Sockel werden dann je nach Sockel die gewünschten Montagebügel montiert und schlussendlich der Kühlkörper.



Zu beachten gibt es, die Lüfter erst nach der endgültigen Endmontage an dem Kühler zu fixieren, sonst sind manche Schrauben verdeckt.
Es müssen grob 5-10 Minuten eingeplant werden und es sollte ein Schraubendreher zur Hand sein.
Ansonsten geht die Montage fast auch von selbst von der Hand, einfach und durchdacht und am Wichtigsten, Felsenfest.



Für Besitzer einer Skylake CPU bietet Alpenföhn mit den Shock Killer Poles ein Montagesystem an, was die CPU's vor Beschädigungen schützen soll.
Die Shock Poles getauften Stangen, sollen einfach für eine höhere Stabilität des gesamten Kühlers beim Transport sorgen.
Die beiden Shock Killer Poles „Stangen“ werden anstatt zwei der normalen Rändelschrauben auf den Rahmen geschraubt und dann der Kühler drauf gestellt.



Ob man ein System mit einem solchen Schwergewicht transportieren sollte, bleibt eine Ansichtsfrage, raten würde ich das euch persönlich nicht. Egal ob es sich um ein AMD oder Intel-System handelt.

Die Testmessungen

Für den Kühlertest kommt ein aktuelles AMD-System mit einer FX-CPU zum Einsatz.
Der FX-9590 wird in meinem Test mit vier Modulen, sprich acht Kernen betrieben, um in einem endanwederfreundlichen Rahmen zu bleiben.


Das Testsystem:

AMD FX-9590
ASUS Crosshair Formula-z
8GB Crucial Ballistix
KLEVV Genuine DDR3 ( hohe RAM-Kühler)
Sapphire R7 250 Ultimate
Seasonic Fanless 460W
Windows 10 64 bit



Die Temperaturmessungen finden auf einem offenen Tischaufbau statt.

Die Kühler werden mit der Serienbelüftung getestet, diese wird bei maximaler Drehzahl betrieben.
Außerdem wird bei jedem Test dieselbe Wärmeleitpaste in Form von Alpenföhn Glatteis verwendet. Die Raumtemperatur beträgt zwischen 20-23°.

Nach jeweils 30 Minuten werden die Temperaturen im Modus IDLE bzw. PRIME abgelesen und der Test noch einmal wiederholt um möglichst aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten.
Im IDLE wird auf dem Desktop etwas gesurft und mit Skype gearbeitet, unter PRIME kommt Prime95 zum Einsatz.
Alle Temperaturen sind abzüglich der zum Testzeitpunkt herrschenden Raumtemperatur angegeben.

Für die Lautstärkemessung kommt ein VOLTCRAFT SL-100 zum Einsatz, dieses wird in einem Abstand von 60 cm frontal zum Kühler aufgestellt. Als Ausgangsbasis für die Laustärkewerte dient die Raumlautstärke von 23-24 dB(A). Natürlich wird die Lautstärke auch von mir schriftlich beurteilt.


Die Temperaturen





Die Lautstärke



Bei der Lautstärke gibt es beim Alpenföhn Olymp nichts auszusetzen. Bei einer Lüfterspannung von 12V sind die Lüfter je nach Aufbau und sonstiger Hardware l mit ihrem Rauschen zu vernehmen. Jedoch nicht störend. Der Noctua D15 ist hier einen ticken lauter. Wird die Lüfterspannung auf 7V reduziert, vernimmt man die beiden Wing Boost 2 Lüfter nicht mehr. Die Kühlleistung sinkt dabei zwar etwas hinter den D15, jedoch sind die Werte noch immer im grünen Bereich.

Fazit

Zum Schluss kann festgehalten werden, die Kühlleistung ist hervorragend, die Montage ist einfach und sicher und die Lautstärke weiß auch zu gefallen.
Bei besonders empfindlichen Ohren, können die Lüfter etwas gedrosselt werden.
Alpenföhn hat sich Gedanken zur Problematik mit Skylake-CPUs gemacht, Ergebnis sind die Shock Killer Poles. Der Kühler ist damit wirklich stabiler verschraubt, transportieren würde ich meinen PC mit solch einem schweren Kühler trotzdem nicht.



Weiterhin ist der Preis von 60 Euro, Anfangs beim Erscheinen waren es noch 80 Euro, wirklich gerechtfertigt.
Einziger Kritikpunkt bleibt wohl die Größe, als auch die etwas eingeschränkte RAM-Kompatibilität, wobei man hier die Frage aufwerfen kann, warum Arbeitsspeicher immer höhere Kämme benötigt.


Mit dem Alpenföhn Olymp hat Alpenföhn einen wirklich „olympischen“ Kühler vorgestellt, der im Kampf gegen höllische Hitze einem gerne zur Seite steht. 60 Euro sind hier gut investiert.


Positiv:
  • Hervorragende Kühlleistung
  • Einfache & Sichere Montage
  • Verarbeitung
  • Leiser Lüfter
  • Optik

Negativ:
  • RAM-Kompatibilität
  • Größe
Alpenföhn Olymp bei Caseking

Alpenföhn Olymp bei Alpenföhn

Die Hardwarechecker auf YouTube


Geändert von JaRaFi (03.02.2017 um 16:31 Uhr)
JaRaFi ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
Robert (02.02.2017), swatcher1 (03.02.2017)
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Kampf gegen Zensursula TweakPC Newsbot News 0 13.06.2009 16:24
[News] Der Kampf gegen die Raubkopierer TweakPC Newsbot News Archiv 0 20.11.2008 20:19
[News] Kampf gegen Wikipedia.de gestoppt TweakPC Newsbot News 0 17.11.2008 13:42
Der Kampf der Giganten: AMD gegen Intel TweakPC Newsbot News Archiv 0 03.09.2008 00:11
Was macht ihr für EUCH gegen die Hitze? cEdRiC Off Topic 9 22.06.2003 10:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:54 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved