TweakPC


Test: AMD Mantle und TrueAudio auf sechs CPUs und APUs (7/8)

Mantle und Trueadio: Radeon R9 290X und HD 7950 in Thief

Nachdem die Wirkung der Mantle-API und Battlefield 4 und Star Swarm gewissermaßen nicht unterschiedlicher ausfallen könne, ist es an Thief, für Klarheit zu sorgen. In der Tat scheint Thief den Mittelweg zu beschreiten: Die Leistungssteigerung durch Mantle ist deutlich, fällt aber bei weitem nicht so extrem aus wie in der Oxide Engine.

Als Einstellung wird für unseren Test das "Sehr hoch"-Preset in Full HD Auflösung angewandt, wobei der Texture Pool Mode fix aktiviert ist. Auch hier entspricht die Wahl wieder dem, was wohl die meisten Besitzer von Radeon HD 7950 und Radeon R9 290X nutzen.

AMD Mantle vs. DirectX Thief R9 290X Benchmark

Deutlich wird hier wieder unter Verwendung der Mantle-API das GPU-Limit von Radeon HD 7950 erreicht, wobei sich die minimalen Leistungsabstufungen recht deutlich aus den Taktraten ableiten. Dabei scheint aufgrund von Parallelisierung von GPU-Limitierung der Turbo-Takt der Prozessoren nicht zum Tragen zu kommen.

Kommt der GPU-Limitierung unter Verwendung von Radeon R9 290X keine so Ausschlag gebende Rolle zu, so schaffen es die CPUs, ihren Turbo-Takt mit Mantle auszuspielen. Im Gegensatz zu unseren Beobachtungen bei Star Swarm ist die Unreal 3 Engine von Thief wesentlich "freundlicher" zu AMDs FX-Prozessoren, während wiederum A10-7700K abgehängt wird. Für Thief scheint roher Takt also wesentlich essenzieller zu sein, als IPC. Aufgrund eines redaktionellen Malheurs schafft es A10-5700 leider nicht in diesen Vergleich.

AMD Mantle vs. DirectX Thief HD 7950 Benchmark

Neben Mantle nutzt Thief aber noch eine andere Technologie von AMD, die CPU-Kerne entlastet und damit zu mehr GPU-Leistung verhilft: TrueAudio. Da wir bei beiden Grafikkarten mit Mantle ins GPU-Limit fahren, so ist die Kombination von DirectX 11 und TrueAudio aussagekräftiger. Es stellt sich in der Tat ein kleines, aber bei allen Prozessoren vorhandenes Leistungsplus durch die Verwendung von TrueAudio ein.

Wir vermuten, dass die Leistungssteigerung deutlicher ausfallen kann, wenn das Spiel viele Soundeffekte zu verarbeiten hat. Im Benchmark von Thief ist leider das Gegenteil der Fall, das Maß an Audio-Geiz kann bestenfalls Schwaben erfreuen und Spartaner vor Neid erblassen lassen - weshalb wir bei der Auswertung der Resultate überracht waren, dass überhaupt ein Unterschied auszumachen ist.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved