TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Overclocking - Übertakten > CPUs, RAM, Mainboard Overclocking > Underclocking, Undervolting -> Möglichkeiten, Erfahrungen von Euch für Mich

Thema: Underclocking, Undervolting -> Möglichkeiten, Erfahrungen von Euch für Mich Auf Thema antworten
Dein Benutzername: Klicke hier, um dich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Trackback
Send Trackbacks to (Separate multiple URLs with spaces):
Beitragssymbole
Du kannst aus der folgenden Liste ein Symbol für deine Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen
Thema bewerten
Wenn du möchtest, kannst du dieses Thema bewerten:

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
14.07.2017 05:21
Zaungast104
AW: Underclocking, Undervolting -> Möglichkeiten, Erfahrungen von Euch für Mich

Hi Profi Overclocker,
das nenn ich mal eine nützliche Antwort. Danke Dir.

Ich hatte gehofft dass ich auf eBay in den nächsten Wochen so ne Kombi mit Speicher und CPU unter 50 Euro bekomme. Mal sehen ob das klappt, denn wenn nicht, dann lohnt es sich nicht. Könnte sonst ja z.b. ein AM1 Bundle kaufen.
Ein Freund hat mir für ein paar Tage einen Core2Duo E5800? hergestellt. Ich werd da mal ins Bios schauen und versuchen den zu Downclocken.

Danke jedenfalls für Deine Antwort. Sobald ich was neues weiß schmeiß ich es hier rein.

Zaungast104
13.07.2017 23:42
Profi Overclocker
AW: Underclocking, Undervolting -> Möglichkeiten, Erfahrungen von Euch für Mich

Moin und willkommen

Als erstes ein kleiner Verweis:
http://www.tweakpc.de/forum/cpus-ram...twicklung.html

Also generell ist es mit den CPUs möglich, diese zu untertakten. Das ganze kann man da eigentlich relativ frei händeln. Nach unten ist da bis 800 Mhz immer drin, darunter braucht man dann eine CPU, welche einen freien Multiplikator hat. Dann gehen auch 95 Mhz

Neben den CPUs kommt es sich da auch auf das Mainboard an. Spontan dir eins empfehlen kann ich nicht, da musst du mal schauen was es gibt. Allerdings sollte alles mit 790FX/GX Chipsatz (AM2/AM2+) das ganze immer händeln können. Vor einem Jahr hab ich da mal ein brauchbares Asus für ~30€ gekauft.

Stabil bleibt das ganze, solange du die Spannung nicht zu sehr senkst. Am besten funktioniert das aber durch Try and Error. Wenn du dich für eine bestimmte Platform entscheidest, kann ich/können wir dir da sicherlich Werte zum orientieren geben.

Zum Thema Stromsparen: Ich hab dir da oben ja schonmal den Link reingepackt. Da siehst du, wie sich die Leistungsaufnahme eines ganzen Systems auf AM2+ Basis bei gleich hoher CPU Auslastung, gleicher Spannung und verändertem CPU Takt verhält.

Durch die Spannung sollte sich noch eine deutlich höhere Einsparmöglichkeit ergeben. Insbesondere die erstem paar mV weniger Spannung bringen enormes Potentioal, da die Energieersparnis pro weiterem mV CPU Spannung weniger wird.
13.07.2017 21:56
Zaungast104
Underclocking, Undervolting -> Möglichkeiten, Erfahrungen von Euch für Mich

Hallo liebe Hardware Experten

Mein Hintergrund:
Ich programmiere hobby-mäßig, teste Software für meine Zwecke zu Hause. Also alles rund um Software. Mein Hauptrechner ist einer dieser schönen 10Watt Braswells mit 4x 1,6 Ghz.
Auf diesem kleinen Teil läuft bereits eine VM, neben der täglichen Arbeit. Die würde ich gerne auf einem anderen PC haben, bzw. hätte ich gerne mehr VM's und Rechner. Gleichzeitig ist das Geld knapp. Ich liebe den geringen Stromverbrauch, des Brasswell und hätte gerne ein paar kleine Server (64bit CPU's sollten es schon sein). Außerdem hätte ich gerne noch ein, zwei PCI Slots.

Die konkrete Frage:
Gebrauchte CPUs und Mainboards mit Speicher, zum Beispiel mit AM2 oder AM3 Sockel gibt es mittlerweile für kleines Geld. Diese Prozessoren haben auch sogar schon AMD-V. Ähnliches gibt es vermutlich auch auf Intel Seite, aber da hab ich noch nicht konkret geschaut, da mich folgende Fragen noch beschäftigen, die ich beantwortet haben muss, bevor ich Geld ausgebe:

1. Ist Downvolting/Undervolting bzw. Downclocking/Underclocking solcher AM2, AM3 Boards/CPU's, wie z.B. Athlon II X2 überhaupt möglich ? Und ich meine nicht nur ein bisschen. So ne 2,6 oder 3 Ghz CPU würd ich schon gerne auf 1,2 oder so (ausgedacht) runter takten.

2. Bleibt da alles stabil ?

3. Kann ich dadurch überhaupt ordentlich Strom sparen, oder ist das sowieso sehr ineffizient ?


Bitte nur konstruktive Beiträge und fragt bitte nicht nach dem Sinn.
Leute mit Erfahrung oder technischem Wissen würde ich mir wünschen.

Lieben Dank,
Zaungast104

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:15 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved