TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > TweakPC Community > Sport, Freizeit und Hobby > Folding@home

Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.07.2011, 18:37   #1 (permalink)
Heimkehrer
 
Benutzerbild von Uwe64LE
 

Registriert seit: 23.02.2003
Ort: Leipzig
Beiträge: 7.981

Uwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz sein

Standard f@h: Energieeffizienz

Hallo,

ich hab vor über 2 Jahren im Thread f@h: Gedanken zum Stromverbrauch schon einmal versucht, mich dem Thema Stromverbrauch auf objektive Weise zu nähern.
Leider muss ich den Versuch als gescheitert ansehen, da die Diskussion in eine völlig andere Richtung lief.

Aus diesem Grund will ich diesmal sowohl organisatorisch, als auch inhaltlich völlig anders an das Thema herangehen.
Der Thread ist als Hilfestellung bzw. als Gedankenanstoß gedacht. Deswegen werde ich ihn schließen und einen separaten Diskussionsthread starten.
So kann jeder seine Meinung äußern, ohne potentielle Neufalter zu verwirren oder- schlimmer noch- gleich zu verprellen.

Leider gibt es in unserem Forum (außer mir) keinen f@h-Verrückten, der sich hardware unter dem Gesichtspunkt der Folding-Effizienz kauft.
Aus diesem Grund werde ich auch nicht näher auf den Punkt eingehen.
Es sei mir nur der Hinweis gestattet, dass bei halbwegs modernen Komponenten das Thema deadline keine Rolle mehr spielt- die Wahl des richtigen clients vorausgesetzt.

Ich möchte einfach meine Erfahrungen Preis geben. Man kann sie nutzen, den eigenen Gegebenheiten anpassen, verfeinern. Man kann sie aber auch ignorieren.
Wir leben in einem freien Land (OK, das wäre schon wieder ein neues Thema ...)
Ich bitte euch nur um Eines: wenn euch die Thematik nicht interessiert, dann seid einfach mal tolerant.
Bashing ist für Niemanden eine Hilfe.


Nun zum eigentlichen Thema:

Ich habe mich aus mehreren Gründen dafür entschieden, das Projekt Folding@Home zu unterstützen.
Aber auch ich gehe nicht arbeiten, um mein Geld mit beiden Händen aus dem Fenster zu werfen. Deswegen mache ich mir Gedanken, bei dem, was ich tue.


Erste pekuniäre Überlegung: Strom kostet Geld. Wie kann ich Einfluß nehmen?

U.a. durch die Intensität des Faltens, die Wahl des clients und den Preis für die Energie. Bei einem neuen System zusätzlich durch die Wahl der Komponenten.

Ich habe mir mal den Stromverbrauch in meinem Haushalt genauer angesehen und dabei festgestellt, dass
  • meine Spülmaschine ausschließlich nachts läuft
  • meine Waschmaschine und mein Trockner ausschließlich am Wochenende im Einsatz sind
  • mein Fernseher fast nie tagsüber benutzt wird
  • meine Rechner fast nur nach 20 Uhr laufen

Ich verbrauche mehr als 80% der Energie Nachts und am Wochenende.
Deswegen habe ich mir einen Anbieter gesucht, der nach HT und NT abrechnet und der nach 20 Uhr und am WE wenig kostet.
Zu meinem Glück trifft das auf meinen lokalen Versorger zu, der nebenbei auch noch völlig auf Kernenergie verzichtet.


Nächste Überlegung: der client muss so gewählt werden, dass die deadline auf keinen Fall ein Problem darstellt.

Single Core oder ältere Dual Cores schaffen keine SMP WU.
Außerdem wurde vor einigen Monaten ein Bonussystem eingeführt. Momentan lohnen sich SMP und BIG nur, wenn man einen möglichst hohen Bonus schafft.

GPU ATI - client v7beta
GPU nVidia
-Geforce 8, 9 und 200 - GPU2
-ab Fermi - GPU3

"ältere CPU" - einfacher Console Client 6.23
4-Kern-CPU - "High Performance" Client V6 SMP2 6.34
4-Kern+SMT - SMP2 client mit BIG ADV Einstellungen

Momentan gibt es nur bei SMP und BIG ADV einen Bonus. Hier ist also darauf zu achten, dass man eine WU nicht vor deren Ende unterbricht (Einzelheiten dazu später).
Bei single core CPU und bei GPU ist es hingegen völlig unerheblich, wie oft und wie lange ich eine WU unterbreche- so lange die deadline eingehalten wird, gibt es die volle Punktzahl.
Angeblich soll sich das demnächst beim GPU-Folden auch ändern- hier kommt demnächst wohl ebenfalls ein Bonus. Wenn es so weit ist, werde ich berichten.


Der Effizienz-GAU: "abgeschossene" WU

An die OC-Freunde: man schraubt prinzipiell nur am Anfang einer WU an der Taktschraube. Es soll ja Leute geben, die bei 90% nochmal rumspielen müssen
und dann die komplette Arbeit in´s Nirvana jagen.
Wenn ich ne WU abschieße, dann bitte bei 2 oder 3 %

WU pausiert und dann vergessen- Bonus weg oder gar WU futsch.

Dagegen gibt es ein probates Mittel und dieser Tip ist der eigentliche Anlass für meinen Thread:


Die Verknüpfung des " -oneunit"-flags mit dem Shutdown Timer

In 90% aller Fälle, ist meine SMP-WU mitten im Arbeiten, wenn ich morgens aus dem Haus muss. Was tun? Bonus verfallen lassen oder Kiste den ganzen Tag laufen lassen?
Ich handhabe das so:
WU kurz unterbrechen.
Rechtsklick auf Verknüpfung und " -oneunit" anhängen.



Damit habe ich dem client mitgeteilt, dass er nach einer (in diesem Fall der laufenden) WU nur noch die Resultate sendet und sich danach beendet.
Wenn ich den client nun neu starte, wird der Befehl übernommen.

Damit der PC nicht den ganzen Tag im Leerlauf vor sich hin dümpelt, brauche ich jetzt also noch eine Möglichkeit, dass er sich runter fährt.
Dazu gibt es mehrere Programme, Skripte, Aufgabenplaner etc.

Ich nutze persönlich den Shutdown Timer.



Durch einen Klick auf Processes erscheint ein grauer Kasten, den man mit activate (rechts oben im Grauen) aktivieren muss. Nun erhält man einen Überblick aller laufenden Prozesse ...



und wählt den Richtigen aus:



Da die gewählte Aktivität ja ausgeführt werden soll, wenn der Prozess beendet wurde, muss man natürlich noch auf "not running" umstellen und um dem client Zeit zum Senden zu verschaffen, noch 5 Minuten hinzufügen.

Noch feiner wird die ganze Geschichte, wenn man den PC nicht runter fahren lässt, sondern- wie im shot zu sehen- Hibernate einstellt.

Abends ein Klick auf die Maus und der PC ist startklar. Erspart das Geld für ne SSD


Meinungsäußerungen, Hinweise etc bitte hier: f@h: Diskussion zum Thema Energieeffizienz
Uwe64LE ist offline  
6 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
hoyy (14.07.2011), Mother-Brain (13.07.2011), Profi Overclocker (15.07.2011), Raffnix (15.07.2011), Robert (13.07.2011), RoE187 (14.07.2011)
Thema geschlossen

Stichworte
energieeffizienz, f@h


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] AMD: Greenland-GPUs mit Fokus auf Energieeffizienz TweakPC Newsbot News 0 22.04.2015 18:32
f@h: Diskussion zum Thema Energieeffizienz Uwe64LE Folding@home 1 09.04.2012 15:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:50 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved