TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Kaufberatung > Komplett-PCs, Konfigurationen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2017, 15:08   #1 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 90

maku befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Hallo zusammen,

nachdem mein Hauptrechner jetzt mittlerweile auch schon wieder fast 5 Jahre alt ist, wird es vermutlich langsam mal Zeit auf den aktuellen Stand der Technik zu wechseln

Generell kann man sagen, dass die Zusammenstellung von damals sehr gut und zuverlässig über die Jahre gehalten hat - wenn man mal von den massiven anfänglichen Schwierigkeiten mit dem ASrock-Mainboard absieht und die 3TB Seagate Platten waren damals vermutlich auch nicht unbedingt die beste Wahl.

Zum Budget gibt es eigentlich nur die Einschränkung, dass das PL-Verhältnis optimal sein sollte bzw. dass die Kiste zu meinen Anforderungen passt.
Ursprünglich ging ich davon aus, dass man mit 2.000€ eigentlich problemlos hinkommen müsste - dies erwies sich leider als Trugschluss, da ja auch noch ein neuer Monitor angeschafft werden soll.


Im Zuge des neuen Rechnerbaus würde ich dann auch von Win 7 Pro auf 10 Pro wechseln - auch wenn ich es nicht unbedingt gerne mache, aber alles andere macht Stand heute ja denke ich relativ wenig Sinn...


Mein neuer Hauptrechner soll nach wie vor für normale Büroanwendungen, Fotobearbeitung und zum Spielen dienen.
Außerdem habe ich auch mehrere Windows und Linux VMs (VMware Workstation) darauf laufen (parallel eigentlich nie mehr als zwei gleichzeitig).


Nachfolgend mal die Komponenten, die ich nach einiger Recherche in die engere Auswahl genommen habe:


CPU (Sockel AM4):
AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX ~205€


CPU-Kühler:
der AMD Wraith Spire sollte eigentlich ausreichen?!


Mainboard:
Gigabyte AORUS GA-AX370-Gaming 5 AMD X370 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail ~200€


RAM:
32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit ~250€


Gehäuse:
Corsair Carbide Clear 400C mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz ~80€


Gehäuselüfter (alle per PWM über das Mainboard):
3 x Noctua NF-A14 PWM 140x140x25mm 300-1500 ~je 20€
1 x Noctua NF-F12 PWM 120x120x25mm 1500 U/min 22 dB(A) braun/beige ~20€


Netzteil:
500 Watt be quiet! Straight Power 10 CM Modular 80+ Gold ~ 95€


Grafikkarte:
8GB Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) ~280€


SSD:
Samsung 850 Pro 1TB ~400€ (mit etwas Glück über eBay - bei MF und Konsorten generell mal 50€ teurer)


HDDs (für RAID1-Betrieb):
4000GB Hitachi Deskstar NAS IDK 0S03665 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s ~je 140€


Monitor:
24" (60,96cm) Asus PB Serie PB248Q schwarz 1920x1200 1xHDMI 1.3 / 1xVGA / 1xDVI / 1xDP ~300€
--> alternativ habe ich hier noch den Eizo EV2455 im Hinterkopf (bin mir allerdings nicht sicher, ob der den Aufpreis von 100€ wert ist)


Über eure Meinungen hierzu würde ich mich sehr freuen.
In diesem Sinne - vorab schon mal vielen Dank, auch für das Lesen meines Beitrags.
maku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 21:50   #2 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 03.06.2017
Beiträge: 1

rembo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Mainboard würde ich ein günstigeres nehmen, z.B. ASUS Prime X370-Pro.

Bei der SSD würde mir auch eine EVO reichen.

Als HDDs WD Reds, aber das ist wohl Geschmackssache.

Außerdem würde ich keinen von den beiden Monitoren nehmen. Die sind für meine Verhältnisse schon zu alt und haben kein FreeSync. Da würde ich einen iiyama ProLite X2788QS-B1 vorschlagen (16:10 Monitore mit FreeSync gibt es momentan leider nicht).

Versteh zudem nicht, wieso du vier teure Gehäuselüfter kaufen willst, aber keinen CPU-Kühler.

just my two cents
rembo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2017, 04:59   #3 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 12.04.2016
Ort: auffe Insel
Beiträge: 630

Stefan Payne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Die GraKa ist eine gute Wahl, ist momentan nur sehr schwer bis gar nicht zu bekommen
Mining sei dank, mal wieder...

Zitat:
Zitat von rembo Beitrag anzeigen
Mainboard würde ich ein günstigeres nehmen, z.B. ASUS Prime X370-Pro.
Wenn er wirklich hoch taktenden Speicher möchte, muss er ein teureres (6 Layer) Board nehmen, damit das ganze zuverlässig funktioniert.

Zitat:
Zitat von rembo Beitrag anzeigen
Versteh zudem nicht, wieso du vier teure Gehäuselüfter kaufen willst, aber keinen CPU-Kühler.
Agreed
Die CPU Kühler verwenden meist robuste und haltbare Modelle - die aber nicht unbedingt leise sind und z.T. deutlich hörbare Lagergeräusche emittieren...
“Take the risk of thinking for yourself, much more happiness, truth, beauty and wisdom will come to you that way.”
Christopher Hitchens
Stefan Payne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2017, 20:09   #4 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.076

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Hallo maku,

mein Vorschlag wäre es das X370-Board gegen ein B350-Board zu tauschen. Ich benutze bspw. das Asrock B350M Pro4 (https://www.mindfactory.de/product_i...l_1144067.html) und hab darauf einen Ryzen 5 1400 laufen. Nach dem BIOS-Update auf die neuste Version gibt es keine Probleme beim Übertakten (aktuell läuft meiner mit 4,05GHz - 4,15GHz sind aber auch möglich mit mehr Spannung). Der RAM läuft wie bei allen Board mal besser mal schlechter. 3200er RAM läuft allerdings auch schon auf dem Board - welcher genau weiß ich allerdings nicht, da ich Crucial Ballistrix Tactical 3000er (https://www.mindfactory.de/product_i...t_1110661.html) verwende. Hintergrund der Ballistrix Tactical ist Dualrank. Aktuell läuft dieser leider nur mit 2666 MHz, allerdings gibt es ja demnächst ein Bios-Update, was diese Problematik beheben soll.


Beim Monitor bin ich ganz ehrlich - ich weiß nicht ob sich die 100€ Aufpreis für den Eizo-Monitor lohnen. Ich habe mir vor ein paar Jahren direkt bei Erscheinen den Eizo Forris FS2333 gekauft. Ich persönlich sehe keinen Unterschied zu den Monitoren von Freunden - außer beim Preis der Eizo hatte damals 300€ gekostet, die anderen so um die 150€.

Beim CPU-Kühler nimmst du lieber was besseres als den boxed-Kühler. Denn der 1600 hat nur den normalen boxed Kühler - der ist nicht so leistungsstark, wie der Wraith-Kühler. Nur die X-Modelle haben den Wraith-Kühler meines Wissens nach.
"Ein Mensch handelt zu jeder Zeit egoistisch. Jede noch scheinbar uneigennützige Tat dient nur dazu dem Bild, dass sich ein jeder von sich selbst schafft, zu entsprechen und ist damit im Egoismus gegründet. Der Held rettet die Jungfrau nicht vor dem Drachen, weil die Jungfrau in Not ist. Er tut es, weil er der Vorstellung von sich selbst entsprechen möchte."
MisterSchue ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 11:08   #5 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 90

maku befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Ich werde mal auf die einzelnen Komponenten bezogen antworten

Mainboard:
Ich denke das Gaming 5 hat das beste P/L-Verhältnis und im Gegensatz zu einem 150€ Board die von mir benötigten Anschlüsse.
Außerdem dürften die Gigabyte-Boards aktuell die stabilsten sein - bei allem was man so über AM4 liest.
Jedenfalls hat es für mich ausreichend USB-Anschlüsse, den besten LAN-Port, den besten Audio-Chip, ausreichend PWM-Anschlüsse usw.
In Summe also für den Preis sicherlich das beste Mainboard am Markt.

SSD:
Was haltet ihr denn von der Kingston KC400 als Alternative?

Monitor:
Der iiyama ist leider viel zu groß für meinen kleinen Schreibtisch - maximal 24" geht.
Genrell muss ein älteres Modell ja nicht schlecht sein - im Gegenteil - es hat sich schon bewährt (oder auch nicht).

Gehäuselüfter:
In meinem jetztigen Gehäuse habe ich auch 4 Lüfter drin und das Corsair 400C ist ja nochmals ne Ecke kompakter. Ich denke 4 Lüfter müssten es da schon sein - im Falle von hochsommerlichen Temperaturen und den verbauten Komponenten.

Das 400C benötigt meines Erachtens unbedingt einen 140er Lüfter vor der Festplattenhalterung vorne.
Also sind vermutlich vorne 2 Lüfter Pflicht, da die Luft ja nur über Schlitze an der Seite in der geschlossenen Front angesaugt wird.

Ob der hinten oben im Deckel benötigt wird bzw. die Luftabfuhr beschleunigen kann - ich denke darüber könnte man diskutieren.

CPU + Kühler:
Hier liest man im Prinzip überall, dass ein 1600er das beste P/L-Verhältnis hat und die Boxed-Kühler seit langem mal wieder richtig gut seien.
Ich habe aber auch keine Schmerzen damit auf den 1600X zu setzen und noch einen Kühler dazu zu holen - wäre halt nochmals der Aufpreis zum X und ein Kühler für ~50€.

Wobei das ggf. vielleicht doch keine schlechte Investition wäre.

@MisterSchue
Der 1600 hat den Wraith-Kühler. Die X-Varianten haben überhaupt keinen Kühler dabei.
maku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2017, 21:17   #6 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 90

maku befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Welchen Kühler würdet ihr aktuell zum 1600X empfehlen, der auch in den Corsair 400C noch problemlos rein passt (und der nicht sehr unständlich zu montieren ist und unter den auch noch RAM ohne biegen und brechen passt)?

btw. RAM:
3200er sollte ausreichen, oder?
Ich habe jetzt schon häufiger gelesen, dass man beim 32GB Kit auf 2 x 16GB Dual Rank Module setzen sollte - ist das soweit korrekt?
maku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 04:40   #7 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 12.04.2016
Ort: auffe Insel
Beiträge: 630

Stefan Payne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Zitat:
Zitat von maku Beitrag anzeigen
Welchen Kühler würdet ihr aktuell zum 1600X empfehlen, der auch in den Corsair 400C noch problemlos rein passt (und der nicht sehr unständlich zu montieren ist und unter den auch noch RAM ohne biegen und brechen passt)?
k/a, wie groß muss dann der Kühler sein? bzw wie klein??
Generell: Kühler mit Direkt Touch Heatpipe Blödsinn sind eher zu meiden...

Und du musst schauen, ob ein Am4 Kit dem Kühler schon beiliegt oder vom Hersteller nachgesendet werden muss...
Auch ists wichtig, dass der Kühlerhersteller die originale AMD Backplate verwendet - die ist nämlich verklebt.

Scythe hat einiges im Programm, wie auch Noctua.

Zitat:
Zitat von maku Beitrag anzeigen
3200er sollte ausreichen, oder?
Ich habe jetzt schon häufiger gelesen, dass man beim 32GB Kit auf 2 x 16GB Dual Rank Module setzen sollte - ist das soweit korrekt?
jein...

Schau bitte in AM4 Erfahrungs Threads, was die Leute zu dem RAM sagen, ob er gut läuft oder eher nicht. Und auch, ob es Erfahrungen mit deinem Board gibt.

Generell:
Dual Rank ist performanter, aber du erreichst nicht den Takt von Single Ran Speicher.
Stefan Payne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 07:00   #8 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.076

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Zitat:
Zitat von maku Beitrag anzeigen
Welchen Kühler würdet ihr aktuell zum 1600X empfehlen, der auch in den Corsair 400C noch problemlos rein passt (und der nicht sehr unständlich zu montieren ist und unter den auch noch RAM ohne biegen und brechen passt)?
Wieviel willst denn ausgeben? Wenn Geld keine Rolle spielt - was deine Konfiguration ja irgendwie vermuten lässt. ^^ Dann nimm die Deepcool Captain 240 - ich finde die mega-gut. Zumind. in meinem Silverstone Kublai KL07, dass nur auf Geräuschdämmung ausgelegt ist und nicht auf Kühlung, kühlt das den übertakteten Ryzen 5 1400 auf akzeptable 63°C herunter - bei 27°C Raumtemperatur. In einem "offenerem" Gehäuse kommt man teilweise auf Temperaturen von unter 60°C - dann allerdings auch bei einer etwas niedrigeren Raumtemperatur. Habe aber auch die Thermal Grizzly Kryonaut drunter.



Ansonsten nimmst du halt so einen Wald-und-Wiesen-Kühler. Da in das Gehäuse Kühler bis 170mm Höhe reinpassen, kannst du also auch Kühlungsmonster einbauen. Ne gängige Empfehlung ist eigentlich der Be Quiet! Shadow Rock 2 - den habe ich auch ne Zeit lang genutzt und der hat auch sehr gute Kühlungsresultate gebracht. Günstige Alternative, die trotzdem noch sehr gut ist: Artic Cooling Freezer A32 oder die neuere Version A33 (Plus). Allerdings sind die Arctic Kühler meiner Meinung nach immer etwas frickelig bei der Montage.

Zitat:
Zitat von maku Beitrag anzeigen
btw. RAM:
3200er sollte ausreichen, oder?
Ich habe jetzt schon häufiger gelesen, dass man beim 32GB Kit auf 2 x 16GB Dual Rank Module setzen sollte - ist das soweit korrekt?
3200er ist wohl mehr als ausreichend - theoretisch läuft alles ab 3200er ja eh unter OC auf den Boards - auch wenn mit den kommenden Bios-Versionen (oder AGESA???-Versionen RAM bis DDR4-4000 problemlos unterstützt werden soll).
Ich bin zwar nach wie vor der Meinung dass man aktuell mit hochtaktendem Dual-Rank-RAM am besten fährt - da gab es eine schöne Untersuchung von PCGH. Diese zeigt, das DualRank 2666er RAM bis auf 1-2% an SingleRank 3200er RAM heran kommt. Sprich mit 3000er/3200er DualRank sollte man *theoretisch* noch mal ein paar Prozent mehr herausholen. In meinen bisherigen Tests konnte ich allerdings iwie noch keine Unterschiede zwischen 2133er und 2666er Einstellung feststellen.

Wie Stefan aber schon schrieb, aktuell gibt es noch so einige Probleme bei der RAM-Kompatibilität. Deswegen entweder vorher viel belesen oder auf gut Glück kaufen und dann selbst ausprobieren - und dann fleißig in unseren Ryzen-Sammelthread schreiben. ^^
MisterSchue ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 21:23   #9 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 90

maku befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Zunächst mal vielen Dank für eure Antworten.

Zitat:
Zitat von Stefan Payne Beitrag anzeigen
k/a, wie groß muss dann der Kühler sein? bzw wie klein??
Generell: Kühler mit Direkt Touch Heatpipe Blödsinn sind eher zu meiden...
Wenn ich das richtig sehe müsste er nur in der Höhe (170mm) limitiert sein + genug Platz für etwas höheren RAM haben.

Zitat:
Zitat von Stefan Payne Beitrag anzeigen
Und du musst schauen, ob ein Am4 Kit dem Kühler schon beiliegt oder vom Hersteller nachgesendet werden muss...
Auch ists wichtig, dass der Kühlerhersteller die originale AMD Backplate verwendet - die ist nämlich verklebt.

Scythe hat einiges im Programm, wie auch Noctua.


jein...

Schau bitte in AM4 Erfahrungs Threads, was die Leute zu dem RAM sagen, ob er gut läuft oder eher nicht. Und auch, ob es Erfahrungen mit deinem Board gibt.

Generell:
Dual Rank ist performanter, aber du erreichst nicht den Takt von Single Ran Speicher.
Ich dachte nur Asus haben Boards mit verklebter Backplate?


Zitat:
Zitat von MisterSchue Beitrag anzeigen
Wieviel willst denn ausgeben? Wenn Geld keine Rolle spielt - was deine Konfiguration ja irgendwie vermuten lässt. ^^ Dann nimm die Deepcool Captain 240 - ich finde die mega-gut. Zumind. in meinem Silverstone Kublai KL07, dass nur auf Geräuschdämmung ausgelegt ist und nicht auf Kühlung, kühlt das den übertakteten Ryzen 5 1400 auf akzeptable 63°C herunter - bei 27°C Raumtemperatur. In einem "offenerem" Gehäuse kommt man teilweise auf Temperaturen von unter 60°C - dann allerdings auch bei einer etwas niedrigeren Raumtemperatur. Habe aber auch die Thermal Grizzly Kryonaut drunter.


Ansonsten nimmst du halt so einen Wald-und-Wiesen-Kühler. Da in das Gehäuse Kühler bis 170mm Höhe reinpassen, kannst du also auch Kühlungsmonster einbauen. Ne gängige Empfehlung ist eigentlich der Be Quiet! Shadow Rock 2 - den habe ich auch ne Zeit lang genutzt und der hat auch sehr gute Kühlungsresultate gebracht. Günstige Alternative, die trotzdem noch sehr gut ist: Artic Cooling Freezer A32 oder die neuere Version A33 (Plus). Allerdings sind die Arctic Kühler meiner Meinung nach immer etwas frickelig bei der Montage.



3200er ist wohl mehr als ausreichend - theoretisch läuft alles ab 3200er ja eh unter OC auf den Boards - auch wenn mit den kommenden Bios-Versionen (oder AGESA???-Versionen RAM bis DDR4-4000 problemlos unterstützt werden soll).
Ich bin zwar nach wie vor der Meinung dass man aktuell mit hochtaktendem Dual-Rank-RAM am besten fährt - da gab es eine schöne Untersuchung von PCGH. Diese zeigt, das DualRank 2666er RAM bis auf 1-2% an SingleRank 3200er RAM heran kommt. Sprich mit 3000er/3200er DualRank sollte man *theoretisch* noch mal ein paar Prozent mehr herausholen. In meinen bisherigen Tests konnte ich allerdings iwie noch keine Unterschiede zwischen 2133er und 2666er Einstellung feststellen.

Wie Stefan aber schon schrieb, aktuell gibt es noch so einige Probleme bei der RAM-Kompatibilität. Deswegen entweder vorher viel belesen oder auf gut Glück kaufen und dann selbst ausprobieren - und dann fleißig in unseren Ryzen-Sammelthread schreiben. ^^
Ich glaube Wasserkühler ware schon ziemlich Overkill für mich - möchte eigentlich erstmal von OC absehen


CPU + Kühler:
Bezüglich eines passenden Kühlers für den 1600X auf dem Gigabyte Gaming 5 MB habe ich mal noch ein wenig recherchiert und bin letztendlich bei folgenden Kühlern "hängen geblieben" (wobei die Direct Touch Kühler ja häufig kritisiert werden):

Scythe Mugen 5 PCGH Edition Tower Kühler
be quiet! Pure Rock Tower Kühler
be quiet! Pure Rock Slim Tower Kühler
be quiet! Shadow Rock 2 Tower Kühler
EKL Ben Nevis Tower Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev. B Tower Kühler
Thermalright True Spirit 120 M BW Rev. A Tower Kühler
Thermalright True Spirit 140 Direct Tower Kühler

Welchen würdet ihr empfehlen (entsprechend der Voraussetzung: genug Platz für RAM und keine komplizierte Befestigung)?


RAM:
Hätte noch jemand eine Alternativ-Empfehlung zum >32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit<?
Mit ~250€ hat das ja schon ein sehr gutes P/L-Verhältnis, wenn ich jetzt nichts übersehen habe.


SSD:
Da werde ich höchstwahrscheinlich von der 850 Pro auf die Kingston SSDNow KC400 1TB umswitchen.
maku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2017, 06:23   #10 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 12.04.2016
Ort: auffe Insel
Beiträge: 630

Stefan Payne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Zitat:
Zitat von maku Beitrag anzeigen
Wenn ich das richtig sehe müsste er nur in der Höhe (170mm) limitiert sein + genug Platz für etwas höheren RAM haben.
Also völlig egal...
Entsprechend kannst eigentlich jeden Kühler nehmen...

Zitat:
Zitat von maku Beitrag anzeigen
Ich dachte nur Asus haben Boards mit verklebter Backplate?
K/a, ist eh bei jedem Board bei, macht also kaum Sinn, die nicht zu nutzen...


Zitat:
Zitat von maku Beitrag anzeigen
CPU + Kühler:
Scythe Mugen 5 PCGH Edition Tower Kühler
be quiet! Pure Rock Tower Kühler
be quiet! Pure Rock Slim Tower Kühler
be quiet! Shadow Rock 2 Tower Kühler
EKL Ben Nevis Tower Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev. B Tower Kühler
Thermalright True Spirit 120 M BW Rev. A Tower Kühler
Thermalright True Spirit 140 Direct Tower Kühler
Die be quiet Kühler sind nicht sonderlich empfehlenswert für AMD; da man nur die Doppeltürme nach hinten raus blasend montieren kann.
der Mugen 5 in der PCGH Edition hat schon 'nen AM4 Mounting Kit bei, beim rest weiß ichs nicht, würde aber erwarten, das sie zusätzlich zu besorgen sind.

Aber hier würde ich fast zu 'Nem Noctua Kühler tendieren wollen...


Zitat:
Zitat von maku Beitrag anzeigen
RAM:
Hätte noch jemand eine Alternativ-Empfehlung zum >32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit<?
Mit ~250€ hat das ja schon ein sehr gutes P/L-Verhältnis, wenn ich jetzt nichts übersehen habe.
Ja, einen von denen:
https://www.hardwareluxx.de/communit...e-1161530.html


SSD:
Da werde ich höchstwahrscheinlich von der 850 Pro auf die Kingston SSDNow KC400 1TB umswitchen.[/QUOTE]
Stefan Payne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2017, 11:13   #11 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 90

maku befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Der Noctua NH-U12S SE-AM4 macht eigentlich keinen schlechten Eindruck und ist mit 60€ auch noch einigermaßen bezahlbar - oder wäre von Noctua eher ein anderes Modell empfehlenswert?


Vielen Dank für den Tipp mit dem Link - bin mal alle 2 x 16GB Kits durchgegangen.

Die 2 x 16GB Kits sollen wohl alle Dual Rank sein - ist das richtig?
Ausgerechnet die G.Skill RipJaws V 32GB DDR4-3200 CL16 haben wohl als einzige in der Serie Hynix M-Die Speicher verbaut und keine Samsung B-Die :/

In wie weit könnte das problematisch werden?
Immerhin kosten die gut 70€ weniger als das gleiche Kit mit CL15.
maku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2017, 21:17   #12 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 90

maku befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Zusammenstellung neuer (Gaming) PC mit RAID1 und SSD

Gehäuselüfter:
Diesbezüglich habe ich mich nochmals etwas eingelesen und dann leicht umdisponiert.

Aus dem Corsair 400C würde ich die zwei bereits verbauten 3-Pin-Lüfter ausbauen und die folgenden Lüfter einbauen:
3 x Noctua NF-A14 PWM 140x140x25mm 300-1500 U/min
1 x Noctua NF-S12A PWM 120x120x25mm 1200 U/min
maku ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
gaming, raid1, ssd, zusammenstellung


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenstellung neuer PC mit RAID1 (auch zum Spielen) maku Komplett-PCs, Konfigurationen 30 18.06.2012 19:23
neuer Gaming PC bitte Zusammenstellung prüfen Tweak-IT Komplett-PCs, Konfigurationen 4 08.06.2012 12:37
Zusammenstellung Gaming PC John Komplett-PCs, Konfigurationen 1 27.09.2007 16:08
Meinungen zu Gaming-PC Zusammenstellung cain85 Komplett-PCs, Konfigurationen 3 25.02.2007 12:46
Mein neuer Rechner [Gamersystem] - gute Zusammenstellung? Orendo Kaufberatung 5 23.09.2006 12:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:17 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved