TweakPC


GeForce 8800 Ultra Preview Benchmarks - So schnell wird sie sein...

/Testberichte/Grafikkarten

Seiten:| 1 | 2 |   

GeForce 8800 Ultra Performance Preview
Performance Simulation auf Basis der GeForce 8800 GTX XXX von XFX

Offenbar scheinen die Spezifikationen der GeForce 8800 Ultra sich nun zu verfestigen. Mittlerweile wird aus mehreren Quellen berichtet, dass es sich bei der GeForce 8800 - wider den vielen anfänglichen Gerüchten - "nur" um eine hoch getaktete und besser gekühlte GeForce 8800 GTX handeln wird.

Nachdem zunächst von Dell offenbar Fehlinformationen ans Tageslicht gelangt sind, die später durch Korrekturen des Inquirer berichtigt wurden, soll nun auf der GeForce 8800 ein GPU Takt von 675 MHz und ein Speichertakt von 1.175 MHz (2.350 MHz DDR) vorliegen. Ansonsten soll sich technisch zur GTX nichts ändern.

Mittlerweile ist sogar ein erstes Bild einer GeForce 8800 Ultra aufgetaucht und siehe da, die Ähnlichkeit zur 8800 GTX lässt sich kaum verbergen. Lediglich der Kühler der Karte ist offenbar optimiert worden, wobei die unten laufenden Heatpipes immer noch ähnlich aussehen wie bei der GTX Version. Vermutlich wurden hier nur die Luftwege etwas optimiert.


Erstes Bild einer GeForce 8800 Ultra

Eine Standard GeForce 8800 GTX ist mit 575 MHz Core- und 900 MHz Speichertakt getaktet, somit legt die Ultra Version hier ca. 17% beim Coretakt und 31% beim Speichertakt zu. Dass die Karte somit bis zu 20% schneller sein soll als die GeForce 8800 GTX, könnte also naheliegen. Allerdings sollte man dabei eins nicht vergessen. Es ist bei weitem nicht so, das mit 20% mehr Takt auch 20% mehr Performance zu erwarten ist, denn das Gesamtsystem spielt hier eine entscheidende Rolle und auch die Anforderungen des Benchmarks.

Die GeForce 8800 Ultra ist natürlich nicht die erste übertaktete GeForce 8800 GTX. Solche Modelle gab und gibt es von diversen Herstellen. Mit an vorderster Front immer dabei ist XFX, wo sich oft auch die am höchsten getakteten Karten finden. Zum Vergleich haben wir daher einmal eine GeForce 8800 GTX XXX Edition herangezogen. Diese Karte wird mit 630 MHz GPU und 1.000 MHz Speichertakt betrieben. Das sind dann 9,5% mehr GPU- und 11% mehr Speichertakt als bei einem Standard GTX Modell. Man kann also sagen die Karte bietet hier 10% mehr Taktleistung. Zu bekomme ist die Karte für etwa 550€ (laut Geizhals.at). Diese Karte lässt sich bis etwa 650 und 1100 Übertakten ist dort aber nicht unbedingt besonders stabil und daher für lang andauernde Benchmarks leider ungeeignet.


Die GeForce 8800 GTX XXX von XFX

Diese Tatsachen vor Augen, was bietet sich da mehr an als ein Vergleich zur 8800 Ultra. Denn diese ist ja im Vergleich zur XXX Edition nur noch 7% höher beim GPU- und 18% höher beim Speichertakt getaktet. Leider lässt sich eine solche GeForce nicht einfach simulieren, denn die Taktraten erreicht man nicht so schnell durch normales Overclocking. Und natürlich sind wir auch leider nicht im Besitz einer GeForce 8800 Ultra, da diese sicherlich nur einigen wenigen adelstreuen Reviewern zur Verfügung gestellt wird.

Aber es gibt noch eine andere Möglichkeit. Auf Basis bereits bestehender Benchmarks der GTX und GTX XXX lassen sich - durch mathematische Verfahren (wozu hat man denn früher einmal Mathematik studiert) - die "theoretischen" Benchmarkergebnisse einer GeForce 8800 Ultra berechnen. Und wie unsere Versuche an älteren Karten zeigen, liegen diese so ermittelten Werte oft ziemlich genau an den echten Benchmarkergebnissen.

Um dem GeForce 8800 Ultra "Gerüchte-Gespenst" somit ein wenig mehr Praxisnähe zu geben, haben wir uns an die Arbeit gemacht und präsentieren die ersten "Benchmarkvorhersagen" zur GeForce 8800 Ultra. Da nicht einmal die Specs der Karte 100% sicher und dies unsere ersten Gehversuche in der Richtung Benchmarkvorhersage sind, bitten wir um Nachsicht, falls wir mit den Werten allzu sehr daneben liegen sollten. Wir sind zudem gerade noch bemüht eine GeForce 8800 GTX zu finden, die sich möglichst nahe an die Ultra Werte herantakten lässt und wir werden unsere Vorhersage-Algorithmen in Zukunft noch deutlich verbessern.

Nun egal was unsere Ergebnisse auch zu Tage fördern, es ist klar: die GeForce 8800 Ultra ist offenbar ein Promotion-Produkt von NVIDIA, um ATI nicht derzeit die ganzen "Pressemeldungen" zu überlassen. Das Preis-Leistungsverhältnis dieser Karte wird, insofern sie wirklich 999$ kosten soll, exorbitant schlecht sein. Vielleicht soll dieser Preis aber einfach auch nur für Aufmerksamkeit sorgen und sie wird viel günstiger als wir denken. Interessant wird es beim Thema Verfügbarkeit - wir erinnern an die gute alte GeForce 7800 GTX 512, die auch nur sehr schlecht zu bekommen war. Aber wer weiß, vielleicht kommt auch alles anders ... Wir werden sehen.

Nach den aktuellen Erkenntnissen und Gerüchten würden die Benchmarks der GeForce 8800 Ultra jedenfalls in etwa so aussehen..... wie die nächste Seite mit unseren interaktiven Benchmarks zeigt.

*Update 30.4.07*
Kurz nach der Veröffentlichung dieses Artikels sind erneut neue Informationen zur GeForce 8800 Ultra bekannt geworden. So berichtet der Inquirer nun, dass die Karte doch nur noch mit 612 MHz GPU Takt (1,5 GHz Shadertakt) und Speichertakt 2,16 GHz laufen soll. Damit wäre die Karte sogar im GPU Takt noch unterhalb der von uns benutzen XFX GeForce 8800 GTX XXX getaktet. Lediglich der Speicher würde mit 80 MHz mehr laufen. Damit dürfte die Karte nur noch unwesentlich schneller sein als eine der vielen übertakteten 8800 GTX Modelle, die bereits auf dem Markt sind. Wir haben entsprechend die neuen Werte in unsere Benchmarkdiagramme eingefügt.



ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved