TweakPC


Test: AMD A10-5700, A8-5600K und A10-5800K - dreimal Trinity im Vergleich (5/6)

Energieaufnahme und Leistung pro Watt

Reine CPU-Leistungswerte sind bei moderenen Prozessoren nur noch bedingt aussagekräftig. Zwar lassen sich mit geeigneten Methoden nach wie vor sehr gut die Leistungsabstände quantifizieren, für die meisten Anwender sind diese jedoch nur noch theoretischer Natur. Über die wahrgenommene Geschwindigkeit eines PCs entscheiden längst andere Komponenten als die CPU. Etwas anders verhält es sich mit APUs oder CPUs mit integrierter Grafik, da gerade die GPU für die wahrnehmbare Leistungsfähigkeit eines System deutlich relevanter ist, als die bloße CPU-Leistung.

Einen Aspekt, der im Umgang mit einem PC sicherlich nicht unmittelbar bemerkbar ist, stellt die Energieaufnahme dar. Gerade in Zeiten stetig stark steigender Energiepreise ist Energieeffizienz aber ein Kriterium, das beim Kauf technischer Geräte oder Komponenten beachtet werden muss. Das ist bei einem PC nicht anders als bei einem Kühlschrank oder Automobil, die reine Leistungsfähigkeit ist das Maß von gestern. Heute setzen Hersteller und Konsumenten die Leistung in das Verhältnis zur benötigten Energie. Dem Systemprozessor kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, gerade bei APUs, die je nach Anwenderverhalten nicht unbedingt eine diskrete GPU an ihrer Seite erfordern.

Bereits in unserem Launch-Test zur Virgo-Plattform hatten wir AMDs A10-5800K "Trinity"-APU dem A8-3870K "Llano" gegenübergestellt. Das Ergebnis war in Sachen Energiekonsum eindeutig: "Trinity" setzt die aufgenommene Energie wesentlich effizienter um, als "Llano". In diesem Test sind die beiden vorgenannten natürlich wieder mit von der Partie, der Fokus liegt aber vielmehr auf dem Duell zwischen A10-5700 und A8-5600K.

AMD A10-5800K, A10-5700, A8-5600K Energy Consumption

Zunächst zeigt unsere Aufzeichnung, dass die beiden 100 Watt TDP Modelle A10-5800K und A8-5600K ziemlich im Gleichschritt marschieren. Natürlich wird A10-5800K aufgrund der höheren Performance etwas früher fertig, dafür nimmt A8-5600K konstant ein bisschen weniger Energie auf. A10-5800K braucht durchschnittlich 63,8 Watt, in der Spitze sind es 99,47 Watt. A8-5600K genehmigt sich im Schnitt 61,06 Watt, hier haben wir einen Spitzenwert von 99,15 Watt gemessen. Kein großer Unterschied also.

Ganz anders stellt sich der Vergleich von A10-5700 und A8-5600K dar. Sie werden zufälligerweise zum gleichen Zeitpunkt fertig, was daran liegt, dass A10-5700 bei der CPU-Leistung zwar leicht unterlegen, dafür aber bei der GPU-Performance deutlich überlegen ist. Die Verlaufskurve zeigt aber klar, dass A10-5700 für die gesamte Aufgabenstellung viel weniger Energie benötigt: Durchschnittlich 58,63 Watt und maximal 86,27 Watt. Je härter man A10-5700 also herannimmt, desto sparsamer wird die 65 Watt APU im Vergleich zu A8-5600K.

Diese Werte erzählen jedoch nur einen Teil der Wahrheit. Komplett wird das Bild, wenn man für die konsumierte Energie den Bezug zur gebotenen Leistung herstellt.

AMD A10-5800K, A10-5700, A8-5600K Performance per Watt

Anhand unserer Tests ermittelten wir für A10-5700 eine um 4 Prozent bessere Performance per Watt als für A8-5600K. Das klingt nach nicht sonderlich viel, ist aber durchaus bemerkenswert für einen Vergleich zweier Prozessoren, die bei der CPU-Leistung quasi gleichauf liegen, bei denen das Modell mit der deutlich stärkeren Grafiklösung aber dennoch das sparsamere ist. Die bessere Performance per Watt von A10-5700 könnte natürlich noch viel deutlicher ausfallen, wenn man die beiden Prozessoren ständig unter Vollast betriebe - und damit völlig an der Realität vorbei testen würde.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved