TweakPC


ARLT Mr. Gamer BTO SSD mit Sapphire Radeon RX 470/480 Nitro+ - Gaming-PC für 1000 Euro im Test (8/8)

Fazit

Der ARLT Mr. Gamer BTO SSD zeigt recht eindrucksvoll, dass ein guter Gaming-PC heute nicht extra teuer sein muss, wenn man seine Anforderungen vernünftig setzt und die Komponenten vernünftig wählt. Auch mit Mittelklasse-Komponenten kann man PCs so zusammenstellen, dass sie für anspruchsvolles Gaming ausreichen, wenn man sich auf 1080p Auflösungen beschränkt. Tatsache ist sogar, dass maximal aufgerüstete PCs bei 1080p heute in vielen Fällen überdimensioniert sind. Natürlich steigt die Gaming-Leistung mit sehr teuren Grafikkarten noch einmal deutlich an, im Gegensatz zu sehr teuren CPUs, aber in geringeren Auflösungen bedeutet es am Ende oft 120 anstelle von 60 FPS. Schon eine tolle Sache, aber nicht jeder hat diese Anforderungen und nicht jeder möchte sein schwer verdientes Geld dafür opfern.

Mit dem ARLT Mr. Gamer BTO SSD bekommt man für etwa 930 Euro oder 1000 Euro Konfigurationen, die in 1080p extrem leistungsfähig sind. Der PC liefert sowohl mit der Sapphire Radeon RX 470 Nitro+ also auch mit der Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ durchweg gute Resultate in den Games und zeigt sich dazu sehr leistungsstark im PC Mark 8. Alle unsere getesteten Games absolvierten beide PCs in 1080p solide mit über 60 FPS. Bei höheren Auflösungen/Anforderungen zeigt sich der PC mit RX 480 zunehmend besser gerüstet.

Durch die geschickte Wahl der Komponenten, die sich vom Gehäuse über Netzteil, Mainboard, Grafikkarte bis hin zu CPU strikt am Preis/Leistungsverhältnis orientiert, erhält man einen PC, der in seinen Bestandteilen ohne deutliche Preissteigerung nicht wesentlich verbessert werden kann. Einzig eine Festplatte mit mehr Speicherplatz für die Spielesammlung lässt die Konfiguration vermissen. Diese wird natürlich optional als Upgrade angeboten, man kann aber genauso eine eine alte Festplatte nutzen und einbauen, alle notwendigen Zubehörteile und Kabel sind vorhanden.

Positiv fällt auch die durchaus akzeptable Leistungsaufnahme des PCs auf.  Gerade einmal 39 Watt verbraucht das System im Windows-Idle. Eine eventuelle verbaute HDD muss hier noch mit 5-10 Watt hinzugebucht werden. Die Leistungsaufnahme im ausgeschalteten  Zustand ist mit 0.275 Watt extrem niedrig. Selbst unter maximaler Last zeigt sich das System mit RX 470 bei etwa 300 und das System mit RX bei etwa 340 Watt nicht zu stromhungrig.

Mit sehr leisen Komponenten und gedämmtem Gehäuse überzeugt der ARLT Mr. Gamer BTO SSD auch in Sachen Laustärke. Dank der leisen Lüfter und dem leisen be quiet! Netzteil wird die Laustärke maßgeblich durch die verbauten Grafikkarten bestimmt. Die Sapphire Nitro+ Karten liefern dabei respektable Werte, so dass die übliche Laustärke des PCs unter Last bei unter 35 dBA bleibt. Im Idle-Betrieb ist er kaum wahrzunehmen.

Insgesamt liefert ARLT mit dem Mr. Gamer BTO SSD sehr gelungene Konfigurationen ab, die prädestiniert für das typische 1080p-Gaming sind und erfolgreich mit der magischen Marke von 1000 Euro kämpfen. Wer sich die zusätzlichen Kosten der Version mit Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ leisten kann, für den ist diese Konfiguration aufgrund der 8 GB Grafikspeicher und etwas besserer Performance sicherlich die Empfehlenswertere. Aber auch mit der RX-470-Version wird man seinen Spaß haben. Sollte die Grafikperformance irgendwann nicht mehr reichen kann man sowohl RX 470 als auch RX480 mit Crossfire upgraden oder die Grafikkarte tauschen.

Viele ältere und weniger anspruchsvolle Spiele lassen sich mit beiden System sogar in 1440p, manchmal sogar in 4K spielen. Gute Leistung, Hochwertige und gut gewählte Markenkomponenten, ein leises Betriebsgeräusch und nicht zuletzt der umfangreiche Service, den ARLT für seine Kunden auch vor Ort in den Filialen anbietet, machen den PC vor allem für Kunden interessant, die sich einen Gaming-PC nicht selbst zusammen bauen können oder wollen. Gegenüber den Einzelkomponenten (Summe der günstigsten verfügbaren Preise) liegt der PC nur etwa 80 bis 100 Euro höher. Darin enthalten sind natürlich der Zusammenbau, die Auslieferung sowie Garantie und Serviceleistungen. ARLT gibt eine Garantie von 2 Jahren auf den kompletten PC.

Insgesamt kann man beide Systeme bedenkenlos empfehlen, wenn man sich auf 1080p Auflösung konzentrieren will und keine 4K-Wunder vom Mr. Gamer BTO SSD erwartet. Beide Konfigurationen sind direkt im Online-Shop von ARLT zu finden, können aber natürlich auch in den Filialen vor Ort bestellt werden.

Vorteile:

  • Sehr gute Gaming-Performance für 1080p (insbesondere mit RX 480)
  • Gute Performance in Anwendungen (PCMark 8)
  • Sehr leise im normalen Office-Betrieb
  • Betriebsgeräusch maximal etwa 35 dBA
  • Sehr leiser CPU Kühler
  • Nur Markenkomponenten verbaut
  • Sorgfältige Montage
  • 2 Jahre Garantie

Nachteile:

  • In Standardkonfiguration nur 256 GB SSD-Speicherplatz (Upgrade aber jederzeit möglich)

   

7.12.16 / rj

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved