TweakPC


Western Digital My Book Premium ES Edition

/Testberichte/

Seiten:| 1 | 2 |   

Einleitung

Externe Speicherlösungen erfreuen sich einer großen Beliebtheit, sind sie doch in der Regel auch mobil. Wir haben bereits zahlreiche HDD-Cases unter die Lupe genommen, heute geht es um etwas anderes. Denn nicht jeder hat die Zeit oder die Lust, selber eine Festplatte in ein Gehäuse zu verbauen. Eine Fertiglösung muss her.

Genau so etwas bietet Western Digital mit der "My Book"-Reihe an. Verschiedene Varianten mit verschiedenen Ausstattungen und Kapazitäten stehen hier zu Auswahl. Wir haben uns für die Premium ES Edition mit 500 Gigabyte entschieden. Diese bietet neben der USB 2.0 Schnittstelle auch noch eSATA.

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es sich hier nur um einen Kurztest handelt. Zwei Punkte halten wir dabei für wichtig: Performance und Geräuschentwicklung. Ausschweifende Erläuterungen zur mitgelieferten Software oder der Optik werden wir uns daher eher sparen.

Western Digital My Book Premium ES Edition

 

Wie gesagt kommt die "My Book"-Reihe von Western Digital als fertig zu nutzendes Speichermedium daher. Auspacken, anschließen und loslegen. Optisch soll die Reihe, der Name sagt es bereits, an ein Buch erinnern. Das gelingt auch einigermaßen, wie man auf folgendem Bild erkennen kann.

Interessanter ist dann schon, dass sich das My Book (wenn per USB angeschlossen) mit dem PC ein- und ausschaltet. Genau genommen wird das My Book in den Standby versetzt, wenn der Rechner heruntergefahren wird und wieder eingeschaltet, wenn der Rechner bootet. Dies ist durchaus praktisch.

Nett sind die beiden blau leuchtenden LED-Ringe. Wird auf das My Book zugegriffen, wird der äußere Kreis um Uhrzeigersinn beleuchtet. Ansonsten leuchtet er hellblau. Der innere Kreis zeigt die Speicherbelegung an, ebenfalls im Uhrzeigersinn. Letzteres funktioniert aber nur, wenn das My Book per USB angeschlossen ist und die entsprechenden Treiber installiert sind. Unserer Meinung nach ist das aber nur ein "nettes Gimick", wirklich benötigen wird das wohl kaum jemand.

Nutzt man die schnellere eSATA Schnittstelle, sind die Features wie Kapazitätsanzeige und automatisches Abschalten leider nicht möglich. Während man ersteres leicht verschmerzen kann, ist letzteres doch etwas ärgerlich, aber nicht zu vermeiden. Man erkauft sich die bessere Performance also mit dem Verzicht auf etwas Komfort.

Dem My Book liegt übrigens noch die Sicherungssoftware "EMC Retro Express" bei, mit der sich unter Windows und Mac OS x (10.3 oder höher) Backups anfertigen lassen.

Soviel zur Optik und den Features. Aber was leistet das My Book? Die verbaute Festplatte dreht mit 7.200 UpM und bietet 16 MB Cache, das sollte sich auch in der Performance niederschlagen.

 

Inhalt: Western Digital My Book Premium ES Edition

Seiten:| 1 | 2 |   



ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved