TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Festplatten und Datenspeicher

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 1 Stimmen, 1,00 durchschnittlich. Ansicht
Alt 18.03.2017, 10:14   #1 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von MisteryX
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: München (nähe)
Beiträge: 3.593

MisteryX befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Zukunftssicheres NAS

Hallo,

ich überlege derzeit mir ein NAS zu zu legen. Es soll vorwiegend zum Auslagern von Daten und zu Backup Zwecken dienen. Die Menge der Daten ist nicht besonders groß, ich denke, dass ich aktuell mit 2 TB gut auskommen werden. Das ganze soll allerdings auch erweiterbar und damit Zukunftssicher sein. Zusätzlich wünsche ich mir eine Ausfallsicherheit.

Folgendes Szenario habe ich mir überlegt:

- 4 Bay NAS
- 2x 3 TB Platten (eine habe ich bereits im PC verbaut, die dann ins NAS wandert)
- RAID 1
- Später aufrüsten mit weiteren 3 TB Platten und RAID 5

Hört sich das für euch Vernünftig an oder habt ihr andere Ideen? Hat jemand Hardware Erfahrungen und kann mir evtl. ein NAS empfehlen? Sind 3 TB Platten noch sinnvoll bzw. bekomme ich die auch noch in 2-4 Jahren oder gibts dann nur noch 4+ TB Platten?

Vielen Dank schon mal!
MisteryX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2017, 13:17   #2 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.580

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Zukunftssicheres NAS

Hallo,

also ich habe gerade das hier von QNAP gekauft




is ist relativ günstig
es funktioniert super
die software ist extrem gut
es ist schnell > 100 MB/s
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2017, 13:39   #3 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von MisteryX
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: München (nähe)
Beiträge: 3.593

MisteryX befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zukunftssicheres NAS

Ja, an dieses NAS habe ich auch schon gedacht. Schon mal gut zu wissen, dass du damit gut Erfahrungen gemacht hast. Danke

Wie sieht denn deine Platten Konfiguration aus?
MisteryX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2017, 13:55   #4 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.580

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Zukunftssicheres NAS

ich hab 3x4 TB drin im Raid 5

im letzen Schacht hab ich ne 8 TB "schrott sammel HDD" ^^
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 09:14   #5 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 1.386

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: Zukunftssicheres NAS

Moin.
Zitat:
Zitat von MisteryX Beitrag anzeigen
[...]Folgendes Szenario habe ich mir überlegt:

- 4 Bay NAS
- 2x 3 TB Platten (eine habe ich bereits im PC verbaut, die dann ins NAS wandert)
- RAID 1
- Später aufrüsten mit weiteren 3 TB Platten und RAID 5[...]
Du kannst aus einem RAID1 kein RAID5 machen, dazu musst du die Daten vom RAID1 irgendwohin sichern, das RAID1 platt machen und ein neues RAID5 erstellen. Davon abgesehen kannst du die Platten nicht einfach aus deinem Rechner aus- und ins NAS einbauen, auch das geht nur mit vorheriger Datensicherung und Neu-Initialisierung der Platten im NAS - das aber nur am Rande.

"Zukunftssicher" ist so ne Sache: Wenn du "nur" ein Datengrab haben möchtest, kannst du auch ein NAS aus der Krabbelecke nehmen, z.B. von Zyxel. Wenn du mehr Features auf dem NAS haben willst, greif zu Synology oder QNAP. Gerade die Synos werden sehr aktiv und aktuell mit Software-Updates gepflegt und sind ziemlich unkaputtbar.

Wirklich sparsam ist keines der Fertigsysteme, wenn du also ein Auge auf den Stromverbrauch wirfst, kommst du um einen Eigenbau nicht herum. In der c't gibt's regelmässig sparsame Bauvorschläge für genau solche Zwecke, also OS kommt dann z.B. OpenMediaVault zum Einsatz.

Ich hab mir hier ein Debian-System installiert und OMV draufgepackt, das Teil geht automatisch schlafen und wird nur geweckt, wenn entweder eine TV-Aufnahme zu erledigen ist oder es geweckt wird (geht über ein kleines Tool im SysTray).

Last but not least:
Als reines Datengrab würd ich nur mit zwei Platten im RAID1 planen, ganz egal ob Selbstbau oder Fertig-NAS. Die gesparte Kohle würd' ich in ein Backup meines NAS investieren, denn -wie schon oft erwähnt- ein RAID ersetzt kein Backup. Wenn dir das Netzteil des NAS durchbrennt, das Mainboard die Hufe hochreisst oder sich Ransomware auf deinem Rechner breit macht und die Daten auf deinem NAS/RAID mit verschlüsselt, schaust du in die Röhre.

*Just my 5 Cent*

Cheers,
Joshua
select * from USERS where IQ > 60
0 rows returned.
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 11:35   #6 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.580

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Zukunftssicheres NAS

Das neue Qnap ist recht sparsam, muss das mal genau vermessen.

Schlafen lassen und WOL usw geht damit auch. Wenn man sich nicht um so ein Linux Nas kümmern will denk ich es ist ne gute und günstige Lösung.

Die neue QNAP Software denke ich kann etwa das gleiche wie Synologie, mir gefällt sie sogar fast etwas besser. Finde es etwas einfacher.

>Du kannst aus einem RAID1 kein RAID5 machen,

So etwas geht nur mit den Drobos weil die ein virtuelles Raid benutzen.
Aber die sind leider deutlich teurer.

Hatte das ja hier mal getestet
Drobo 5N NAS im Test - Einfache Bedienung, hohe Sicherheit und Flexibilit?t.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 13:33   #7 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von MisteryX
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: München (nähe)
Beiträge: 3.593

MisteryX befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zukunftssicheres NAS

Hallo,

schon mal danke für die wertvollen Informationen.

Zitat:
Zitat von Joshua Beitrag anzeigen
Du kannst aus einem RAID1 kein RAID5 machen, dazu musst du die Daten vom RAID1 irgendwohin sichern, das RAID1 platt machen und ein neues RAID5 erstellen.
Eigentlich dachte ich, das wird z.B. von dem bereits erwähnten QNAP NAS unterstützt: https://www.qnap.com/en/support/con_show.php?cid=11 Wenn ich dort nach "TS-431P" suche, kommt ich auf folgende Seite QNAP Turbo NAS Software User Manual

Dort steht unter "Migrieren einer RAID-Konfiguration", dass man von einem einzelnen Laufwerk auf RAID 1 und von RAID 1 auf RAID 5 umstellen kann. Aber das scheint wohl stark von Typ des NAS abhängig zu sein. Hier scheint auf jeden Vorsicht beim Kauf geboten zu sein.

Zitat:
Zitat von Joshua Beitrag anzeigen
Davon abgesehen kannst du die Platten nicht einfach aus deinem Rechner aus- und ins NAS einbauen, auch das geht nur mit vorheriger Datensicherung und Neu-Initialisierung der Platten im NAS - das aber nur am Rande.
Das wollte ich wie auch mit einer RAID Migration lösen.


Zitat:
Zitat von Joshua Beitrag anzeigen
Wirklich sparsam ist keines der Fertigsysteme, wenn du also ein Auge auf den Stromverbrauch wirfst, kommst du um einen Eigenbau nicht herum. In der c't gibt's regelmässig sparsame Bauvorschläge für genau solche Zwecke, also OS kommt dann z.B. OpenMediaVault zum Einsatz.
Danke für den Hinweis! Da werde ich nächste Woche in der Arbeit gleich mal einen Blick ins c't Archiv werfen

Geändert von MisteryX (19.03.2017 um 13:47 Uhr)
MisteryX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2017, 13:43   #8 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von MisteryX
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: München (nähe)
Beiträge: 3.593

MisteryX befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zukunftssicheres NAS

Falls der Thread auch noch für andere Nutzern von Interesse ist:

Habe mir das QNAP TS-431P geholt. Das Migrieren von Single Disk auf RAID 1 hat problemlos geklappt - ich hoffe das wird irgendwann bei RAID 1 zu RAID 5 auch so sein. Kann ich also bisher nur empfehlen
MisteryX ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (15.04.2017)
Antwort

Stichworte
nas, zukunftssicheres


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:46 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved