TweakPC


AMD Phenom II X4 980 Black Edition im Test (7/7)

Fazit

AMDs Neuester ist ein alter Bekannter, dem noch einmal ein wenig auf die Sprünge verholfen wurde. Als Quad-Core bietet er zwar nicht die maximale Ausbaustufe mit Kernen, die bei AMD aktuell immerhin bei sechs Stück liegen kann. Dafür wartet der Phenom II X4 980 Black Edition mit dem besten Verhältnis von Takt zu Kernen auf.

Was den höchsten Takt angeht, trug dank Turbo mit 3,7 GHz bislang der Phenom II X6 1100T die Krone, nun zieht mit dem Phenom II X4 980 Black Edition ein Quad-Core nach. Und da wo der Sechskerner nur maximal drei Kerne mit 3,7 GHz betreiben kann, da kann es der Phenom II X4 980 Black Edition mit allen seinen Kernen.

Dieser Umstand macht den Phenom II X4 980 für die meisten Anwender sicherlich interessanter als den Phenom II X6 1100T. Denn Letztgenannter kann sich nur dann deutlich vom Erstgenannten absetzen, wenn eine Anwendung tatsächlich über alle Kerne hinweg skaliert. Zudem ist der Phenom II X4 980 Black Edition günstiger zu haben.

Als Black Edition CPU kann Übertaktbarkeit einen Kaufgrund darstellen, an dieser Stelle zeigte der Phenom II X4 980 im Test im Vergleich zu anderen Black Edition Prozessoren aber kein zusätzliches Overclocking-Potential; bis 4,2 GHz lies er sich treiben. Wem Overclocking vorschwebt, der wird daher wahrscheinlich mit einem kostengünstigeren Black Edition Prozessor von AMD genauso glücklich werden. Was das Undervolting auf der anderen Seite anbelangt, bekleckerte sich unser Sample nicht unbedingt mit Ruhm. Bei 3,7 GHz Takt schwindet bei der K10.5 Architektur dann doch der Spielraum für Spannungsabsenkungen deutlich.

Daher bietet sich der Phenom II X4 980 Black Edition eher als Upgrade-Option für all diejenigen an, deren Anwendungen eher von mehr Takt als von mehr Kernen profitieren - wobei die Qual der Wahl zwischen vier oder sechs Kernen ohnehin eher ein "Luxusproblem" ist. Dies wird vor allem dann deutlich wenn der Preis in die Kalkulation mit einbezogen wird. Laut AMD soll der Phenom II X4 980 etwa 149,- Euro kosten. In diesem Preisbereich tritt er im AMD-internen Duell gegen den Phenom II X6 1055T an, den er beispielsweise bei Spielen meist mit Leichtigkeit überflügelt. Die zwei Kerne weniger macht der Phenom II X4 980 oft mit seinem um 900 MHz höheren Kerntakt mehr als wett.

03.05.11 / jm

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved