TweakPC


Halo 4 - Der Xbox-Shooter im Test (2/5)

Erwachen auf Requiem

Natürlich kommt es zum Absturz der „Forward unto Dawn“ und dementsprechend erwachen wir auf der Plantenoberfläche. Requiem, so der Name des schroffen, metallischen Planeten, ist schon an sich wirklich atemberaubend.

Halo 4

Zuviel Zeit hat man aber nicht. Die UNSC Infintiy, dass größte Schlachtschiff der Erde, droht nämlich ebenfalls auf den Planten zu stürzen. Es bedarf nicht viel Fantasie um sich vorzustellen, wer das wohl verhindern soll. Überhaupt ist das natürlich nicht das einzige Problem. Der uralte Blutsväterplanet verbirgt nämlich noch ein schlimmeres Übel in sich. Den sogenannten Didaktiker. Und der beabsichtigt - wieder wenig verwunderlich - die Auslöschung der gesamten Menschheit. Also wird es dringend Zeit für unseren Supersoldaten das Sturmgewehr durchzuladen und dem Treiben des üblen Schergen, der sich wirklich hervorragend in die Riege bisheriger Schurken einreiht, ein Ende zu bereiten.

So machen wir uns auf den Weg durch die teils etwas schlauchigen, aber immer wieder auch offenen Areale und treffen bald auf einen neuen Gegnertyp. Die sogenannten Prometheaner sind eine metallische Spezies, die oft im Verbund angreift. Die insektioden „Crawler“ werden als Gruppe dabei meistens von den, wirklich gefährlichen, Springern begleitet, welche ihrerseits durch einen fliegenden Wächter mit einem Schild geschützt werden und sich zu allem Überfluss auch noch teleportieren können. Wer hier nicht taktisch vorgeht, beißt dementsprechend schnell ins Gras.

Halo 4

Die hervorragende Lernkurve sorgt allerdings dafür, dass man sich gut in die neuen Taktiken einfinden kann und dem stetig anziehenden Schwierigkeitsgrad gewachsen ist. Abwechslung und Herausforderung ist hier also vor der Flinte absolut gegeben, was man hingegen von den Missionszielen nicht behaupten kann. Das halo-typische Einerlei wird leider so gut wie gar nicht aufgebrochen. Meist muss man Knöpfe drücken oder bestimmte Areale von Gegnern säubern. Schade. Hier wäre mehr Abwechslung in den Missionen möglich und besser gewesen.

Zurück: Ein echtes Halo | Weiter: Gute Technik
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved