TweakPC


NVIDIA GeForce GTX 275 Benchmark Schätzung

  

Wie schnell wird die GTX 275

Performance Prognose der GeForce GTX 275

Offenbar wird die GeForce GTX 275 eine Mischung aus der GTX 260 und der GTX 285. Die Karte soll nämlich 240 Shader haben und einen Takt von 633 MHz was in etwa der GTX 285 entspricht, dafür aber nur 896 MB Speicher und ein 448 Bit Speicherinterface, wie sie bei GeForce GTX 260 zu finden sind.

Die Daten sind bereits seit Wochen in diversen Online-Shops, Preisvergleichen und auf einschlägigen Webseiten zu finden. (z.b. http://www.tweakpc.de/preisvergleich/zotac_geforce_gtx_275_amp!_edition-a419678.html )

Wieso GeForce GTX 275

Wieso bringt NVIDIA überhaupt diese Karte wird sich manch einer Fragen. Die Antwort liegt vermutlich im Preisverfall der GTX 260, die als Konkurrent für die Radeon HD 4870 gilt. Diese Karte hat sich mittlerweile in Richtung 150  Euro bewegt, wobei die GeForce GTX 285 noch bei ca. 300 Euro liegt. Zwischen den beiden Modellen klafft also mittlerweile eine riesen Lücke. Für eine GeForce GTX 285 bekommt man fast zwei GeForce GTX 260. Dazu steht die Radeon HD 4890 vor der Tür, die ebenfalls genau in diese Lücke stoßen soll.

Das NVIDIA kein großes Interesse hat die GTX 285 im Preis zu senken liegt auf der Hand, denn sie ist immer noch die schnellste single GPU Karte am Markt. Was liegt also näher als einen Zwitter aus den Beiden herauszubringen, der Preislich in der Mitte liegen wird. Die GeForce GTX 275 würde so auch genau einer halben GeForce GTX 295 entsprechen.

Leider haben wir keine GTX 295 vorrätig, denn durch daktivieren von SLI hätte man dann sofort eine GTX 275 am Start. Wir haben daher die GTX 275 kurzerhand einmal simuliert indem wir die GTX 285 so heruntergetaktet haben, dass der GPU Takt der GTX 275 entspricht und der Speicherdurchsatz umgerechnet ebenfalls. Dazu haben wir eine GeForce GTX 260 ordentlich hoch getaktet um zu sehen wie sich der geringere Speicher (896 zu 1024 MB) auswirkt. Daraus haben wir dann eine Prognose für die GTX 275 berechnet. 

 

Die Prognose sieht recht eindeutig aus. Die Performance der GTX 275 wird sehr nahe an der Performance der alten GTX 280 liegen. Lediglich in höchsten Auflösungen etwas zurückfallen. Versursacht wird dies durch die verringerte Speicherbandbreite.

Alles in Allem dürfte die GTX 275 eine Interessante Karte werden, wenn ihr Preis knapp über 200€ liegt.

Weiter: Benchmarks
Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved