TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > TweakPC Community > Streitgespräche

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2013, 08:05   #1 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Mother-Brain
 

Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Paderborn
Beiträge: 10.409

Mother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer Anblick

Standard Hört ihr den Unterschied noch?

Ich denke, ich gehöre zu den Menschen die sich gerne mal "Audiophil" bezeichnen.

Dabei ist mit aber bewusst, dass viele bei meinem Equipment nicht mal Ansatzweise verstehen könnten, wie ich mir so etwas antun kann. Höre nur auf dem PC, mit Onboard-Soundchip auf einen 6 Jahre alten Sherwood über SPDIF-Kabel.

Meine Boxen sind auch nicht das Gelbe vom Ei und rangieren im 200€ Segment vor etwas mehr als 8 Jahren, was heute wohl eher 400~500€ Segment darstellt

Ich höre auch relativ viele MP3 und auch gerne einmal YouTube-Videos (wenn ich kein Album besitze etc.)

Wirklich "bewusst" höre ich nur sehr selten Musik, mehr nebenbei und meist auch nicht sehr laut, sondern so, dass man sich dabei theoretisch noch gut unterhalten könnte.

Warum ich heute aufgestanden bin, eine CD (von denen ich nicht viele habe) genommen hab und statt über meine Boxen, meine In-Ears an die Anlage gesteckt habe(auch Suboptimal wegen 3,5 Klinke auf 6,3 Adapter), kann ich euch nicht sagen. (Naja Vorlesung findet nicht statt und bin früh schlafen gegangen um theoretisch 7:30 auf der Matte zu stehen... egal...)

Der Unterschied zu meiner gerippten 128kbit Version ist einfach so extrem. Also ich weiß nicht mal wie ich das richtig beschrieben soll. Und so prikelnd sind meine In-Ears auch nicht ~50 Euro von Sony.
Die Youtube-Versionen sind so extrem schlecht... also keine Ahnung warum ich mir so ein Zeug manchmal rein ziehen kann...

Liegt wohl an der Tatsache, dass man sich dadran gewöhnt hat, dass Musik nur noch in minderer Qualität vorliegt und einem der Unterschied nur "bewusst" wird, wenn man ihn auch sucht.

Ebenfalls furchtbar ist der Sound den die meisten "All-in-One"-Geräte für TVs etc. bieten. Wer mal eine richtige 5.1 oder 7.1 Anlage gehört hat, weiß was ich meine.

Wie steht ihr zu dem Ganzen? Hört ihr den Unterschied, ob ihr eine CD einlegt, oder über die gleiche Anlage eine MP3-CD abspielt, YouTube oder sonst was?

Nehmt ihr euch auch mal die Zeit, Musik "bewusst" wahrzunehmen oder ist es ähnlich wie bei mir, dass ihr euch eher bedudeln lässt?

Wie immer würde ich mich über eine rege Beteiligung freuen.
Join the Team!! Support us @ HWBot.org

Mother-Brain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 08:59   #2 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 9.943

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Ja ich höre den Unterschied auch deutlich - aber nur mit den entsprechenden Endgeräten.

Mal ein paar Beispiele:
Mein neuer kleiner Kopfhörer "AKG K451" ist ein absoluter Fun Kopfhörer - der die Musik eher beschönigt, als wirklich audiphil zu sein. An einem Rechner ist das absolut ok - und eigentlich auch so gewollt. Sonst würde man sich die 128 oder gar nur 96kBit Internet Streams nicht antun können.

Meine neue Anlage, Pioneer VSX-922 (AV Receiver) und 2 Nubert Nubox 311 (Boxen) sind da deutlich genauer. Hier hört man jedes Manko im Eingangssignal.

Wenn ich mein Handy per Blauzahn am VW Autoradio habe - um damit MP3s zu hören bin ich jedesmal geschockt, wie bäh das klingt. Vermutlich komprimiert hier die Bluetooth Übertragung noch zusätzlich und versaut auch noch den letzten Rest an Qualität. Über den erwähnte AKG Kopfhörer klingen sie am Handy aber durchaus annehmbar.
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 11:07   #3 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Killerpixel
 

Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Das nette Erzgebirge
Beiträge: 11.150

Killerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Liegt vermutlich auch bisschen daran, welche CD man nimmt, ob die Qualität merklich besser ist, oder nicht.

Hab erst vor paar Tagen das gleiche Album einmal auf iTunes und einmal auf CD gekauft (weil ich leider verpeilt hab, dass ich die CD vorbestellt hab ), ein wirklicher Unterschied war für mich nicht merklich.

Aber auch ich gehöre zur "bedudeln" Gruppe. Hinsetzen und nur Musik hören, wär mir nix.
Forenregeln | Suchfunktion
TweakPC IRC-Channel (Direktlink | Java-Webchat)
Das Motto der Minensucher: Wer suchet, der findet. Wer drauftritt verschwindet.

Killerpixel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 14:24   #4 (permalink)
Katarrh
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Auch ich höre den Unterschied und diesen auch sehr deutlich; ab 256kBit aufwärts wird es dann aber schon deutlich schwieriger. Sicherlich benötigt man aber auch die Fähigkeit, bestimmte Frequenzen noch hören zu können und auch auf Details, wie zum Beispiel die Dynamik eines Liedes, achten zu können. Bei den mp3´s wird nun mal eine Kappung der Frequenzen vorgenommen und somit kann gar nicht mehr diese Fülle und die Detailhöhe und -tiefe aufkommen. Es wird aber kaum die Masse an Leuten interessieren, bzw. hören sie es nicht oder es ist ihnen egal, daher genießt ja mittlerweile die CD fast ein Nischendasein und vor allem wird hochqualitative Musik (siehe 24bit) kaum hergestellt und auf mögliche Endgeräte für die Massen zugeschnitten.

Hier kann man sich 24bit-Dateien zum testen herunterladen; wer Lust hat, kann ja gerne mal komprimieren und es zum Vergleich anhören:

http://www.2l.no/hires/index.html

Leider gehen die Dateien derzeit nicht; ich hoffe, es ist ein temporäres Problem.

*auf der Website steht, dass der Service heute nicht zur Verfügung steht*

Geändert von Katarrh (10.04.2013 um 18:45 Uhr) Grund: Rechtschreibung
  Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Fakk-asrock (10.04.2013)
Alt 10.04.2013, 16:03   #5 (permalink)
Tim
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von Tim
 

Registriert seit: 03.01.2008
Ort: Melmac
Beiträge: 1.508

Tim ist ein sehr geschätzer MenschTim ist ein sehr geschätzer MenschTim ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Durchs Recording bin ich da etwas vorbelastet.
Ich kann mit den meisten Kopfhörern oder Boxen wenig anfangen, weil ich die Gitarren nicht so raushöre, wie ich will. Bei 0815 Headphones oder Speakern hab ich bspw. immer viel zu viel Bass.

Ich hör eigentlich keine Musik mehr- für mich ist das eher ein Sport geworden- so wie Fußball schauen, muss ich im Hinterkopf immer überlegen, wie jmd das gerade spielt oder warum er nicht den Chord benutzt hat etc...

Am schlimmsten hab ich das neulich im Office bemerkt. Ich hab immer eine Gitarre im Auto, wenn der Tag länger wird und ich abschalten muss. Ein und die selbe Klampfe, selbes Setting klingt in einem anderen Raum schon völlig anders. Das geht soweit, dass mir ein und das selbe Riff keinen Spaß macht, wenn die Akustik vom Raum nicht mit spielt.

Kann man sich echt viel kaputt machen, wenn der eigenen Anspruch zu hoch wird
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 16:41   #6 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.488

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Bei 128KB/s brauchen wir nicht drüber zu sprechen, die tun auch ohne Orginalvergleich schon an vielen stellen weh im ohr.
bei rund 230Kbit/s Variabler Bitrate hört sich die Bum Bum musik gut an, bei Youtube (FullHD und ACC) kommt es aber sehr auf die Quelle an.


Musik bewusst hören ist immer etwas anderes, meistens weis man was an titeln kommt auf ner CD, am Rechner ist das meist mehr zufällig. Habe dafür die DTS-CD für mich entdeckt, Audiophiler muss es für mich nicht sein ^^
Fakk-asrock ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 18:37   #7 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.605

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Das man den Unterschied ab einem bestimmten Qualitätslevel hört steht ja ausser Frage. Aber ein richtig gutes MP3 mit 320 K/Bit kann ich nicht mehr von dem "Orginal" unterscheiden.

Ingesamt höre ich also zwar den Unterschied und es macht auch irgendwie Spaß richtig guten Sound zu haben, aber wozu wenn der Inhalt nur noch Eintagsschrott ist.

Irgendwie ist es wie mit dem TV. FullHD und bald 4K, das Bild wird immer besser, aber die Filme immer schlechter. Nur noch schlechte Remakes und billige Effekt-Filme.

Wozu brauch ich Top Bildqualität wenn der Film eh Schrott ist.

Irgendwie lässt man sich nur noch von dem ganzen Kram "zumüllen" und da ist mit die Soundqualität dann auch wieder egal.

Im Moment hör ich sogar viel Webradio, da braucht man über die Quallit gar nich reden ^^
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 18:41   #8 (permalink)
Katarrh
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Hehe, ich höre recht häufig Spotify, die werben mit HD-Sound (320kbit) und der Otto-Normal-Verbraucher soll das hören; keine Ahnung wie das möglich sein soll. Zumal fehlt einfach der Vergleich, ich hätte ja gar keine Ahnung, wie sich die Original-Aufnahme anhört und ob die tatsächlich grundsätzlich besser klingt. Spotify-Standard hört sich auf jeden Fall auch gut an, keine Spur von großem Kompressionsrauschen oder so etwas.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 18:43   #9 (permalink)
sp
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von sp
 

Registriert seit: 19.06.2003
Ort: Ulm
Beiträge: 2.679

sp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblick

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Das ist ein gute Frage - ich kann mir vorstellen das ich es noch höhren könnte.
Meist fehlt mir aber der vergleich, da eben keine CD zur Hand.
Allerdings höre ich Musik auch nur so nebenbei und achte er selten drauf was wirklich da lauft
Offt schliße ich meinen Laptop an die Micronalage an - der dann loglsicherweise Musik aus dem Internet abspielt.
Ich denke ein klein wehnig Unterschied zwischen MP3(ACC) und YT ist dann doch noch. Aber sehr marginal - für mich.
sp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 20:07   #10 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Mother-Brain
 

Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Paderborn
Beiträge: 10.409

Mother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Es ist wirklich interessant. Klar kann man den Unterschied hören, wenn man sich Mühe gibt, und man ein wenig das Gehör für hat... aber wie wichtig ist das noch?
Gerade in der Metal-Szene macht es einen riesen Unterschied, was für eine Quelle man hat. Bei dem Zeug, das sowieso im Radio läuft, da merk ich den Unterschied auch nicht. Ob nun die sowieso schlechte Musik nur 128kbit hat oder nicht, macht dann auch keinen Unterschied.
Noch extremer ist es, wenn ich Rock aus den 70er höhre. Youtube egal wie.. immer Müll. Remasterd klingt auch komisch und das Setting was man Vater hat + Original-Platte kann ich mir nicht leisten. Aber da wird es überdeutlich wie die Qualität unter der eigentlich "neueren" Technik leidet.

Lossless wäre da eine klare alternative, nur wenn ich mal nen CD-Stapel von einem bekannten bekomme habe ich auch keine Lust 50GB auf der Platte liegen zu haben, wenn FAST die gleiche Musik-Qualität auch auf 5GB gerippt passt. :/
Mother-Brain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 21:07   #11 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.546

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Also ich würde mich auch zu der recht audiophilen Sorte zählen, was nicht bedeuten soll, dass ich das beste Gehör habe, aber ich achte schon sehr darauf, habe also auch eine entsprechende Ausstattung an Geräten, bin mir aber ebenso bewusst, dass vieles eher Einbildung als ein wirklicher Gewinn ist.

Aber was man einfach zu 100% sagen kann, dass eine MP3 unterhalb von 256 kBit/s mit deutlichen Qualitätseinschränkungen verbunden ist, dass man diese Schwächen selbst auf weniger gut geeigneten Geräten (Handys, MP3 Player, etc.)gut hören kann.

Aber im Gegensatz zu einigen anderen bin ich der Meinung auch bei noch besser konvertierten MP3s kann man durchaus Qualitätsmängel heraushören, nur klappt dieses nicht mehr mit einem Handy und 10€ In-Ears, sondern mit einer entsprechend gut ausgebauten und abgestimmten Anlage.

Aber genau jetzt kommen wir zum Voodoo der Musik, denn ich glaube die wenigsten Menschen würden sich beim hören einer solchen MP3 beschweren (ich gehöre wohl auch dazu) Gerade bei meinen von früher üblichen in 320kbit/s konvertierten CD's (heute nur noch FLAC) komme ich durchaus in den Genuss von Hi-Fi.
Aber man hört bei direkten Vergleichen schon noch einen Unterschied heraus.

So, aber um mal zum Fazit zu kommen, ich komme persönlich sehr gut mit einer gut und vernünftig konvertierten MP3 klar, sehr nur die Notwendigkeit nicht mehr als unbedingt notwendig an, eine MP3 in guter Qualität hat schnell mal seine 10 MB bei 4 Minuten, während eine FLAC bei rund 20 MB liegen dürfte (je nach Stück). Da die Festplatten Preise doch eher auf dem Weg nach unten sind und auf einer heute üblichen 2TB Festplatte über 100.000 Stücke (mehr als 5000 Alben zu je 20 Liedern) Platz finden, finde ich den Aufwand doch mehr als vertretbar.

Gruß



BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Alt 10.04.2013, 21:09   #12 (permalink)
Heimkehrer
 
Benutzerbild von Uwe64LE
 

Registriert seit: 23.02.2003
Ort: Leipzig
Beiträge: 7.981

Uwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

@Mother-Brain
Gegenfrage: Was stört dich an 50 GB bei den heute gängigen Größen?
Bei ner 3 TB Platte ist es doch marginal, ob du 5 oder 50 GB mit Musik belegst.

Irgendwann greifst du vielleicht doch mal mit höherwertigem Equipment auf deine Sammlung und ärgerst dich, dass du wegen 45 GB auf Qualität verzichtet hast.

Ich nutz YT nur, um mir neue Lieder mal anzuhören und abzuwägen, ob sich der CD-Kauf lohnt. Für nen ersten Eindruck reicht mir das, für mehr im Moment aber auch nicht.
Uwe64LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 21:35   #13 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.605

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Zitat:
Gerade bei meinen von früher üblichen in 320kbit/s konvertierten CD's (heute nur noch FLAC) komme ich durchaus in den Genuss von Hi-Fi.
Aber man hört bei direkten Vergleichen schon noch einen Unterschied heraus.
genau das ist es, wenn man den direkten Vergleich macht und das original aus dem FF kennt, dann kann man Unterschiede hören.

Wenn ich dir einfach so etwas vorspiele, dann eher nicht.

Normalerweise müsse es von der HiFi Industrie nämlich dazu 10000 Studien geben die es belegen, weil man damit "verkaufen" könnte. Wäre doch ein 1a Argument für die CD für Blu-Ray, für einfach alles. Ich hab so eine Studie aber noch nie gesehen.
Robert ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 22:28   #14 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 9.943

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Die selbe interessante Diskussion gibt es ja bereits seit Jahren/Jahrzehnten zwischen Vinyl und CD - wobei da der Qualitative Unterschied noch deutlich kleiner ist. Grundsätzliche Aussage - durch die Digitalisierung gehen Details verloren.

Zitat:
genau das ist es, wenn man den direkten Vergleich macht und das original aus dem FF kennt, dann kann man Unterschiede hören.
Das Problem ist aber auch - woher kennt man das Original - was ist das Original überhaupt? Je nach Anlage/Kopfhörern kann sich dieses angelernte Original deutlich von der eigentlichen Aufnahme unterscheiden. Anlage/Kopfhörer A klingt unter Umständen eben anders als Anlage/Kopfhörer B. In erster Linie (bei gleichem Eingangsmaterial) sind dafür noch nicht mal die Soundchips, Verstärker usw. verantwortlich - sondern zu über 90% das Ausgabemedium (die Lautsprecher/Kopfhörer).

Klar ist - wenn man das Eingangsmaterial "tod" komprimiert - hilft auch der beste Kopfhörer nichts mehr. Wobei dies ja sogar nicht ganz richtig ist - denn wie schon erwähnt kann hier ein Mittelklasse-Fun-Kopfhörer noch einiges retten, wärend ein Audiophiler das Eingangsmaterial erbarmungslos entlarvt.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 22:49   #15 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.546

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

@exit: Ja die Diskussion CD und Vinyl ist schon lustig, zumindest für mich, der aus dem digitalen Zeitalter stammt.

Es ist einfach so, dass eine Schallplatte bei jedem Mal anders klingt, da sind solche Probleme wie bei den von uns angesprochenen Unterschieden 320kbit zu FLAC gar kein Thema sondern von der Fangemeinde gewollt.

Aber für mich hat das wenig mit Qualität zu tun, eine digitale Aufnahme klingt einfach so wie es soll, das ist Qualität.



Aber noch mal zum Thema, ich denke mind 75% der Nutzer hier werden auf ihren Anlagen kaum einen Unterschied zwischen einer 320kbit/s und einer FLAC hören. Wenn man sich das erste Mal Gedanken über eine Laufzeitkorrektur macht, dann kann man auch anfangen über Lossless Audio Gedanken zu machen.
Vorher ist man nämlich nicht in einem Bereich angekommen in dem man so audiophil ist, dass man darauf achten sollte.

(nur kurz zu Erklärung: Laufzeitkorrektur bedeutet nichts anderes, als dass man die einzelnen Lautsprecher zeitlich abstimmt, damit die Töne nicht zeitversetzt beim Hörer ankommen)
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 22:52   #16 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Mother-Brain
 

Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Paderborn
Beiträge: 10.409

Mother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Zitat:
Aber für mich hat das wenig mit Qualität zu tun, eine digitale Aufnahme klingt einfach so wie es soll, das ist Qualität.
Und wenn es "original" keine digitale Aufnahme gibt? (Bspw. Rock 70er) da klingt jeder Platten-RIP im FLAC besser als die Remasterd oder noch schlimmer einfach auf CD gepresst oder als Download...

Das hört jeder Leihe, verkauft wird es trotzdem als "toll".
Mother-Brain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 23:17   #17 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 9.943

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Zitat:
Zitat von BigBoymann Beitrag anzeigen
@exit: Ja die Diskussion CD und Vinyl ist schon lustig, zumindest für mich, der aus dem digitalen Zeitalter stammt.

Es ist einfach so, dass eine Schallplatte bei jedem Mal anders klingt, da sind solche Probleme wie bei den von uns angesprochenen Unterschieden 320kbit zu FLAC gar kein Thema sondern von der Fangemeinde gewollt.

Aber für mich hat das wenig mit Qualität zu tun, eine digitale Aufnahme klingt einfach so wie es soll, das ist Qualität.
Ich denke, dass trifft es eben nicht ganz. Wie Mother-Brain eben schon sagte, gibt es selbst einen Unterschied zwischen einer CD und der Vinyl, welches eben daran liegt, dass auch die CD Qualität eine Art der Komprimierung darstellt.

Zitat:
Zitat von BigBoymann Beitrag anzeigen

Aber noch mal zum Thema, ich denke mind 75% der Nutzer hier werden auf ihren Anlagen kaum einen Unterschied zwischen einer 320kbit/s und einer FLAC hören. Wenn man sich das erste Mal Gedanken über eine Laufzeitkorrektur macht, dann kann man auch anfangen über Lossless Audio Gedanken zu machen.
Vorher ist man nämlich nicht in einem Bereich angekommen in dem man so audiophil ist, dass man darauf achten sollte.

(nur kurz zu Erklärung: Laufzeitkorrektur bedeutet nichts anderes, als dass man die einzelnen Lautsprecher zeitlich abstimmt, damit die Töne nicht zeitversetzt beim Hörer ankommen)
Das sehe ich ganz ähnlich. Es gibt sicher noch einen Unterschied, welcher auch deutlich Meßbar ist - aber hörbar nur sehr selten. Mit entsprechender High-End Audio Hardware, fühlt man den Unterschied sicher noch, wobei dieses "fühlt" wohl die beste Umschreibung ist. Ich "fühle" dies indem ich die Augen zumache und eine Gänsehaut bekomme, oder eben nur das Gefühl habe, dass hier etwas klanglich nicht stimmt.

Laufzeitkorrektur bieten mein Autoradio und auch mein AV Receiver und gerade beim AV Receiver bin ich mit dem Ergebnis absolut positiv überrascht. Das Teil hat sich selbst eingemessen und auf meiner Couch ist das Ergebnis mehr als Überzeugend.

Was mich eher stört, ist das meine Boxen wohl doch etwas zu klein sind. Für Standboxen habe ich leider keinen Platz, sodass ich bei meinem Initialsetup auf die kleinen Nubox 311 zurück gegriffen habe. Diese passen in die Schrankwand und klingen recht Audiophil. Aber bei hören Pegel hat man schnell das Gefühl, dass sie im Bassbereich anfangen zu Hyperventilieren. Der Bass per Bassreflexöffnung entlarvt schnell den recht kleinen Membrandurchmesser, sodaß ich wohl bei der nächsten Ausbaustufe diese nach hinten verbannen und die Frontboxen per Nubox 381 (22cm Basstreiber) tauschen werde. Leider müssen diese dann auf der Seite liegen, da sie für meine Schrankwand zu hoch sind.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 23:23   #18 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.488

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Laufzeitkorrektur, wenn die hinteren Töne etwas länger brauchen, ist es ja gerade dieser räumliche effekt

Du kannst deine [noob]box (sry! *duck&renn*) ja mal versiegeln, geschlossen klingen sie auch bei höheren Pegeln viel sauberer.
Fakk-asrock ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 23:55   #19 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Intensivstation
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Wer saubere und unverfälschte Musik hören will, muss halt auf alles verzichten, was eine technische Manipulation bedingt. Das sind Aufnahmen sowieso immer und verstärkte bzw. elektronische Instrumente insbesondere.

Bei Aufnahmen wird beschi$$en ohne Ende, das berühmte "Ich muss noch ein bisschen Stille aufnehmen" steht beispielhaft dafür. Es ist einfach unmöglich, Sound adäquat aufzunehmen. Da kann man Technik einsetzen wie man will, sobald der Schalldruck z.B. strukturelle Integrität beeinflusst (was ja definitiv zum Musikerlebnis beiträgt) hat man zuhause am Kopfhörer verloren. Das können auch Boxen nicht abbilden.

Da führe ich einfach mal mein Lieblingsbeispiel an:
BBC Proms 2011: Verdi - Dies Irae from Requiem - YouTube

Das lässt sich zwar hochwertiger als bei Youtube wiedergeben. Aber keine Aufnahme der Welt kann das Erlebnis auch nur annähernd transportieren. Und dann kanns mir auch egal sein, ob das auf CDs nun "besser" oder bei Youtube "schlechter" ist. Sch... bleibt halt einfach Sch...
| Forenregeln |TweakPC IRC Channel |

Die größte Parallelgesellschaft in Deutschland stellen die Angehörigen des öffentlichen Dienstes dar.
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2013, 07:33   #20 (permalink)
sp
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von sp
 

Registriert seit: 19.06.2003
Ort: Ulm
Beiträge: 2.679

sp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblick

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Am schlimmsten für mich sind immer diese "Live" Aufnamen. Teillweise ist von dem Musikstück selber nicht wirklich viel über.
sp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2013, 07:42   #21 (permalink)
Katarrh
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Das sehe ich eigentlich nicht so; wenn das Endergebnis das ist, was der Künstler möchte, kann er doch aufnehmen, wie er es eben möchte. Das was ich möchte ist, dass ich es halbwegs so hören will, wie es vom Künstler angedacht war. So einen hohen Anspruch habe ich dann doch nicht, dass ich Musik so hören will, wie sie live vor Ort gespielt wird, zumal die wenigstens Künstler es live so gut drauf haben, wie es auf Aufnahmen suggeriert wird.

Zum Beispiel bei dieser Aufnahme:


Ist zwar in diesem Beispiel "live", aber durch die Aufnahme hat man eine sehr gute Differenzierung der Gitarren, da diese auch schön aufgeteilt werden und sich das Hörerlebnis intensiviert und die Stimme dementsprechend zentral positioniert und die Klampfen drumherum - finde ich genial und wäre vor Ort, je nach Standort, nur halb so fetzig. Trotz @360 bei Youtube ist die Qualität richtig gut, keine Ahnung wie immer diese Unterschiede bei YT zustande kommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2013, 09:07   #22 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.546

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Zitat:
Zitat von Mother-Brain Beitrag anzeigen
Und wenn es "original" keine digitale Aufnahme gibt? (Bspw. Rock 70er) da klingt jeder Platten-RIP im FLAC besser als die Remasterd oder noch schlimmer einfach auf CD gepresst oder als Download...

Das hört jeder Leihe, verkauft wird es trotzdem als "toll".
Ja sicher gibt es einen Unterschied, man müsste nur mal klären welches näher an das Original herankommt, dass wird wahrscheinlich die Remastered Aufnahme sein, denn diese wird doch sicherlich von den noch existierenden Masterbändern genommen, dort wird dann sicherlich oft etwas von der Dynamik genommen, das Rauschen wird entfernt und dabei wird leider auch oft was von den zum Stück gehörenden Frequenzen entfernt, dass ist wirklich ein Nachteil der Digitaltechnik aber von den Studios ja gewollt.

Aber warum klingt der Platten Rip besser als die Remastered Version, das liegt ganz einfach daran, dass du es genau so kennst, mit all dem Rauschen und Knacken. Ist auch völlig in Ordnung und es gibt ja auch genug Studion die entweder ganz aufs Remastern verzichten oder aber beides anbieten.

@Exit:
Ja, zum Thema Komprimierung kann ich natürlich sagen, dass es bestimmte Algorythmen gibt die ähnlich wie bei einem Video Artefakte bilden können, daher wird heute aber bei guten Produktionen im Mastering Bereich eine Mischung aus Digitaler Bearbeitung und Analoger Bearbeitung durchgeführt die die Bildung von solchen Artefakten sehr stark begrenzt.

Aber man muss einfach sagen, dass eine analoge Aufnahme immer störanfällig ist, während digitale Aufnahmen ersteinmal unverfälscht vervielfältigt werden können. Die Verfälschungen kommen dann wieder bei der Analogumwandlung im Verstärker und genau hier unterscheiden sich dann auch günstige und hochwertige Anlagen.
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2013, 14:08   #23 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Intensivstation
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Zitat:
Zitat von BigBoymann Beitrag anzeigen
Ja sicher gibt es einen Unterschied, man müsste nur mal klären welches näher an das Original herankommt, dass wird wahrscheinlich die Remastered Aufnahme sein, denn diese wird doch sicherlich von den noch existierenden Masterbändern genommen, dort wird dann sicherlich oft etwas von der Dynamik genommen, das Rauschen wird entfernt und dabei wird leider auch oft was von den zum Stück gehörenden Frequenzen entfernt, dass ist wirklich ein Nachteil der Digitaltechnik aber von den Studios ja gewollt.
Richtige Fährte
Genau da ist aber auch das Problem. Es sind Masterbänder, die einzelne Spuren beherbergen. Und das ist ganz einfach grob unnatürlich.
Man nehme mal an, eine Aufnahme wird von 10 Quellen/10 Spuren zusammengemixt. Das kann einem natürlichen Hören (und nur das ist wirklich gut) nicht entsprechen. Deswegen ist sowas wie Laufzeitkorrektur auch ein totaler Witz, weil man ja gar nicht weiß, auf welche der Quellen man die abstimmen sollte bzw. ob und wie das bereits beim Schneiden und Mischen berücksichtigt wurde (Es sei denn es handelt sich um eine Studioaufnahme mit separater Einspielung, aber dann ist die Laufzeitkorrektur ja ein noch viel schlechterer Witz).
Und dann kommt genau das noch dazu, was du anschneidest: Rauschunterdrückung, Normalisierung, DRC, bisschen Schall/Echo und schon hast du einen mehr oder weniger guten Fake, der sich an den Konventionen der Psychoakustik orientiert (mit so "schönen" Nebeneffekten wie dem Loudness war) und daran wird dann gemessen, ob eine Aufnahme "gut" oder "schlecht" sei.

Zitat:
Aber warum klingt der Platten Rip besser als die Remastered Version, das liegt ganz einfach daran, dass du es genau so kennst, mit all dem Rauschen und Knacken. Ist auch völlig in Ordnung und es gibt ja auch genug Studion die entweder ganz aufs Remastern verzichten oder aber beides anbieten.
Eben, das ist es: Der Kunde wurde seit langem trainiert, bestimmte Merkmale der Nachbearbeitung als Kriterien für "gute" Qualität zu erachten. Sein Gehör ist es nicht anders gewohnt, er erwartet das. Und das zieht sich natürlich weiter: Popmusik (insbesondere) wird so komponiert, dass sie von sich aus den "Gesetzmäßigkeiten" der Psychoakustik gut entspricht. Wiedergabegeräte werden so gebaut.

Datenkompression ist auch nichts anderes, als die Konventionen der Psychoakustik weiterzuführen. Was als nicht bzw. kaum hörbar erachtet wird, fliegt ganz oder zum Teil raus etc.

Und das ist es was ich meine: Die psychoakustische Manipulation setzt zwangsläufig im Moment der Aufnahme ein, das muss ich in Kauf nehmen. Aber man kann dann nicht einfach alles bis zum Punkt der Datenkompression überspringen und von da an eine Einteilung in "gut" oder "schlecht" machen. Denn sie ist nur ein Teil der psychoakustischen Manipulation, ziemlich am Ende der Produktionskette (danach kommen nur noch die psychoakustischen Manipulationen durch die Wiedergabegeräte).

Man kann dann also höchstens sagen: In diesem oder jenem Fall enspricht die Intensität der Anwendung psychoakustischer Mittel nicht mehr meinen individuellen Vorstellungen.

Da hab ich auch ein Beispiel. Es ist eine unter technischen Gesichtspunkten exzellente Aufnahme, die auch für Youtube 720p Verhältnisse noch eine weit überdurchschnittliche "Qualität" bietet.
Das kann man sich anhören, weiterhören und weiterhören und irgendwann kommt man zum Zeitpunkt 2:20. Da wird einem dann schlagartig klar, dass die Aufnahme überhaupt nicht dem entsprechen kann, was die Räumlichkeit akustisch hergibt. Der Zwischenapplaus, der irgendwie so überhaupt nicht zur Klangfärbung und Prägnanz der restlichen Aufnahme passt (klingt wie aus der Retorte reingeschnitten), dürfte noch am ehesten dem nahekommen, wie es tatsächlich klang:


Das ist so extrem manipuliert, da ist mir dann auch wirklich egal, ob durch Kompression das ein oder andere Detail verloren geht. Weil ich ja gar nicht weiß, ob dieses Detail im Original (also in dem Fall: im Publikum sitzend) überhaupt für mich wahrnehmbar gewesen wäre.

Ach und Katarrh: Den Künstler sollte man nicht zum Maßstab machen, der kennt seine Musik sowieso nur von Aufnahmen und damit ausschließlich unnatürlich
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2013, 14:33   #24 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.546

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Zitat:
Zitat von dr_Cox Beitrag anzeigen
Richtige Fährte
Genau da ist aber auch das Problem. Es sind Masterbänder, die einzelne Spuren beherbergen. Und das ist ganz einfach grob unnatürlich.
Man nehme mal an, eine Aufnahme wird von 10 Quellen/10 Spuren zusammengemixt.
Das musst du mir jetzt aber noch mal erklären! Seit wann beherbergen Masterbänder mehrere Spuren??? Ich meine mit Masterbänder die fertigabgemischten Tapes von denen dann kopiert wird! Die dürften doch nur noch 2 Spuren (links rechts)haben, oder?
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2013, 14:49   #25 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Intensivstation
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Hört ihr den Unterschied noch?

Ja so hatte ich das gemeint mit "Es sind Masterbänder, die einzelne Spuren beherbergen."
Aus den einzelnen Spuren wird ein Masterband [gemixt]. Deswegen ist durch das Mixen (und ggf. Schneiden) das Masterband schon vieles, nur nicht natürlich.
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
unterschied


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hört Plextor auf? Joerg News 5 23.01.2007 09:35
gibts hier noch Garantie bzw. kann ich noch umtauschen (GK)!? Soni Off Topic 10 08.01.2006 16:06
Unterschied AMD DerKleineFreak AMD: CPUs und Mainboards 11 04.10.2004 12:06
Was ist der Unterschied? Kodak RAM Arbeitsspeicher 8 16.02.2004 12:09
OverNet - sicher oder unsicher - Hört MS mit? Markus Streitgespräche 9 22.11.2002 14:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:57 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved