TweakPC


Thecus N0204 miniNAS im Test

  

Das kleinste NAS der Welt

Klein, leise, sparsam und dennoch leistungsstark!

Die Miniaturisierung im gesamten PC Sektor hält unvermindert an. Mini ITX Systeme werden immer beliebter, auch normale PCs immer kleiner. Thecus - vor allem bekannt für seine professionellen großen NAS Systeme - setzt nur auch auf das Motto "klein aber fein".

Mit dem N0204 stellt die Firma das kleinste vollständige NAS System der Welt vor. Der Winzling ist gerade einmal 13,2 x 8,8 x 6,3 cm groß und damit kaum größer als eine externe Festplatte. Ein genauer Blick vor allem auf die Rückseite des neuen miniNAS bringt aber erstaunliches zu Tage.

Das N204 miniNAS kann nämlich zwei 2,5'' Festplatten in HotSwap Wechselrahmen aufnehmen und bietet damit bis zu 1 TB Kapazität. Die beiden Platten können als RAID 0,1 oder JBOD Device gehandelt werden und machen das NAS damit nicht nur klein sondern, wenn man will auch Datensicher. Setzt man auf Sicherheit und will die Festplatte spiegeln, dann stehen natürlich nur noch 500 MB Speicher maximal zur Verfügung.

Eines der größten Vorteile für Home User des N0204 dürften aber seine Energiespar-Features sein, denn der Stromverbrauch des miniNAS liegt bei nur 25 bis 30% von normalen NAS Systemen mit zwei HDDs. Und dazu kann das System auch noch zeitgesteuert Ein und Ausgeschaltet werden. Ideal also für alle, die das NAS zum Beispiel Nachts oder zur Arbeitszeit eben gerade nicht brauchen.

Das Design des N0204 könnte man als zweckmäßig bezeichnen, die beiden äußeren Kunststoffabdeckungen wirken leider nicht besonders hochwertig. Thecus hat da schon bessere Designstücke abgeliefert, besonders die großen NAS Modelle sehen bei Thecus in der Regel recht edel aus, aber konzentrieren wir uns auf die Features des kleinen Zwerg.

Inhaltsverzeichnis:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved