TweakPC


ASRock M8 Gaming Barebone im Test

  

ASRocks erster Barebone für Gamer

Bereits Anfang des Jahres präsentierte ASRock auf der CeBIT einen Entwurf eines neuen Gaming-Barebones mit dem Namen ASRock M8. Das ASRock M8 ist ein kompaktes und schlankes Barbeone mit Mainboard im Mini-ITX-Format, das ASRock in Zusammenarbeit mit BWM DesignworksUSA entwickelt hat. Im Gegensatz zu den meisten anderen MiniITX-Gehäusen ist das ASRock M8 nicht wie ein Cube aufgebaut, also kein Würfel, sondern hat die Form eines klassischen Towers, nur viel kleiner und vor allem deutlich schmaler.

Schon beim ersten Blick auf das neue Barebone wird klar, dass es sich hierbei nicht um ein typisches Case sondern um ein komplett eigenes Konzept von ASRock handelt. Kein Wunder also dass das ASRock M8 dadurch einen sehr hohen Wiedererkennungswert besitzt und derzeit mit keinem anderen Case vergleichbar ist. Mit seinen etwa 37x12x40 cm ist das M8 nicht nur extrem kompakt, sondern aufgrund des eingebauten Tragegriffs an der oberen Front auch extrem gut wie eine Tasche zu tragen.

Das Design des neuen ASRock M8 stammt von keinem geringeren als der der BMW Group DesignworksUSA und so wundert es nicht, dass die Optik des Barebons mit seinen Elementen irgendwie an die Autoindustrie erinnert. Mit seinem Look, den kompakten Maßen und Funktionen zielt das ASRock M8 klar auf typische Gamer und Power-User und weniger auf die die HTPC-Freunde. ASRock bietet für diesem Bereich mit den Vision Mini-PCs auch bereits eine eigene Produktserie an. ASRock bezeichnet das M8 daher auch nicht umsonst als reines Gaming-Barebone-System. Wir wollen in diesem Test natürlich überprüfen ob es diesem Anspruch gerecht wird, weshalb wir uns auch auf den Einsatz als Gaming-Rechner bei unserem Test konzentrieren.

Ein im Handel erworbenes M8 besteht aus dem Gehäuse, einem Sockel 1150 MiniITX Mainboard, einem 450 Watt SFX Netzteil und einem Slot-In Slim-Line Blu-Ray-Laufwerk. Das ASRock M8 Gaming-Barebone ist also ein Basissystem für die aktuellen Intel Haswell CPUs. Es können alle Sockel 1150 CPUs der aktuellen Generation bis hin zum Top-Modell dem Intel Core i7 4770K in das System eingesetzt werden. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint, findet im ASRock M8 eine volle Dual-Slot Grafikkarte Platz. Sogar Modelle wie die GeForce GTX 780 Ti können hier eingebaut werden, was das M8 in Verbindung mit der passenden CPU zu einer extrem schnellen Gaming-Maschine machen kann.

Wir testen das ASRock M8 in einer ähnlichen Konfiguration wie unsere Z87 Mainboards mit folgenden Komponenten.

  • ASRock M8
  • Intel Core i7 4770K CPU
  • G.Skill Ripjaws S0 1866 2x8GB
  • NVIDIA GeForce GTX 780
  • OCZ Vertex 3 240 GB
Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved