TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Kaufberatung > Komplett-PCs, Konfigurationen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.09.2017, 08:27   #1 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.246

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard TweakPC Kaufempfehlungen

Hallo zusammen,

da immer wieder alte wie neue Forennutzer unseren Rat bezüglich einer möglichen Konfiguration erbitten, es im Forum aber noch keine wirklichen Kaufempfehlungen gibt, habe ich mir einmal die Mühe gemacht und verschiedene Kombinationen entsprechend den Budgets und den Anforderungen konfiguriert. Natürlich sind das keine festen Konfigurationen und auch die Preise können ein wenig variieren, aber ich möchte allen - ja genau dir! - , die nicht (mehr) ganz so in Hardware-Themen bewandert sind eine gute Diskussionsgrundlage bieten.

Der Übersicht zu Liebe wird der erste Beitrag das Inhaltsverzeichnis und wichtige Grundlagen sowie ein Archiv für alte Konfigurationen darstellen. Die Beiträge 2-4 werden sich dann mit den Konfigurationen im Detail beschäftigen.

Alle Konfigurationen werden entsprechenden Konfigurationsgruppen (siehe auch unten) zugeordnet. Diese Gruppen sind:
  • Komplett-Rechner
  • Komplett-Systeme
  • Aufrüst-Kits
Innerhalb dieser Gruppen gibt es, wie oben bereits erwähnt, eine Unterteilung in Nutzerschwerpunkte. Diese Nutzerschwerpunkte sehen wie folgt aus:
  • Office-PC
  • Gaming-PC
  • PC/Workstation für CAD-, Foto- und Video-Bearbeitung
  • Wohnzimmer-PC
Für jeden Nutzerschwerpunkt habe ich dann Konfigurationen für unterschiedliche Budgets erstellt, sofern sich in einem Budget unterschiedliche Möglichkeiten ergibt. Natürlich wird es nicht für alle Nutzerschwerpunkte Kombinationen in allen Budgets geben, da beispielsweise ein Office-Rechner für 1500€ wirtschaftlich nur bedingt Sinn ergibt.
Da sich die Nutzungsschwerpunkte ja nicht immer genau trennen lassen, soll dieser Leitfaden so zu verstehen sein, dass man sich die passende Konfiguration nach der Hauptnutzung heraussucht. Wenn man also einen PC für Gaming, Office und Streaming haben will und das Hauptaugenmerk auf Gaming legt, dann sollte man sich eher die Gaming-Konfigurationen anschauen. Spielt Gaming aber eine untergeordnete Rolle, dann sind vielleicht die Office-Konfigurationen eher einen Blick wert.

Da es meist keine starren Empfehlungen gibt, findest du für viele Budgets noch eine alternative zweite Kombination. Damit du einfacher einschätzen kannst, welches System deinen Anforderungen entspricht, habe ich eine Schnelleinbewertung sowie ein detaillierteres Leistungsdiagramm angelegt. Damit du auch verstehst, wieso ich diese Kombinationen zusammengestellt habe, kriegst du natürlich auch eine ausführliche Erläuterung der Konfiguration.


Beispielhafte Leistungsbewertung

Zum Schluss noch ein Hinweis: Um möglichst leistungsfähige Kombinationen zu erstellen, werde ich mich an den Preisen im Tweak-PC-Preisvergleich orientieren. Es kann also gut sein, dass die Kombinationen für den Endpreis nicht bei deinem PC-Laden um die Ecke zu haben ist.

Und jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen und PC-Konfigurieren.

Inhaltsverzeichnis
  • "Komplett-Rechner" (Beitrag 2)
    Eine der meistgefragtesten Kombinationen sind Komplett-Rechner. Das heißt Pakete in denen vom Mainboard bis zum Gehäuse und dem Betriebssystem alles dabei ist.
    Hinweis:
    Das Betriebssystem werde ich zwar optional mit aufführen, allerdings werde ich es nicht pauschal mit in die Kosten hineinrechnen.
  • "Aufrüst-Kits" (Beitrag 3)
    Ab und zu ist ein kompletter Rechner garnicht nötig, da zwar CPU, Mainboad und RAM aufgerüstet werden soll, aber die restliche Hardware noch vollkommen ausreichend ist. Mit unter lässt sich auch über einen zweitgeteilten Kauf (also erst Aufrüst-Kit und später eine Grafikkarte) das Budget "virtuell" erhöhen. Alle diese Kombinationen von den drei Hauptkomponenten findet ihr hier.
  • "Komplett-Systeme" (Beitrag 4)
    Opa's Amiga 500 mit RGB-Monitor 1084S tut es nicht mehr? Kein Problem, hier findest du für jedes Budget ein komplettes System. Da ist vom Rechner bis zur Maus alles dabei, damit du es nur noch hinstellen musst und gleich loslegen kannst ... oder eben dein Opa.
    Hinweis: Das Betriebssystem werde ich zwar optional mit aufführen, allerdings werde ich es nicht pauschal mit in die Kosten hineinrechnen.
Archive


Komplett-Rechner
Spoiler:
noch nichts zu sehen



Aufrüst-Kits
Spoiler:
noch nichts zu sehen


Komplett-Systeme
Spoiler:
noch nichts zu sehen


---------- Post hinzugefügt 09:27 ---------- Vorheriger Post von at 09:14 ----------

Ist es möglich, dass das Forum meine folgenden 3 Beiträge nicht anfügt????
"Ein Mensch handelt zu jeder Zeit egoistisch. Jede noch scheinbar uneigennützige Tat dient nur dazu dem Bild, dass sich ein jeder von sich selbst schafft, zu entsprechen und ist damit im Egoismus gegründet. Der Held rettet die Jungfrau nicht vor dem Drachen, weil die Jungfrau in Not ist. Er tut es, weil er der Vorstellung von sich selbst entsprechen möchte."

Geändert von MisterSchue (27.09.2017 um 12:04 Uhr)
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
5 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
hoyy (25.09.2017), Kodak (25.09.2017), Mother-Brain (25.09.2017), me! (26.09.2017), Robert (27.09.2017)
Alt 25.09.2017, 09:00   #2 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.246

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard Komplett-Rechner

Office-PC

Ein Office-PC wird die meiste Zeit für die Arbeit mit weniger leistungshungrigen Anwendungen benutzt. Ob es sich nun um Tabellenkalkulationen, das Bearbeiten von Textdokumenten oder die Erstellung von PDF-Dateien handelt - die meiste Leistung wird dann doch für das Betriebssystem benutzt. Natürlich wird gerade zu Hause der Computer dann vor allem für das Anschauen von Bildern und Videos oder das hören von Musik genutzt. Auch beim Budget ist man meist gewillt weniger für einen Office-PC auszugeben, als dies bei Gaming-Systemen oder Workstations der Fall ist - wofür auch. Deswegen habe ich bei der Konfiguration folgenden Kriterien gesetzt:

hohe Priorität:
  • hohe bis sehr hohe Effizienz
  • sehr geringe Geräuschentwicklung
  • schnelle und große Speicher-Laufwerke
niedrige Priorität:
  • hohe Leistung
200€

Konfiguration
Spoiler:

Hardware:Leistungseinschätzung:



Beschreibung Konfiguration:

Bei einem Budget von gerade einmal 200€ ist natürlich nicht viel möglich. Hier heißt es auf die günstigsten Komponenten zurück zu greifen. Auch in Hinblick auf eine mögliche Aufrüstbarkeit empfiehlt sich ein System auf Intels 1151 Plattform. Mit dem ASRock H110M-DVS R3.0 besitzt das System eine akzeptable Grundlage um allen Anforderungen gerecht zu werden. Der Celeron G3900 ist die billigste aber auch zugleich die leistungsschwächste CPU in Intels Portfolio. Dennoch ist die Leistung mehr als ausreichend um die klassischen Office-Tätigkeiten flüssig umzusetzen. Beim RAM wird auf einen G.Skill Value DDR4-2400-Riegel mit 4GB Größe gesetzt. Für ein so billiges Office-System die ideale Größe damit alles flüssig läuft. Und sollte einmal aufgerüstet werden, dann kann einfach ein zweiter Riegel reingesteckt werden und schon besitzt das System 8 GB Arbeitsspeicher. Auf eine Grafikkarte kann verzichtet werden, da der Celeron eine integrierte Grafikeinheit besitzt. Diese ist sehr schwach, aber für das Anschauen von FullHD- und 4k-Videos immer noch vollkommen ausreichend.
Natürlich lässt das Budget keine großen Sprünge bei den restlichen Komponenten zu. Deswegen habe ich auf eine bewährte Western Digital Blue mit 1 Terrabyte Speicherplatz gesetzt. Das restliche Budget geht für ein billiges aber gutes Kolink Core mit 400 Watt und ein LC-Power Gehäuse sowie den obligatorischen DVD-Brenner drauf.

Alternative
Spoiler:

Hinweis: Stand heute gibt es noch keine günstigen APUs für AMDs AM4-Plattform. Deshalb gibt es keine Möglichkeit eine so günstige Konfiguration mit einer zukunftssicheren Plattform zu erstellen. Ein System auf Basis AMDs auslaufender FM2-Plattform würde ich nicht empfehlen, da es keine Vorteile zum Intel-System bietet.

Hardware:
  • CPU:
  • Mainboard:
  • RAM:
  • Grafikkarte:
  • Netzteil:
  • Festspeicher-Laufwerke:
  • DVD-/BluRay-Laufwerk:
  • Gehäuse:
Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:



300-400€

Konfiguration
Spoiler:

Hardware:Leistungseinschätzung:



Beschreibung Konfiguration:


Alternative


Spoiler:

Hardware:
  • CPU:
  • Mainboard:
  • RAM:
  • Grafikkarte:
  • Netzteil:
  • Festspeicher-Laufwerke:
  • DVD-/BluRay-Laufwerk:
  • Gehäuse:
Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:


500-600€

Konfiguration
Spoiler:

Hardware:Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:



Bei der Konfiguration habe ich einen Intel i3 7100 eingesetzt, da dieser von der Leistung meiner Meinung nach die Obergrenze ist, die man für einen Office-PC benötigt. Computer mit mehr Leistung werden meist auch für andere Anwendungen genutzt und sind dann eher bei den Gaming-Rechnern oder Workstations zu finden. Ansonsten setzt das System auf das MSI B250M PRO-VDH sowie 8 GB von G.Skills Value-RAM. Mit einer Samsung 850 Pro SSD, die 250 GB Speicherplatz bietet sowie einer Western Digital Red mit 2000 GB Speicher kann das System noch einmal eine Schippe in Geschwindigkeit und Platz für allerlei Daten drauf legen. Um die Lautstärke noch weiter zu reduzieren, habe ich auf ein gedämmtes Gehäuse von be quiet! gesetzt. Mit dem Pure Base 600 (welches ich selbst mal im Test hatte), hat man ein sehr gut gedämmtes Modell für einen Computer. Dazu noch ein leises be quiet! Pure Power mit 400 Watt und einer Silber-Effizienz-Zertifizierung sowie ein be quiet! Shadow Rock 2 (ebenfalls mal bei mir im Test) und das System ist wirklich "quiet!".


Alternative
Spoiler:


Hinweis: Stand heute gibt es noch keine günstigen Ryzen-APUs für AMDs AM4-Plattform.

Hardware:Leistungseinschätzung:



Beschreibung Konfiguration:




Gaming-PC

400-450€

Konfiguration
Spoiler:

Hardware:
  • CPU:
  • Mainboard:
  • RAM:
  • Grafikkarte:
  • Netzteil:
  • Festspeicher-Laufwerke:
  • DVD-/BluRay-Laufwerk:
  • Gehäuse:
Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:


Alternative
Spoiler:

Hardware:
  • CPU:
  • Mainboard:
  • RAM:
  • Grafikkarte:
  • Netzteil:
  • Festspeicher-Laufwerke:
  • DVD-/BluRay-Laufwerk:
  • Gehäuse:
Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:



500-550€

Konfiguration
Spoiler:

Hardware:Leistungseinschätzung:



Beschreibung Konfiguration:

Die Konfiguration setzt auf AMDs neuste AM4-Plattform in Form eines MSI B350 Mainboard sowie dem aktuell kleinsten Ryzen 3 1200 (TweakPC-Test: AMD Ryzen 3 1300X und 1200 vs Core i3 7350K im Test) in der Boxed Version (also mit CPU-Kühler). Diese Plattform bietet eine sehr hohe Zukunftssicherheit und ein sehr hohes Aufrüstpotential (bis hin zum Ryzen 1800X). Das Paket wird abgerundet von einem 8GB großen DDR4-3200 Kit, da der Speichertakt nachweislich auf Ryzen einen besonders hohen Einfluss hat, sollte man die sehr geringen Mehrkosten im Vergleich zu DDR4-2400 (ca. 10€) investieren. Sollte der Speicher einmal nicht mehr ausreichen kann kostengünstig ein weiteres 8GB Kit nachgerüstet werden, da das Mainboard 4 RAM-Slots bietet.
Für ein maximales Spieleerlebnis in FullHD lässt das Budget "nur" eine NVidia GTX 1050 Ti (TweakPC-Test: Zotac GeForce GTX 1050 Ti Mini im Test) zu. Diese Grafikkarte bietet auch in neueren Spielen eine ausreichende Leistung, um in FullHD die höhere Einstellungen zu nutzen.
Bei dem sehr begrenzten Budget von ca. 500€ die maximale Leistung zu erhalten, setzt einige Kompromisse bei Festplatten, Netzteil und Gehäuse voraus. Dadurch ist es nur möglich eine 1TB große Festplatte zu nutzen und auf eine SSD (wer eine möchte, sollte sich die Alternative anschauen) zu verzichten. Beim Netzteil wird auf ein Kolink Core mit 400 Watt gesetzt. Dieses bietet für einen sehr geringen Preis genügend Leistung und eine gute Qualität - überzeug dich im TweakPC-Test davon: Kolink KL-C500 im Test - preiswertes Netzteil für 30 Euro. Beim Gehäuse gilt das Motto "Hauptsache die Hardware setzt keinen Staub an!". Deshalb wird auf ein billiges LC-Power Gehäuse für unter 20€ gesetzt.


Alternative
Spoiler:

Hardware:Leistungseinschätzung:



Beschreibung Konfiguration:

Die Alternative setzt auf Intels etwas in die Jahre gekommene Plattform 1151. Dadurch lässt sich mit dem Pentium G4560 eine günstigere Alternative verwenden, welche eine ähnliche Spieleleistung, wie der Ryzen 3 1200 besitzt. Je nach Anwendung hat mal der Pentium, mal der Ryzen 1200 die Nase vorn. Da Intels Prozessoren auch nicht so auf den RAM-Takt reagieren, wie es die AMD-Pendants tun, kann auf minimal günstigeren DDR4-2400 RAM gesetzt werden. Passend zu CPU und RAM habe ich auf ein sehr günstiges Mainboard gesetzt, welches mit dem H110 Chip von Intel das absolute Minimum darstellt und bietet weniger Anschlüsse sowie keine OC-Unterstützung im Vergleich zum B350-Chipsatz in der oberen Konfiguration.
Durch das dadurch "freigewordene" Geld, ist im Budget noch genügend Platz für eine SSD. Mit der Intenso Top3 128GB hat man eine günstige und schnelle SSD im System, auf die das Betriebssystem sowie die wichtigsten Programme (oder 1-2 Lieblingsspiele) untergebracht werden.

750-800€

Konfiguration
Spoiler:

Hardware:
Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:

Bei den CPUs findet sich im Preisbereich um 150€ aktuell sowohl fürs Gaming als auch für Anwendungen fast keine bessere CPU als der Ryzen 5 1400, welcher im Gegensatz zu seinem Konkurrenten Intel i5 7400 neben den vier Kernen auch auf SMT zurückgreifen kann und dadurch 8 Threads gleichzeitig bearbeiten kann. Ein weiterer Vorteil zu Intels Prozessor ist die einfache Übertaktbarkeit des Ryzen 5 1400. Diese macht auch den Ryzen 5 1500X obsolet, da die Wahrscheinlichkeit beide Prozessoren auf ca. 4,0-4,1GHz (natürlich ohne Gewähr!) zu bringen sehr hoch ist. Mit dem ASRock B350M Pro4 steckt der Prozessor auf einem Mainboard, dass eine entsprechend dimensionierte Spannungsversorgung zur Verfügung stellt. Der RAM ist das obligatorische 8GB DDR4-3200er Kit von G.Skill. Damit bei allen Übertaktungsversuchen die CPU noch kühl bleibt und die Lautstärke gering ausfällt, habe ich bei der Konfiguration einen be quiet! Shadow Rock 2 vorgesehen. Für nur ca. 45€ bietet der CPU-Kühler eine herausragende Kühlleistung. Bei der Grafikkarte habe ich mich für eine GTX 1050Ti entschieden, da es aktuell im Preisbereich von 150-220€ keine andere Grafikkarte gibt (eine Alternative wäre die AMD RX 570 - welche aber dank Mining weit über dem regulären Preis liegt). Mit der MSI GTX 1050Ti Gaming X hat man eine werkseitig übertaktete Karte, die Dank des guten Kühler den Boost-Takt sogar noch übertreffen und auf dem höheren Niveau halten kann. DVD-Laufwerk, Netzteil, Festplatte und SSD sind eigentlich bei allen Konfigurationen gleich, da sich diese Hardware bewährt hat und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Beim Gehäuse streiten sich ja immer die Geister. Deshalb ist das Gehäuse in erster Linie auch eher als Platzhalter zu sehen. Alle Gehäuse um die 45€ (oder auch ein wenig teurer) passen locker in die Konfiguration. Das Bitfenix Nova TG bietet eine schöne große Glasseite sowie einige nette Gimmicks wie Schnellmontagen. Wer ein optisch geschlossenes und gedämmtes Gehäuse haben möchte, kann ca. 20€ mehr investieren und auf ein sehr gutes be quiet! Pure Base 600 setzen.



Alternative
Spoiler:

Spoiler:
Bla


900-1000€

Konfiguration


Spoiler:

Hardware:
  • CPU:
  • Mainboard:
  • RAM:
  • Grafikkarte:
  • Netzteil:
  • Festspeicher-Laufwerke:
  • DVD-/BluRay-Laufwerk:
  • Gehäuse:
Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:




Alternative
Spoiler:

Hardware:
  • CPU:
  • Mainboard:
  • RAM:
  • Grafikkarte:
  • Netzteil:
  • Festspeicher-Laufwerke:
  • DVD-/BluRay-Laufwerk:
  • Gehäuse:
Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:



1100-1200€



Konfiguration
Spoiler:

Hardware:
  • CPU:
  • Mainboard:
  • RAM:
  • Grafikkarte:
  • Netzteil:
  • Festspeicher-Laufwerke:
  • DVD-/BluRay-Laufwerk:
  • Gehäuse:
Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:


Alternative
Spoiler:

Hardware:
  • CPU:
  • Mainboard:
  • RAM:
  • Grafikkarte:
  • Netzteil:
  • Festspeicher-Laufwerke:
  • DVD-/BluRay-Laufwerk:
  • Gehäuse:
Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:



1500-1600€



Konfiguration
Spoiler:

Hardware:
  • CPU:
  • Mainboard:
  • RAM:
  • Grafikkarte:
  • Netzteil:
  • Festspeicher-Laufwerke:
  • DVD-/BluRay-Laufwerk:
  • Gehäuse:
Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:


Alternative
Spoiler:

Hardware:
  • CPU:
  • Mainboard:
  • RAM:
  • Grafikkarte:
  • Netzteil:
  • Festspeicher-Laufwerke:
  • DVD-/BluRay-Laufwerk:
  • Gehäuse:
Leistungseinschätzung:


Beschreibung Konfiguration:



Workstation

Wohnzinmer-PC

Geändert von MisterSchue (29.09.2017 um 08:54 Uhr)
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 09:46   #3 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.246

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard Aufrüst-Kits

Aufrpstkit-platzhalter ... jetzt nur noch 1x ^^
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 15:05   #4 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.246

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard Komplett-Systeme

Besten dank .... platzhalter werden im Laufe der Woche gefüllt.
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 15:34   #5 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von hoyy
 

Registriert seit: 28.01.2004
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.651

hoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: TweakPC Kaufempfehlungen

Ich find die Idee in jedem Fall gut und bin gespannt, was du hier präsentieren wirst.
hoyy ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
MisterSchue (25.09.2017)
Alt 27.09.2017, 08:45   #6 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.246

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: TweakPC Kaufempfehlungen

Mal ne Frage in die Runde - wie findet ihr das mit den Preisen der Konfigurationen bei MF/CK/Alternate? Ist das okay oder blöd - weil nach gekauften Empfehlungen aussieht?
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 10:16   #7 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Mother-Brain
 

Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Paderborn
Beiträge: 10.372

Mother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: TweakPC Kaufempfehlungen

finde ich ehrlich gesagt unnötig... ich meine, das ganze PRojekt ist schon "groß" genug. Ich würde da einfach auf den PReisvergleich linken und eventuell "alternativen" nennen. Konkrete Shops würde ich gar nicht nennen. Gefühl kaufen die Leute auch wenn es 10€ teurer ist lieber bei Amazon als wo anders... einfach weil sie das schon einen Account haben. Aber im Endefekt darfst du dir das natürlich selbst aussuchen.
Join the Team!! Support us @ HWBot.org

Mother-Brain ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
MisterSchue (28.09.2017), sp (27.09.2017)
Alt 27.09.2017, 10:17   #8 (permalink)
me!
Extrem Performer
 
Benutzerbild von me!
 

Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Pforzheim
Beiträge: 1.057

me! ist einfach richtig nettme! ist einfach richtig nettme! ist einfach richtig nettme! ist einfach richtig nett

Standard AW: TweakPC Kaufempfehlungen

Grundsätzlich finde ich es nicht verkehrt. Aber warum nimmst du nicht sowas wie Hardwareschotte oder so. da stehen dann mehrere Online-Shops drin.


Deine Idee an sich finde ich aber sehr gut.


Gruß me!
me! ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
MisterSchue (28.09.2017)
Alt 27.09.2017, 11:25   #9 (permalink)
sp
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von sp
 

Registriert seit: 19.06.2003
Ort: Ulm
Beiträge: 2.677

sp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblick

Standard AW: TweakPC Kaufempfehlungen

Finde ich bisher ganz gut, nur konkrete Shopempfehlungen finde ich nicht klasse.
Ich bin sogar der Meinung das wir etwas ähnliches vor Jahren mal hatten oder ich verwechsel es mit anderen Foren.
Etwas OT, wenn ich mir etwas neues anschaffe durchforste ich immer mehrer HW/Gaming Foren oder neuerdings Discord.
sp ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
MisterSchue (28.09.2017)
Alt 27.09.2017, 12:02   #10 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.246

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: TweakPC Kaufempfehlungen

ich glaube die Idee mit dem finalen Preisen werde ich ablegen. Danke für die Meinungen.
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 21:05   #11 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.544

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: TweakPC Kaufempfehlungen

ich würde auch keine finalen preise rein schreiben, die ändern sich viel zu oft.

schreib einfach immer ~ ca 90€, ca 150 € usw
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist gerade online   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
MisterSchue (28.09.2017)
Alt 28.09.2017, 17:16   #12 (permalink)
Fingerabzähler
 
Benutzerbild von Plumbumm
 

Registriert seit: 31.12.2015
Beiträge: 17

Plumbumm befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: TweakPC Kaufempfehlungen

Zitat:
Hinweis: Stand heute gibt es noch keine günstigen APUs für AMDs AM4-Plattform.
Doch gibt es, also einen A10 9700 ab 80€ ist vergliechen zu Kaveri damals günstig. Bristol-Ridge ist jetzt nicht so der Brüller und ich würde eh auf Raven-Ridge warten.
Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts.
Plumbumm ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
MisterSchue (29.09.2017)
Alt 29.09.2017, 07:19   #13 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.246

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: TweakPC Kaufempfehlungen

Stimmt ... an den A10 9700 habe ich gar nicht gedacht ... danke für den Hinweis. Allerdings würde ich dennoch kein System mit der aktuellen APU empfehlen, da sie für die günstigen Systeme zu teuer ist. Einzig für die 500-600€ Konfiguration wäre sie was.
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 15:19   #14 (permalink)
Fingerabzähler
 
Benutzerbild von Plumbumm
 

Registriert seit: 31.12.2015
Beiträge: 17

Plumbumm befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: TweakPC Kaufempfehlungen

Für die 500-600€ Systeme kannste dann besser einen Athlon X4 950 nehmen, gibts ab ~50€ und dann eine entsprechende Grafikkarte biste flotter unterwegs als mit nem APU. Interessant werden die APUs auf Zen Basis die ja meine ich auch über SMT verfügen sollen.

Geändert von Plumbumm (29.09.2017 um 16:57 Uhr)
Plumbumm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kaufempfehlungen, tweakpc


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TweakPC-OC-Party II Luebke HWBot Team 141 24.12.2011 14:16
[News] Webweites @ TweakPC TweakPC Newsbot News Archiv 0 14.12.2008 23:07
[News] TweakPC Intern: Unser neues TweakPC-Forum ist sehr beliebt! TweakPC Newsbot News Archiv 0 17.09.2008 08:39
TweakPC @ Css Hagen Games Talk allgemein 14 03.03.2008 17:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:47 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved