TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Grafikkarten und Displays allgemein

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 1 Stimmen, 1,00 durchschnittlich. Ansicht
Alt 13.09.2015, 12:35   #1 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 09.09.2009
Ort: Bottrop
Beiträge: 122

Holzi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Hi Leute,

ich habe mich jetzt schon durch alle möglichen Foren geschlagen und bin mir leider immer noch nicht so wirklich im Klaren, was denn jetzt der richtige Kaufen wäre.

Ich möchte auf 4K umsteigen, heißt ich brauche einen neuen Monitor und auch eine neue Grafikkarte.

Als Monitor habe ich evtl. den Asus PB279Q im Auge, ich warte evtl noch auf den neuen von ASUS ROG mit G-Sync und IPS. Habe gelesen, dass die IPS Monitore farblich sehr gut sind, oder lohnt sich der Preis für die Technologie nicht? Habe leider noch nie einen direkten Vergleich live gesehen.

Als zweites stellt sich mir die Frage, welche Grafikkarte oder Karten ich dafür benötige. Bisher habe ich keine klare aussage bzw. Test gefunden, die meine Frage richtig beantwortet. Ist für das Spielen von z.B. Diablo3, Witcher 3 oder CS-GO besser eine Single GPU oder ein SLI? Natürlich mit selben Budget, also Bsp. eine GTX 980 TI oder 2x GTX 970.

Als letztes stellt sich mir noch die Frage, ob ich generell noch etwas warten sollte. Denn die nächsten Spiele werden ja auch für DX12 programmiert und dort sollen die ATI Grafikkarten ja sehr von provitieren, da NVIDIA noch ein umständlichen Datenverkehr eingebaut hat. Würde sich dann eher eine Graka wie die STRIX R9 390X lohnen?

Ich hoffe das Thema gab es so nicht schon einmal.

Vielen Dank schon mal
Holzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2015, 13:17   #2 (permalink)
Mega Hyperaktiver Nerd
 
Benutzerbild von Profi Overclocker
 

Registriert seit: 12.12.2009
Ort: Erkelenz
Beiträge: 7.512

Profi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Wenn du deinen Bildschirm via HDMI anschließen willst, ist AMD aktuell nicht so gut aufgestellt, da nur 4K@30Hz unterstützt werden.

Via DP sind da auch 60Hz drin.

Was hast du dir vorgestellt, mit wie vielen FPS du dann die Games zocken möchtest?
Ich habe aktuell eine Fury X, allerdings eine nicht all zu schnelle CPU. Viele Games lassen sich da via VSR mit 4K recht problemlos spielen. Da müssen dann aber zum Teil AA runter gestellt werden. Sonst macht das keinen Spaß.

40FPS hätte ich selber schon gerne.
F1 2014: Alles voll: 37(CPU limit)->80FPS
Far Cry 4: Alles voll mit 4xMSAA --> 36-60FPS

Natürlich immer mit 4K ohne Mods.

AMD Karten sollen generell etwas mehr Leistung unter 4K entwickeln und weniger einbrechen.

Welche Basis hast du denn?

Unter 4K ist Profit von Dx12 eher gering, da die Karten hier tendenziell viel eher limitieren, als eine halbwegs aktuelle CPU die tun würde

Zu SLI mit 2 970 gegen einer 980Ti kann ich leider nichts beitragen - auch zu den genannten Games nicht

Main:
MSI Z170A GAMING PRO|Intel Core i7 6700k|AMD RX VEGA 64
|AMD Radeon Pro Duo |AMD Radeon Fury X|Samsung 950 Pro NVMe M2 256 GB|Cougar Panzer Max|LEPA G1600 1600W

Server:
ASUS Z6PE-D18|Intel Xeon X5670|Intel Xeon X5670|96GB RAM Hynix DDR3 1333 RDIMM ECC|HP P410 1GB FBWC


In Bau - AMD Dragon Platform:
ASUS M3A79-T Deluxe|AMD Phenom II X4 940BE|Scythe Mugen 2 Rev. B|ATI Radeon HD480X2|ATI Radeon HD4870X2|CoolerMaster HAF932
Profi Overclocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2015, 13:26   #3 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 09.09.2009
Ort: Bottrop
Beiträge: 122

Holzi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Wollts gerade nachtragen Hier einmal mein Aktuelles System.

Win 7 64Bit Ultimate
G.Skill Trid 2x 4GB DDR3 2400Mhz (ist aktuell auf 1600 eingestellt)
Intel I5-4760K (Mugen 4 Kühler)
Asus Sabertooth Z87
550 Watt Netzteil von Corsair
Nvidia GTX 670 Phantom
Asus Essence STX
1x SSD 250GB
2x HDD

Also ich würde auf jeden Fall zu DP statt HDMI zurückgreifen, denn 30Hz geht garnicht .

Also an FPS hätte ich bei dem Shooter CS-GO ganz gern konstant 128, aber bei so Grafikintensiven Spielen wie z.b. Witcher 3 würden mir 40-60 reichen. Mit G-Sync laufen 30Fps doch auch noch mal flüssiger als ohne oder? Wenn ich die vergleiche so richtig verstanden habe soll G-Sync dieses Schwammige spielgefühl bei niedrigen FPS verbessern.
Holzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2015, 13:29   #4 (permalink)
Mega Hyperaktiver Nerd
 
Benutzerbild von Profi Overclocker
 

Registriert seit: 12.12.2009
Ort: Erkelenz
Beiträge: 7.512

Profi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

30FPS sind trotzdem nicht das wahre.

Meiner Meinung hat man ab 40FPS doch ein deutlich besseres Gefühl

Ich denke mal, dass bei CS:GO die CPU auch eine entscheidende Rolle spielt.

Deine Basis ist auf jeden Fall gut genug, um gute Leistungen mit neuen Karten zu erreichen.
Profi Overclocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2015, 13:37   #5 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 09.09.2009
Ort: Bottrop
Beiträge: 122

Holzi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Ja klar, eigentlich hätte ich am liebsten min. 60 FPS bei allen Spielen.

Zur Not könnte ich meine CPU noch takten, da die K Versionen ja einen offenen Multi haben, aber bisher hatte ich da keine Zeit zu. Denn irgendwie mache ich irgendwas falsch bisher lief nicht einmal 3.9/4Ghz stabil, tortz erhöter Vcore.
Vllt habe ich ja Glück und auf der Dreamhack 2016 gibt es leute die davon Ahnung haben und mir dabei helfen .

Welche Graka würdest du mir denn empfehlen? Ich finde zwar 600/700€ bisschen happig für ne Grafikkarte aber wenn ich 4K spiele möchte ich mich nicht mit 30 FPS rumschlagen.
Holzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2015, 13:52   #6 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.602

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Wenn du auf 4K gehtst, wirst du dich damit abfinden müssen, dass einige Spiele eben nicht mit vollen Details zu zocken sind.

Wenn nicht jetzt, dann spätestens die nächste Generation. Witcher 3 ist schon echt hart, auf vollen Details drück man da schnell bis 25 FPS runter.

G-Sync hilft dabei tatsächlich deutlich, weil man wenigstens die elenden Tearings weg bekommt, und es nicht mehr ganz so "hakelig" ist wie auf einem normalen Bildschirm

Richtig super gehts aber nicht.

GTX 970 zu nehmen macht überhaupt keinen Sinn, weil es dir dann am Ende an Speicher mangelt. Bei den einfachen Games funktioniert das noch gut, aber bei den richtig harten Sachen hast du dann immer wieder mal nachladeruckler, weil der Speicher voll ist.
Sprich wenn du jetzt 2x 970 kaufst, verkaufst du die vermutlich in einem Jahr wieder.

Dann lieber jetzt eine 980 Kaufen und später eine zweite dazu, wobei besser ist direkt eine 980 Ti oder eben eine AMD Fury X

Ab etwa 660 € bekommst du eine 980 Ti, die ist derzeit für 4K sicherlich die beste Karte

Zum Beispiel so etwas:
Gainward GeForce GTX 980 Ti Phoenix GS im Test
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
Stöhnie (13.09.2015), Tweak-IT (17.09.2015)
Alt 13.09.2015, 17:06   #7 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 09.09.2009
Ort: Bottrop
Beiträge: 122

Holzi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Ja klar, so AA etwas runter stellen ist ja noch vertretbar.

Okay und die 6GB Speicher der 980 GTX wären evtl. noch zu wenig, dass ich irgendwann auch 2skt. aufrüsten sollte? Oder bezog sich das auf die normalen GTX 980 die 4GB haben. Die ATI R9 390X hat bsp. 8Gb.

Gibt es denn schon irgendwelche Infos, wann die neuen NVIDIA Karten kommen? Da ich gern eine 4K Monitor mit G-Sync und IPS hätte muss ich sowieso noch etwas warten. Der ROG SWIFT PG27AQ von Asus ist da denke ich mal eine gute Wahl, aber mal sehen wie teuer der werden soll.
Holzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2015, 17:55   #8 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.602

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Also mit 6 GB Speicher kommt man gut hin.

Wann neue Karten von Nvidia kommen, das ist kaum abzusehen , denke dieses Jahr sicher nicht mehr

Die 390X ist für 4 K wäre ein option, braucht allerdings viel Strom.
ist etwa auf dem selben level wie eine 980, wobei ich dann die 980 vorziehen würde.

Derzeit gibt es echt wenige Games die wirklich bei mehr als 4 GB Speichernutzung einen echten Visuellen Vorteil bieten.

Wenn du deine Ansprüche so setzt, das nicht alles unbedingt auf MAX stehen muss, ist ne 390X oder ne 980 sicher ne gute Lösung bis die nächste Generation kommt und auch nicht so extrem teuer.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2015, 18:56   #9 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 09.09.2009
Ort: Bottrop
Beiträge: 122

Holzi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Alles klar, mir ist eigentlich immer wichtig, dass die Texturen usw. auf Max können. Bei der Kantenglättung reicht mir meistens die 1 Stufe, kann natürlich bei 4K anders sein. Was ich z.B. immer deaktiviert habe ist die Bewegungsunschärfe, das hasse ich

Habe mir gerade the Witcher 3 gekauft, ich werde gleich mal schauen ob das in meinen Augen Spielbar ist mit meiner 670 GTX. Falls jahr werde ich vllt noch bis Anfang oder Mitte 2016 warten, ich vermute mal das der 4K Monitor von ASUS ROG auch um die 600 - 800€ kosten wird, wenn nicht sogar noch mehr. Dann wäre ich inkl. 980 TI bei 1600€ das ist schon ne Hausnummer.

Ist bei der GTX 980 und der TI-Version "nur" der 6GB statt 4GB speicher der Unterschied, oder hat die TI auch einen neueren/schnelleren Chip? Denn bsp. eine EVGA 980 Superclocked ACX hat 1266 GPU takt und kostet 580€ eine TI mit vergleichbaren GPU-Takt fängt bei 790€ an.

Geändert von Holzi (13.09.2015 um 19:26 Uhr)
Holzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2015, 20:07   #10 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.602

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Die TI hat einen deutlich stärkeren Chip als die 980.

Die Ti hat die gleiche GPU wie die Titan aber nur 6 GB und nicht 12 GB Speicher.

Nvidia GeForce GTX 980 Ti im Test

Ich würde mich nicht so auf den GPU Takt versteifen.

Eine langsamere GTX 980 Ti mit weniger takt für 650 € ist trotzdem um Längen schneller als eine hoch getaktete 980.

Wenn du also viel Geld ausgeben willst, dann ist eine günstige 980 Ti die bessere Wahl.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2015, 09:29   #11 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 09.09.2009
Ort: Bottrop
Beiträge: 122

Holzi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Mensch ich bin so hin und her gerissen

Aber ich denke ich werde noch etwas warten, dann habe ich auch einen Preis zum ROG Monitor.

Das schlimme ist nur mit meiner GTX 670 macht es gerade nicht soo Spaß the Witcher zu spielen , wenn alles auf Niedrig steht habe ich 40-60 Fps
Holzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2015, 14:01   #12 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.602

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Ja im Moment ist es wirklich schwer....

Ob man die 600€ raus hauen soll oder nicht, das kann dir vermutlich im Moment echt keiner genau sagen wie lange es dann vorhalten wird.

Wenn man wirklich in 4 K alles max Details haben will sollte man vielleicht doch eher auf die nächste Generation warten.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 08:53   #13 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von tomcatoggo
 

Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Oberhausen
Beiträge: 1.339

tomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

...weil ich da so drüber gelesen habe... nur mal etwas, das mir aufgefallen ist: Holzi, Du schreibst, Du möchtest Graka und Monitor tauschen... wäre ein Tausch des Netzteils (bei Anschaffung entsprechend großer Grafikkarte) nicht auch sinnvoll / notwendig? ...nur mal so eingeworfen... hat mich nur erstaunt, dass das bisher nicht aufgetaucht ist...
tomcatoggo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 09:02   #14 (permalink)
Mega Hyperaktiver Nerd
 
Benutzerbild von Profi Overclocker
 

Registriert seit: 12.12.2009
Ort: Erkelenz
Beiträge: 7.512

Profi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Das Netzteil sollte da noch locker mithalten können.

Seine jetzige Karte braucht schon 170W. Eine 980 würde 165 und eine 980 Ti 250W. Eine 390X hätte 275W.
Alles problemlos
Profi Overclocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 13:12   #15 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von tomcatoggo
 

Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Oberhausen
Beiträge: 1.339

tomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Ich hatte da eher an die SLI Kombo gedacht... mit nur einer sollte es klar gehen. Aber ich bin auch nicht der Spezialist wenn es um Netzteile geht
tomcatoggo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 16:01   #16 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 9.941

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Zitat:
Zitat von Holzi Beitrag anzeigen
Mensch ich bin so hin und her gerissen

Aber ich denke ich werde noch etwas warten, dann habe ich auch einen Preis zum ROG Monitor.

Das schlimme ist nur mit meiner GTX 670 macht es gerade nicht soo Spaß the Witcher zu spielen , wenn alles auf Niedrig steht habe ich 40-60 Fps
Bei Witcher 3 reichen 30fps im Allgemeinen hin.

Ich hab mit ner 680er immerhin fast alles auf High am laufen - und damit ca. 25-40fps (je nach Gegend). Hairworks muss aber deaktiviert werden. (bei 1920x1200)
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 23:24   #17 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 09.09.2009
Ort: Bottrop
Beiträge: 122

Holzi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

SLI kommt für mich nicht mehr in Frage habe da nur schlechtes drüber gelesen. Ich warte jetzt erst mal etwas ab. Habe mir auch so manche Tests angeschaut und bei manchen Spielen reichen selbst die 6GB nicht wirklich. Ich hoffe das bald ein paar Nvidia kommen mit 10/12 GB (außer Titan), die dann so in dem GTX 980 TI Rahmen spielt, nur eben mit mehr DDR und neuerer GPU.

Die Geschichte mit dem Netzteil ist sowieso immer so eine Sache, die meisten Geräte brauchen nicht einmal unter Vollast die angegebene Wattzahl. Hatte mal irgendwo ein Test gesehen, dort hatte das System Lt. Herstellerangabe ca. 600/650W und unter Last hat sich der Rechner gerade mal 280-350W gezogen.

Ich habe meine 670 jetzt soweit es geht übertaktet, +75GPU-Core und +600Mem hz. Witcher läuft jetzt so aus nem Mischmasch zwischen niedrig und hoch recht flüssig. Die meisten Spiele, die ich aktuell spiele kann ich auf komplett high spielen, von daher wird das warten relativ erträglich . Obwohl ich natürlich schon gern ne neue hätte, aber jetzt wird erst mal nen urlaub bezahl da gehen 4 980GTX TI für drauf :/

PS: Klar normal reichen 30FPS, aber ich bin als Shooterspieler daran gewöhnt die FPS bei 125/128 zu fixen und wenn man dann ein Spiel mit 30FPS spielt kommt das einem sehr schwammig vor.
Holzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2016, 12:11   #18 (permalink)
Taschenrechner
 

Registriert seit: 21.11.2016
Ort: D:\TH\SLF
Beiträge: 50

AndrewPoison befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Was ist beim Umstieg auf 4K zu beachten?

Evtl. wäre noch zu beachten, ob du bei 4K noch DPI-Scaling nutzen willst/musst. Software, die darauf nicht ausgelegt ist, erscheint dann unter Umständen unscharf oder mit teils seltsamen Bedienelementen.
AndrewPoison ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
beachten, umstieg


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist beim einbau des Cpus zu beachten?? KCK CPUs und Mainboards allgemein 5 22.03.2008 00:00
Was muss ich beim 939 MB beachten? Coint AMD: CPUs und Mainboards 34 20.02.2007 22:28
Was beachten beim Rambus Speicher? Sebastian2 RAM Arbeitsspeicher 1 01.11.2004 11:30
beachten beim kauf eines 3200+ Hazard Kaufberatung 10 03.07.2004 12:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:58 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved