TweakPC


USB-Stick Mega Roundup

  

Einleitung

USB-Sticks für die Massen

Mittlerweile gibt es sie wie Sand am Meer. Allein hierzulande bieten über 70 Hersteller mehrere Hundert USB-Stick-Modelle an. Und dabei sind die verschiedenen Kapazitäten und die NoName-Angebote gar nicht mal mit eingerechnet. Ebensowenig wie die ganzen Auslaufmodelle. Denn schon nach ein-zwei Jahren – wenn nicht schon nach einigen Monaten – ist so ein USB-Stick in Form, Funktion, Kapazität und Geschwindigkeit überholt und wird durch ein neueres Modell ersetzt. So bleibt der Markt ständig in Bewegung und beschert dem Anwender eine nie dagewesene Qual der Wahl.

Für praktisch jede Lebenslage gibt es den passenden Stick. Nicht selten kommt es daher vor, dass man nicht einen, sondern sogar zwei oder drei USB-Sticks sein eigen nennt. Ein Kleiner für den Schlüsselbund, ein Großer für das regelmäßige Backup, ein Sicherer für die Firmendaten und ein Schicker zum angeben. Doch ob die Wahl, die man trifft, auch wirklich so gut war oder ob es mal wieder Zeit für einen neuen USB-Stick wird, lässt sich nur beantworten, wenn man sich das aktuelle Angebot an USB-Sticks näher betrachtet.

Genau dies wollen wir hier tun. Zu aller erst räumen wir deshalb mit falschen Annahmen und Halbwahrheiten auf, die tatsächlich einen Großteil aller Fachleute in die Irre führen. Gut 99% aller Anwender glauben nämlich, dass der verwendete Flash-Speicher für die Performance des USB-Sticks verantwortlich ist. Das dies in den seltensten Fällen der Wahrheit entspricht, mag man kaum glauben. Auch was die Leistungsmessung angeht, müssen wir klarstellen, dass USB-Sticks keine Festplatten sind und sich deshalb auch nicht mit regulären Festplatten-Benchmarks bemessen lassen. Warum dies so ist und noch einiges mehr, erfährt man auf den folgenden Seiten.

Ein wichtiger Themenschwerpunkt unseres Roundups ist darüberhinaus die individuelle Betrachtung eines jeden Sticks in seiner Beschaffenheit und eben auch in seiner Funktionen. Denn einfach nur Daten speichern, dass können sie alle. Doch was kann der einzelne Stick, was der andere nicht kann? Oder womöglich, was sonst kein anderer kann. Die Hersteller haben schon längst erkannt, dass ein USB-Stick viel mehr bieten muss, als nur ein bisschen Speicherkapazität. Bevor man also seine USB-Stick-Sammlung erweitert, sollte man sich mit diesem Roundup auf den neuesten Stand bringen.

Inhaltsverzeichnis:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved