TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.09.2017, 15:59   #1 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von Oromis
 

Registriert seit: 30.05.2016
Beiträge: 628

Oromis wird schon bald berühmt werden

Standard Noctua NF-A12x15 – Eule auf Schlankheitskur

Noctua NF-A12x15 – Eule auf Schlankheitskur

- Einleitung
- Testsystem
- Spezifikationen
- Lieferumfang
- Design, Besonderheiten und Verarbeitungsqualität
- Montage
- Lautstärke und Leistung
- Fazit

Einleitung

Die österreichische Firma Noctua dürfte wohl allen ein Begriff sein: Schon seit 12 Jahren versorgt das Unternehmen den High-End und Enthusiastenmarkt für Lüfter und Kühler.

Heute im Test befindet sich einer der neuesten Lüfter aus Noctuas' Produktsortiment: Der kurz vor der Computex vorgestellt NF-A12x15; ein Lüfter mit 120mm Rahmenbreite und einer Einbautiefe von schmaleren 15 statt den üblichen 25mm.

Wie für die Lüfter des Unternehmens üblich sind dabei einige charakteristische Features wieder dabei: Ein entkoppelter Rahmen, ein SS02-Lager, diverse typische Eigenschaften der Rotor- und Rahmengeometrie und die braune Farbgebung.
Doch beim NF-A12x15 handelt es sich nicht nur um ein reines Produktupdate, stattdessen kommt hier eine Besonderheit zum Einsatz: Der Bereich um die Nabe (mit der angetriebenes Achse verbundenes Bauteil) ist mit Metall verstärkt, um eine höhere Langlebigkeit zu gewährleisten.

Wie bei Noctua häufig gibt es den Lüfter in zwei Ausführungen: Als PWM-(4-Pin) und als FLX-(3-Pin)-Variante. Beide kosten knapp 20€ und haben eine sechsjährige Herstellergarantie. Im Test zum Einsatz kommt die Variante mit PWM.

Testsystem

Für die folgenden Tests wird ein System bestehend aus folgenden Komponenten verwendet:
Ein i7 5820K auf Standardtakt, als Mainboard dient ein MSI X99S SLI Plus, als Grafikkarte eine Sapphire R9 380 Nitro.
Verbaut wird das ganze in einem Anidees AI-6B, vorne und hinten befinden sich jeweils die größtmöglichen Be Quiet! Silent Wings 2 Lüfter.

Spezifikationen

- Abmessungen (BxHxT): 120x120x15 mm
- Gewicht: 128,5g
- Umdrehungen (LNA): 1850 (1400)
- Volumenstrom (LNA): 94,2 m³/h (70,8 m³/h)
- Statischer Druck (LNA): 1,53m m H2O (0,9 mm H2O)
- Leistungsaufnahme: 1,56W
- Stromstärke: 0,13A
- Blätter: 7
- Anschluss: 4 Pin, 20cm
- Aktueller Händlerpreis: 20€
- Garantie: 6 Jahres

Lieferumfang

Der Lüfter kommt in der charakteristischen braun weißen Verpackung daher. In dieser befindet sich auch das umfangreiche Zubehör: Eine Anleitung, Montageschrauben und alternativ Entkopplungsstifte, ein Verlängerungskabel (30cm), ein Y-Kabel und der hauseigene Low Noise Adapter. Das gesamte Zubehör setzt auf schwarze Stecker mit schwarzem Kabelsleeve und macht dementsprechend einen sehr wertigen Eindruck.
[/url]
Design, Besonderheiten und Verarbeitungsqualität

Der NF-A12x15 kommt wie alle „klassischen“ Lüfter von Noctua zweifarbig braun daher: Der Rahmen ist in einem sehr hellen Farbton, wohingegen der Rotor und die Entkopplungspads dunkelbraun sind.

Bereits am Rahmen gibt es einige kleine Elemente die den Lüfter vom klassischen Aufbau trennen, so ist beispielsweise der Rand noch mit einer Mittelstrebe ausgestattet, während die meisten Lüfter hier nur oben und unten eine Strebe einsetzen. Als kleine optisches Extra ist an der dem Anschluss gegenüberliegenden Seite das Firmenlogo eingegossen worden.

An der Innenseite des Rahmens befinden sich weitere Merkmale, die man bereits bei anderen Noctua-Lüftern bereits gesehen hat: Der Rand an der einsaugenden Seite ist nicht planar sondern abgestuft („Stepped Inlet Design“) was die Leistung erhöhen soll. Im Inneren des Rahmens befinden sich zudem dreieckige Einbuchtungen („Inner Surface Microstructures“), die ebenso die Leistung erhöhen und zudem gleichzeitig das Betriebsgeräusch mindern sollen.

Der Motorbereich wird durch fünf entlang der Strömungsrichtung gewinkelte Streben gehalten.

Am Rotor erwartet einen die bereits erwähnte Metallverstärkung und der kreisförmige Kanal am Rand des Innenbereichs, der einerseits die Spritzgussnähte kaschiert und andererseits die Bauteilstabilität erhöhen soll.

An den sieben Lüfterblättern befinden sich jeweils drei Erhöhungen („Flow Acceleration Channels“), die die Effizienz steigern und das Betriebsgeräusch mindern sollen.

Die Verarbeitung des Lüfters ist, wie bei Noctua gewohnt, tadellos: Die einzelnen Elemente sind sehr stabil, die Kanten durchgehend sauber. Es sollte bedacht werden, dass durch die Metallverstrebung in der Mitte sich dort nicht die übliche Spritzguss-Naht befindet; stattdessen befinden sich sieben davon in dem kreisförmigen Kanal. Das ist keineswegs ein Nachteil, aber eine optische Besonderheit.

Montage

Der Lüfter kann, wie bereits erwähnt, direkt verschraubt oder mit Noctuas Entkopplungsset installiert werden. In beiden Varianten liegt der Kühler auf den vier Gummipads – eines in jeder Ecke – auf, die die meisten Vibrationen bereits eliminieren dürften.

Für die Montage mit den NA-AV3 getauften Entkopplungsstifte muss einfach der Lüfter an das Gehäuse gehalten und anschließend die Gummistifte durch Gehäusewand und Lüfter gedrückt werden. Dadurch ist der Kühler nur noch über elastische Elemente mit dem Gehäuse verbunden; was eine bestmögliche Entkopplung bietet und damit insbesondere eine Verbesserung bringt wenn der Lüfter auf der Eigenfrequenz des Gehäuses vibriert.

Lautstärke und Leistung

Um die Leistungsfähigkeit eines Lüfters zu bestimmen gibt es viele – mehr oder weniger sinnvolle – Wege. Der klassischste wäre den Lüfter an einem CPU-Kühler zu testen; da allerdings auf keinem der zur Verfügung stehenden Kühlkörper ein Lüfter mit abweichender Tiefe montiert werden kann fällt diese Option leider flach.

Stattdessen wird der Lüfter hier als „Zubringer“ für die Grafikkarte eingesetzt: Im Boden vieler Gehäuse können nur flache Lüfter wie eben der NF-A12x15 eingebaut werden, da höhere Modelle mit den Anschlüssen des Netzteil-Kabelmanagements kollidieren. In diesem Fall blasen der NF-A12x15 und der Vergleichslüfter - ein Scythe Slip Stream Slim 1200rpm – also vom Boden des Gehäuses her Luft auf die Grafikkarte. Zwischen den Lüftern und der Grafikkarte befinden sich vom Netzteil herkommend alle Stromkabel des Gehäuses, was eine gute Simulation von beengten ITX-Platzverhältnissen sein dürfte.

Für die Tests werden die Lüfter der Grafikkarte auf 2400 RPM festgesetzt. Die Grafikkarte wird bei einer Zimmertemperatur von 20°C für exakt 10 Minuten mit Furmark aufgeheizt; die von AMD WattMan ausgelesene Temperatur gilt als Ergebnis.
Der untere Frontlüfter bleibt während den Tests aus, so das die getesteten Lüfter die einzigen sind, die die Grafikkarte mit Luft versorgen.

[Über den Temperaturen wird im Diagramm die ausgelesene Drehzahl angezeigt]

Beide Lüfter haben eine unterschiedliche Ausrichtung, weswegen die Interpretation etwas erschwert wird: Der Scythe Slip Stream dreht nur bis 1200, der NF-A12x15 bis 1800 Umdrehungen. Dementsprechend ist der Noctua-Lüfter bei 12V lauter aber auch deutlich kühler.
Ein direkter Vergleich der beiden Lüfter ist beispielsweise im 5V-Betrieb des NF-A12x15 möglich: Hier schneidet der Noctua-Lüfter um 2°C besser ab als das Modell von Scythe, ist aber auf einem Lautstärkeniveau. Die Leistungsfähigkeit des Lüfters, insbesondere pro Lautstärke, kann sich im Vergleich zur Konkurrenz also durchaus sehen lassen.

Beim Betriebsgeräusch schlägt sich der Lüfter recht gut: Bei 5V ist er leise, fast nicht hörbar. Bei 12V wird er etwas lauter als die hauseigenen Modelle NF-P12 und NF-P14 - was insbesondere an der höheren Tonfrequenz liegen dürfte – bleibt aber noch gut im Rahmen. Ein Lagerschleifen oder vergleichbare Störgeräusche traten im Test, wie von Noctua gewohnt, nicht auf.

Um einen Eindruck der Lautstärke zu vermitteln sind unter folgendem drei Vergleichsaufnahmen von einem Rode MP5 zu finden, die in einer schallgedämmten Box gemacht wurden. Da das Testverfahren noch nicht final ist, sollen diese Aufnahmen aber nur einen groben Eindruck geben.
Der Downloadlink (Wav 32Bit): https://www.mediafire.com/file/r8102...Soundfiles.zip

Fazit

Mit dem NF-A12x15 besetzt Noctua eine Marktlücke. 120mm-Lüfter mit einer Tiefe von 15mm und weniger gibt es – die beiden Versionen von Noctua mit einbezogen – aktuell nur 11 Stück in Deutschland zu kaufen; und die neuesten Konkurrenzmodelle sind dabei 2014 vorgestellt worden.

Der Lüfter kann sich damit, momentan wohl konkurrenzlos, als diesbezüglich bestes Gesamtpaket platzieren: Die sehr gute Verarbeitungsqualität in Kombination mit dem umfangreichen Zubehör findet man bei flachen Lüftern sonst nirgends. Auch die Kühlleistung braucht sich dabei nicht zu verstecken, wobei hier für eine Erstplatzierung vorher noch weitere Modelle getestet werden müssten.

In jedem Fall ist die Lautstärke wie von Noctua gewohnt: Der Lüfter wird nie aufdringlich und die wahrnehmbaren Geräusche werden nur durch den Luftstrom verursacht – der Motor und das Lager bleiben lautlos.

Alles in allem ist der NF-12x15 für seinen Preis von 19€ das Edelmodell unter den flachen 120mm-Lüftern. Wer für enge Verhältnisse, wie beispielsweise in einem ITX-System, noch Belüftungsmöglichkeiten sucht, und den Aufpreis zu Konkurrenzmodellen nicht scheut, der ist mit diesem Lüfter auf jeden Fall gut beraten.

Positiv:
- Kühlleistung
- Zubehör (Adapter, Entkopplung)
- Lautstärke

Negativ:
- (Anschaffungskosten)

Freundin? Ich? Heißt Vega.

Geändert von Oromis (02.10.2017 um 10:54 Uhr)
Oromis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Noctua @Computex2010 chrisr15 Cooling - Kühler, Lüfter etc. 1 04.06.2010 18:22
Verkaufe: Noctua NH-C12P 331BK Biete 1 16.02.2010 14:41
Pentium D 930 mit Noctua Slugger Cooling - Kühler, Lüfter etc. 2 20.09.2006 10:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:01 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved