TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2017, 06:37   #1 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.136

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard Nonda ZUS Car Charger - Die "Eierlegende Wollmilchsau" unter den Car-Chargern

Nonda ZUS Car Charger - Die "Eierlegende Wollmilchsau" unter den Car-Chargern

Nonda ist ein hier zu Lande noch recht unbekannter US-amerikanischer Hersteller für kleinen Gadgets wie Schlüsselfindern (iHere 3.0), des USB-C Mini Adapter oder eben des Nonda ZUS Car Charger's. Die Truppe von Nonda kommt aus dem IT-Bekannten Palo Alto und ist nur ungefähr zehn Fußminuten von Apple's Palo Alto Niederlassung entfernt.

Mit dem ZUS Car Charger bietet Nonda einen Ladeadapter für den Zigarettenanschluss im Fahrzeug an, mit dem bis zu zwei Geräte gleichzeitig geladen werden können. Dabei verspricht ein schnelleres Laden als mit herkömmlichen Auto-Ladegeräten. Zudem bietet Nonda noch eine erweitere Funktionalität wie das Merken der Park Position, die Überprüfung der Batterieladung und einige weitere an.

Den Nonda ZUS Car Charger gibt es in zwei Versionen. Einmal gibt es nur das Ladegerät, dass für 42.99 $ (aktuell für 36.99 $ im Angebot) im Nonda-Onlineshop oder für 35 € über deutsche Verkäufer den Besitzer wechselt. Außerdem gibt es den Car Charger noch mit einem Lightning Kabel im "ZUS Charging Pack" für regulär 70.98 $ (aktuell für 60.98 $ im Angebot)

Wie gut der sich der Nonda ZUS Car Charger im Alltag macht und ob alle Funktionen für den Preis überzeugen können, möchte in diesem kurzen Testbericht abhandeln.

Der Car Charger

Der Ladeadapter von Nonda kommt in einem schwarzen Plastikgehäuse daher. An der einen Seite besitzt er den Stecker (welcher eine Titanium-Beschichtung besitzt) für den Zigaretten-Anzünder und am oberen Ende verbreitert sich das Gehäuse. Dadurch ergibt sich Platz für zwei schräg sitzende USB-Buchsen. Nette Besonderheit, diese beiden USB-Buchsen sind reversibel nutzbar - man kann das Kabel also beliebig herum einstecken. Ansonsten ist der Nonda ZUS Car Charger schlicht gehalten. Lediglich drei beleuchtete Punkte sowie das "a" von Nonda zieren das Gehäuse.


(Quelle: Hersteller Homepage - www.nonda.co)

Doch der Ladeadapter kann noch mehr. Da der Nonda ZUS Car Charger in der Bordspannungssteckdose steckt und damit direkt mit 12V versorgt wird, hat Nonda eine Funktion zur Überprüfung des Batterieladezustands integriert. Diese liest direkt aus, wie gut die Versorgungsspannung des Car Chargers und schließt dadurch auf die Batterieladung. Um die "Messergebnisse" dem Benutzer mitzuteilen, hat Nonda eine Bluetooth-Einheit integriert. Über diese kommuniziert der Ladeadapter mit einem gekoppelten Smartphone.

Durch die kompakte Bauweise, sollte das Gerät in vielen Fahrzeugen problemlos genutzt werden können. In meinem Fahrzeug (ein Volkswagen Golf 6) konnte ich das Ladegerät einfach in die Bordspannungssteckdose stecken. Diese sitzt - eigentlich eher ungünstig platziert - in einem Fach sehr nah an der rechten Wand der Mittelkonsole. Dadurch passen breitere Ladegeräte nicht wirklich gut hinein. Auch Ladegeräte mit einem 90°-Kabelabgang machen mit unter Probleme, wenn mehrere Geräte angeschlossen werden sollen. Durch den nahe zu 45° großen Kabelabgang des Nonda ZUS Car Charger lassen sich selbst auf diesem engen Raum zwei Geräte gut anschließen.



Die Gesamtleistung über die USB-Ports beträgt 36,5 Watt. Dabei ist es möglich über jeden Port einzeln die vollen 36,5 Watt abzugreifen.

Die App

Die passende App - "ZUS - Smart Car Locator" genannt - bietet Nonda als kostenlosen Download für Android- und iOS-Geräte an. Die App ist ungefähr 17 MB groß und benötigt lediglich Zugriffsrechte auf die Standortermittlung sowie das Bluetooth des Gerätes. Weitere Zugriffsrechte oder gar In-App-Verkäufe sind nicht nötig, um das volle Potential auszuschöpfen.

Nach dem Start der App wird mit nach einem aufleuchtenden ZUS Car Charger auf dem Display begrüßt. Die intuitive Bedienung führt beim erstmaligen Start durch die Einrichtung der Car Locator App. Dabei wird darauf hingewiesen, dass sowohl Bluetooth als auch das GPS aktiviert sein müssen. Danach folgt ein Hinweis, dass die App auch gewissen Beschränkungen unterliegt und schon ist man im Hauptbildschirm der App. Dieser verrät einem die letzte Position des Fahrzeugs. Dabei kann man entweder dem Richtungspfeil folgen oder durch einen Wisch nach Oben die Google Maps Karte öffnen. Zusätzlich kann man sich einen Alarm setzen (Wecker-Symbol am unteren Rand). Ein nettes Gimmick, dass das Risiko eines Knöllchens verringert. Da die ZUS Car Locator App nur eine gewisse Genauigkeit (ungefähr 15 Meter) bietet, bietet die App auch die Möglichkeit ein Fotos zu machen. Dafür muss der App separat Zugriffsrechte auf die Kamera und die entsprechenden Ordner gegeben werden. Ob man diese Funktion braucht, oder es nicht auch die normale Kamera-App tut, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Natürlich kann man diverse Einstellungen vornehmen. So gibt es die Möglichkeit mehrere Nonda ZUS Car Charger mit Smartphone zu koppeln. Aber auch die Einheiten können zwischen Meter und Fuß umgestellt werden. Fahrzeugdaten können unter dem Punkt "Vehicle Detail" dem jeweiligen ZUS Car Charger zugeordnet werden. Dabei werden Hersteller, Modell sowie Baujahr und das Jahr des letzten Batteriewechsels gespeichert.

Aber die App bietet noch weitere Funktionen. Eine interessantere Funktion ist die Möglichkeit seine Parkposition mit anderen Personen zu teilen. Dies geht einmal über die Funktion "Family Share" sowie über das versenden eines Links per SMS oder Messenger. Für "Family Share" benötigt der Adressat allerdings ebenfalls die ZUS Car Locator App und einen Nonda-Account. Dann wird die jeweils letzte Position aber scheinbar kontinuierlich synchronisiert. Bei dem verschickten Link via Messenger erhält man nur eine einzelne Parkposition. Diese kann aber nicht immer aktuell sein.
Zudem soll der Batterie-Ladezustand vom Fahrzeug gemessen und bewertet werden können. Die App speichert die vom ZUS Car Charger ermittelten Werte und gibt sogar einen Rückblick auf bis zu den letzten 90 Tagen.
Zu guter letzt bietet die App noch die Möglichkeit ein Fahrtenbuch zu führen. Leider gibt es hier doch einen Kritikpunkt in der sonst so guten App. Obwohl sie kostenlos ist, so kann sie nur 60 Fahrten im Monat speichern. Möchte oder benötigt man mehr Fahrten, so kann man diese für 29.99$ Jahresgebühr oder 2.99$ Monatsgebühr freischalten. Dabei gibt es zur Zeit einen 40 Prozent Rabatt - regulär wären 49.99 $ im Jahr oder 4.99 $ monatlich fällig. Die Funktion lässt sich allerdings auch über einen Freischalte-Code aktivieren - woher man diesen bekommt und ob dieser etwas kostet, ist mir nicht bekannt.

Ich habe alle Funktionen einmal kurz in meinem Test-Video beleuchtet.


Die Funktion

Der Nonda ZUS Car Charger lädt bis zu zwei Geräte gleichzeitig. Zum Testen habe ich zwei Smartphones ausprobiert. Zum einen habe ich ein Nokia Lumia 930 und zum anderen ein Samsung Galaxy S6 genutzt. Das Galaxy S6 verfügt im Gegensatz zum Lumia 930 über eine Schnellladefunktion.

Das Lumia 930 startete mit einem komplett leeren Akku, während das Samsung Galaxy S6 immer noch eine Restladung von 57 % hatte. Während zwei Fahrten habe ich die Geräte getrennt von einander laden lassen. Das Lumia 930 wurde nach 35 Minuten auf 29 % Akkuladung geladen. Der Nonda ZUS Car Charger verfügt über eine Schnellladefunktion, wodurch nach einer 41 minütigen Fahrt das Galaxy S6 um ganze 30 % auf 87 % geladen wurde. Auch wenn beide Geräte in annähernd der gleichen Zeit um 30% geladen wurden, so müssen zwei Dinge beachtet werden. Zum einen ist besitzt der Akku des Galaxy S6 eine größere Kapazität (2550mAh gegenüber 2420mAh im Lumia 930). Zum anderen steigt die Dauer des Ladevorgangs bekanntlich an, je mehr der Akku geladen ist. Deshalb gilt: Besitzt man ein Gerät mit Schnellladefunktion, dann kann der ZUS Car Charger seine volle Leistung ausspielen und mit einer kurzen Ladezeit überzeugen. Besitzt das Gerät keine solche Funktion, lädt das Ladegerät von Nonda auch nicht schneller oder langsamer als herkömmliche Auto-Ladegeräte.

Die Funktionen der App klappen in den meisten Fällen tadellos. Die Genauigkeit von ungefähr 15 Meter ist ausreichend, um das Fahrzeug wieder zu finden. Die Zusatzfunktionen wie der Ticket-Alarm oder das Battery Health Monitor sind sehr hilfreich. Wie genau allerdings gemessen wird, konnte ich allerdings nicht testen. Da die App mir einmal 12 V im Fahrbetrieb und einmal 14,7 V mit ausgeschaltetem Motor anzeigte, können die Angaben als sehr gute Richtwerte genutzt werden. Für eine Langzeitüberwachung und der frühzeitigen Defekterkennung aber ein durchaus sinnvolles Werkzeug.
"Family Share" und "Mileage" funktionieren im Alltag ebenfalls gut, haben allerdings einen etwas faden Beigeschmack. Heut zu Tage ist der Ruf nach Datenschutz immer größer, wie die Daten aus der Car Locator App verwendet und ob sie auf einem Server von Nonda gespeichert werden, ist leider nicht ganz ersichtlich. Wer also sehr viel wert auf den Schutz seiner persönlichen Daten legt, wird diese Funktionen eher nicht verwenden. Zudem ist die Upgrade-Politik für das Fahrtenbuch in meinen Augen unnötig.

Das Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass Nonda mit dem ZUS Car Charger ein sehr gutes Produkt im Portfolio hat. Die Verarbeitung ist gelungen und der Aufbau selbst für verstecke Zigarettenanzünder durchdacht. Es können bis zu zwei Geräte geladen werden und bei der Verwendung von "Fast-Charge" können Akkus auch innerhalb kürzester Zeit geladen werden.

Die zusätzlichen Funktionen inklusive der "kostenfreien" App - ZUS Car Locator - können ebenfalls überzeugen. Die Genauigkeit der Fahrzeugsuche ist ausreichend und nette Gimmicks wie der Ticket-Alarm und die Möglichkeit die Parkposition zu teilen sind sehr hilfreich. Der Battery Health Monitor ist für die Langzeitdiagnose der Batterie ausreichend genau, wirkliche Spannungsmessungen führt man ja auch mit einem passenderen Gerät durch.

Lediglich zwei kleine Kritikpunkte gibt es. Das Fahrtenbuch fasst in der kostenfreien App "nur" 60 Fahrten pro Monat - wer mehr will muss mit mindestens 30 $ im Jahr oder 3 $ pro Monat unnötiges Geld ausgeben. Ebenso ist der Preis von regulär 42.99$ ziemlich heftig. Wer nur ein Ladegerät benötigt kommt mit anderen Produkten (bspw. Anker PowerDrive 2) wesentlich günstiger davon. Wer die Funktionen um Fahrtenbuch und Batterie-Monitor immer nutzen möchte, kann aber gut und gerne zugreifen.

positiv

+ gute Verarbeitungsqualität
+ Schnellladefunktion integriert
+ Laden von bis zu zwei Geräten möglich
+ "kostenlose" App bereits mit hoher Funktionalität
+ gute Genauigkeit von 15 Meter bei der Fahrzeugsuche


negativ

- sehr hoher Preis
- kompletter Funktionsumfang (siehe Mileage) nur mit mindestens 30 $ im Jahr möglich
"Ein Mensch handelt zu jeder Zeit egoistisch. Jede noch scheinbar uneigennützige Tat dient nur dazu dem Bild, dass sich ein jeder von sich selbst schafft, zu entsprechen und ist damit im Egoismus gegründet. Der Held rettet die Jungfrau nicht vor dem Drachen, weil die Jungfrau in Not ist. Er tut es, weil er der Vorstellung von sich selbst entsprechen möchte."

Geändert von Robert (13.03.2017 um 16:59 Uhr) Grund: Honda = Nonda ;)
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
car, carchargern, charger, eierlegende wollmilchsau, nonda, zus


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Lesertest] Nonda ZUS Car Charger - Luxus Smartphone-Ladegerät im Test BaseALiEN Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User 0 07.02.2017 12:00
[Lesertest] Nonda ZUS Car Charger bigfoot996 Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User 0 05.12.2016 09:55
Maxtor Diamondmax9 Plus:im Bios als Oaztor"6[160R0"""""""""" +16GB nicht formatierbar SpyThago Festplatten und Datenspeicher 10 02.10.2006 10:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:56 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved