TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2017, 15:17   #1 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von JaRaFi
 

Registriert seit: 17.10.2016
Ort: Im Bilde
Beiträge: 356

JaRaFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Minos X1 optische Gaming Maus - Die 20-Euro Gaming-Maus!

Minos X1 optische Gaming Maus - Die 20-Euro Gaming-Maus!

Der Hersteller Cougar ist mittlerweile nicht nur für seine Gehäuse bekannt, sondern auch für die hauseigene Gaming-peripherie. Mit der Minos X1 hat der Hersteller mit dem wilden Puma als Logo eine „Gaming-Maus“ für sagenhafte 20 Euro im Angebot. Hört sich jetzt auf den ersten Blick nicht sonderlich usergewöhnlich an, doch muss eine gute Maus den wirklich immer teuer sein, wenn man selbst auf einige Features verzichten kann, die für einen nicht von belangt sind. Wir schauen uns genau diese Maus heute im Test an und klären wie viel Gaming-Flair man für 20 Euro aufs Auge bekommt.



Viel Spaß!




Die
Minos X1 im Detail & Ergonomie

Für unter 20 Euro, genauer knappe 18, bekommt ihr schon eine ordentliche Gaming Maus und man muss nicht einmal auf eine orangene dezente Beleuchtung verzichten. Verpackt in einer kleinen Kartonage mit einem kleinen Handbuch kommt das Mäuschen dann zu euch nach Hause Mehr gibt es nicht und mehr brauch es auch nicht!



Die Minos X1 bringt dann knappe 100g auf die Waage, bietet also ein sehr angenehmes Gewicht. Farblich bietet die Maus eine Mischung aus anthrazit sowie orangener LED-beleuchtung, sehr schick. Ansonsten ist die Maus aufgrund ihres Körpers leider nur für Rechtshänder ausgelegt. Allerdings kann man solche Einschränkungen bei einem Preis von 18-Euro mehr als verzeihen. Ansonsten bietet die Maus das, was man von einer Maus erwartet, eine linke sowie rechte Maustaste, zwei Daumentasten, eine DPI-Umschalttaste sowie ein Mausrad mit Tastenfunktion.



Bei der DPI-Taste kann dann zwischen vier DPI-profilen umgeschaltet werden, nämlich (500-, 1000-, 1500- und 2000-DPI). Dies sollte für eine 18 Euro-maus und für Spaß am Spielen mehr als ausreichend sein. Als Sensor kommt ein Avago ADNS-5050 zum Einsatz.

Die Taster der Maus sind dann von Omron gefertigt und sollten somit etwas länger halten, als No-Name-Schalter. Beleuchtet wird die Maus dann am Mausrad und am Cougar-Logo, dezent aber gut, heißt ihr die Devise.



Ansonsten bietet die Maus an den Seiten eine sehr griffige Oberfläche, somit sollte in hitzigen Gefechten die Maus nicht aus der Hand gleiten.
Ansonsten setzte die Minos X1 auf ein 1,8 Meter langes USB-kabel zum Anschluss an den PC.

Weiterhin benötigt die Maus keinen Treiber, hier heißt es anschließen und loslegen.


Der Praxistest der Minos X1

Bei einer Maus ist das Handling wohl der wichtigste Punkt, da jedoch jeder andere Hände hat, ist das hier mein subjektiver persönlicher Eindruck.

Die Minos X1 liegt hervorragend in der Hand, auch wenn man etwas größere Hände hat. Die griffigen Seitenteile erleichtern das Handling enorm und alle tasten lassen sich problemlos erreichen. Egal ob mein Spielen oder Arbeiten macht die Minos X1 wirklich, Spaß. Ich konnte für einen Preis von 18-Euro absolut nichts Negatives bestellen. Der Sensor funktioniert auch auf Holz, Pappe und Papier sehr gut, auf Glas oder besonders glatten Oberflächen, hat er wie die meisten so seine Schwierigkeiten.
Die Beleuchtung in orange gefällt mir sehr gut, schlicht und dezent. Die vier vorgefertigten DPI-profile reichen für den normalen Alltag mehr als aus und so kann jeder die Empfindlichkeit nach seinen persönlichen Wünschen grob einstellen. Mehr brauch man meiner Meinung nach auch nicht, wenn es einfach eine Gaming-Maus sein soll.




Ansonsten bietet die Maus für ihre 18 Euro außerdem eine hervorragende Verarbeitung, die keinen Anlass zur Kritik lässt.



Fazit

Zum Schluss kann ich die Minos X1 nur empfehlen, kleiner wehmutstrocken, Linkshänder können die Maus nicht benutzen.



Ansonsten bietet die Gaming-maus, die ohne Treiber daher kommt viel Mäuschen fürs Geld.
Die Performance stimmt, die Features sowieso und auch die Verarbeitung ist wie angesprochen hervorragend. Einfach eine Maus fürs Spielen und Arbeiten ohne Schnick/Schnack.
Hat mir der Treiber gefehlt? Ehrliche persönliche Antwort: „Nein!“ Aber die Maus hat für die angepeilten 18 Euro sowieso schon meine Erwartungen übertroffen, im positiven Sinne.

Für 18 Euro kann man hier wirklich bedenkenlos zugreifen, wer mehr möchte und auch einen Treiber, sollte natürlich zu größeren Modellen greifen. Wer aber eine Maus sucht, weile r eine Maus sucht, hier ist eure Maus!

Cougar Minos X1 bei Caseking


Geändert von JaRaFi (01.07.2017 um 15:55 Uhr)
JaRaFi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Gamer-Schnäppchen: Roccat Kone XTD Gaming Maus für 59,99 Euro TweakPC Newsbot News 0 18.04.2016 15:44
[News] Corsair Sabre RGB Maus: Die ultraleichte Gaming-Maus TweakPC Newsbot News 0 31.10.2014 09:34
[News] Rapoo: VPRO V900 Laser Gaming Maus - Einstieg in den Gaming-Maus-Markt TweakPC Newsbot News 3 17.07.2014 12:51
[News] Sharkoon Force: Gaming-Maus für nur 11 Euro angekündigt TweakPC Newsbot News 1 25.06.2014 07:24


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:04 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved