TweakPC


Battlefield 4 Test: Neues und Unterschiede zu BF3 (2/4)

Gameplay

Positiv ist der verstärkte Einsatz des Lichtspiels auf den Karten. So weisen die Karten nun etwa deutlich mehr dunkle Ecken auf als noch in Battlefield 3 und verschiedene Lichtquellen können einen Blenden. Zusammen mit der erhöhten Anzahl der Deckungsmöglichkeiten und den verwickelteren Gebäuden muss man in Battlefield 4 wieder etwas strategischer Vorgehen. Da darüber hinaus auch die Hitboxes für das Deckungssystem überabreitet wurden und das Zielen in Bewegung erschwert wurde, spielt sich Battlefield 4 wieder etwas mehr wie Battlefield 2 und weniger wie Call of Duty. Allerdings fällt die Veränderung hier im Vergleich zum Vorgänger eher graduell aus und vor allem Veteranen der Serie würden das Gameplay wohl weiterhin als verhältnismäßig schnell, hektisch und actionreich einstufen.

Battlefield 4
Ein gutes Aiming kann auch in BF4 nicht schaden

Grafik

Die Grafik ist bei Battlefield 4 ein zweischneidiges Schwert. Zwar liefert die Frostbite Engine in Version 3 vor allem im Singleplayer eine sehr gute Grafik auf den Schirm, die sich derzeit wohl nur von wenigen Spielen geschlagen wird, darunter etwa Crysis 3, doch im Multiplayer empfinden wir die Grafik im Vergleich zu Battlefield 3 als einen Rückschritt. Zwar bieten die Maps ein fortgeschrittener Lichtspiel, doch im Detail zeigt sich, dass die Grafik nicht auf dem möglichen Niveau liegt. Vermutlich ist es an dieser Stelle auch eine Frage der Chancengleichheit. Würde man die Grafik auf Highend-Systemen im Multiplayer maximal ausnutzen, wären die Spieler gegenüber Speilern mit niedrigeren Grafikeinstellungen im Nachteil, etwa bei der Sichtbarkeit von Gegner in Büschen oder ähnlichem.

Battlefield 4
Der Singleplayer hat eine herausragende Grafik

Battlefield 4
Der Multiplayer kann da nicht ganz mithalten

Battlefield 4
Die rauhe See ist aber auch im MP erstklassig umgesetzt

Sound

Auf ein ganz neues Niveau hat Dice dafür die Soundausgabe gehoben. In keinem Shooter krachte es bisher so laut und authentisch wie in Battlefield 4. Die Waffengeräusche haben noch mehr Druck als in Battlefield 3 und in Bezug auf die Soundkulisse wähnt man sich tatsächlich auf einem Schlachtfeld. Doof nur, dass auch zwei Wochen nach dem Start noch zahlreiche Maps mit Soundproblemen und Soundaussetzern zu kämpfen haben.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved