TweakPC


AMD A10-5800K: Virgo Plattform im Test (7/14)

Gigabyte F2A85X-UP4: I/O-Panel

Das I/O-Panel am Gigabyte F2A85X-UP4 wirkt auf den ersten Blick nicht sonderlich außergewöhnlich. Auf den zweiten Blick fällt dann jedoch die Vollausstattung mit Grafikanschlüssen auf: D-Sub, Dual-Link DVI, HDMI und DisplayPort. Simlutan nutzbar sind jedoch nur drei davon.

DisplayPort und D-Sub teilen sich die Anbindung an die APU, umgeschaltet wird automatisch - werden versehendlich beide genutzt, so gibt nur der DisplayPort ein Bild aus. Vorsicht ist auch bei den vier blau gekennzeichneten USB 3.0 Anschlüssen geboten, die sich zwar äußerlich nicht unterscheiden, dafür jedoch in ihrer Funktion.

Gigabyte F2A85X-UP4: I/O-Panel

Eines der beiden Paare wird über den Etron Host-Controller bereitgestellt, für den ein extra Treiber installiert werden muss. Um Verwirrung zu vermeiden empfiehlt Gigabyte, bei einer Neuinstallation des Systems die beiden USB 2.0 Ports für Tastatur und/oder Maus zu verwenden.

Durch den PS/2-Combo-Port finden zur Not aber auch ältere Eingabegeräte Anschluss an das F2A85X-UP4. Der rot gekennzeichnete eSATA-Port wird vom A85X FCH zur Verfügung gestellt, was wiederum bedeutet, dass intern "nur" noch sieben SATA III Anschlüsse zur Verfügung stehen.

Ausstattung in der Übersicht

Gigabyte F2A85X-UP4 Ausstattung

Gigabyte 3D BIOS

Gigabyte

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS

Gigabyte F2A85X-UP4 3D BIOS



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved