TweakPC


AMD Ryzen 3 1300X und 1200 vs Core i3 7350K im Test (4/4)

Fazit

In Anwendungen hat der Ryzen 3 1300X den Intel Core i3 7350K gut im Griff. Dabei zeigen sich allerdings je nach Benchmark unterschiedliche Leistungen. Sobald es mehr in den Single-Thread-Bereich geht, steht der i3 mit seinem deutlich höheren Takt etwas besser da. Betrachtet man aber Multi-Thread-Aufgaben, so gewinnt in der Regel der AMD Ryzen 3 Prozessor mit seinen vier echten Kernen gegenüber den nur zwei Kernen beim Intel Prozessor. Insgesamt liegen die beiden CPUs etwa auf gleichem Niveau, aufgrund der besseren Zukunftstauglichkeit scheint aktuell aber der Ryzen 3 Prozessor die bessere Wahl zu sein. Hinzu kommt noch der derzeit geringere Preis der AMD CPU von 135 Euro, der diese noch einmal interessanter macht.

In Sachen Gaming Performance liegt der Ryzen 3 etwas hinter dem Intel Kandidaten zurück. Insgesondere wenn die Games nicht auf Multicore optimiert sind. Das dürfte klar auf den geringeren Takt zurückzuführen sein. Die Unterschiede sind allerdings nicht gewaltig. Wir werden in Kürze dazu noch einen extra Artikel veröffentlichen der die Gaming-Performance aller Ryzen-CPUs im Detail noch einmal vergleicht.

Der Ryzen 3 1200 liegt zwar in der Performance etwas weiter zurück, hinterlässt aber immer noch einen erstaunlich guten Eindruck und kann Intels derzeit schnellstem i3 Prozessor immer noch gut Paroli bieten. Hier gilt quasi das gleich wie für den Ryzen 3 1300X nur auf etwas niedrigerem Niveau, dafür aber auch auf noch niedrigerem Preis von nur 115 Euro. Den günstigsten Intel Core i3 (Core i3-7100) bekommt man derzeit für 105 Euro. Auch in diesem Fall würden wir den echten vier Kern Prozessor von AMD dem Intel Modell vorziehen. Leider stand uns für einen direkten Vergleich der beiden von Intel kein Prozessor zur Verfügung.

Einen Vorteil bieten die Intel i3 CPUs jedoch gegenüber den AMD Modellen, und das ist die integrierte Grafikeinheit, die die Kosten für eine dedizierte Grafikkarte einsparen kann. Sollte man also auf eine Grafikkarte verzichten können, können die Intel-Modelle dadurch preislich interessanter werden, auch wenn die Leistung der Intel-Grafik eher mager ausfällt, reicht sie für Office-Anwendungen und gelegentliche anspruchslosere Games aus. AMD wird vermutlich aber bald seine "Ryzen-APUs" nachlegen, die dann vermutlich mit einer deutlich leistungsstärkeren Grafik als die Intel Prozessoren aufwarten werden.

In unserem Test des Ryzen 3 haben wir alle Ryzen CPUs noch einmal neu getestet und dabei das neuste Gigabyte AGESA 1.0.0.6 Update genutzt. Die Unterschiede die sich zum Teil in den Benchmarks zu vorherigen Ergebnissen ergaben, waren zum Teil sehr deutlich, so dass sich die Performance messbar gesteigert hat. Auch die kleineren Probleme die wir zuvor beim Ryzen 5 mit dem 3200 MHz schnellen G.Skill Flare RAM hatten sind verschwunden. Alle CPUs ließen sich nun auf Anhib problemlos durch das Laden des RAM-Profils direkt mit 3200 MHz bei zwei DIMMs betreiben. AMD arbeitet hier also fleißig und erfolgreich an der Verbesserung der Kompatibilität


(Unser Favorit der beiden neuen Ryzen 3 CPUs, der Ryzen 3 1300X)

Insgesamt sehen wir im Ryzen 3 1300X die aktuell interessantere CPU der beiden Neulinge.  Für 135 Euro erhält man hier eine sehr ausgewogene Leistung, die viele Anwender zufrieden stellen wird. Wer deutlich mehr Leistung will, sollte direkt zum Ryzen 1500X oder noch besser zum Ryzen 1600X - unserer Ansicht nach die insgesamt gesehen interessanteste Ryzen CPU - greifen. Alle die auf den Geldbeutel achten müssen werden aber sicherlich mit dem Ryzen 3 1300X auch zufrieden sein, so dass man sowohl dern Ryzen 3 1200 insbesondere aber den Ryzen 3 1300X bedenkenlos empfehlen kann. Zum Launch sind die CPUs unter anderem direkt bei Caseking erhältlich.

Vorteile:

  • sehr ausgewogene Performance
  • sehr gute Multi-Thread Performance
  • vier "echte" Kernen
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • insgesamt attraktiver Preis der Plattform
  • Boxed-Version inklusive Kühler

Nachteile:

  • Single Thread-Performance
  • im Vergleich zum i3 keine integrierte Grafikeinheit

 

27.07.17 / ar/rj

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved