TweakPC


Test: Caseking CK Gaming Phenom Titan Z Gaming-Cube (6/9)

Der 4K Gaming-Praxis-Test

Wer unseren letzen Test des ARLT PC mit zwei Radeon R295X2 gelesen hat weiss, dass wir neben den reinen "Performance-Balken" auch gerne die Praxis zeigen. Wie ist die Performance in ausgewählten Games in 4K auf dem System wirklich in Gameplay Szenen und nicht nur in einer einzelnen Zahl? Wir haben dazu wieder einige Titel in 4K angespielt, natürlich bei maximalen Details. Antialiasing haben wir dabei abgeschaltet, denn die 4K-Auflösung ist selbst auf einem 28 Zoll Bildschirm so hoch, dass sowieso kaum Kanten zu erkennen sind.

Im Gegensatz zum letzten PC der mit einer deutlich stärkeren CPU ausgerüstet war, konnten wir beim CK Gaming Phenom Titan Z leider keine nativen 4K-Videos direkt aufzeichnen, da dadurch die Performance der Grafik so deutlich viel, das die Werte kaum noch repräsentativ sind. Wir haben daher hier zu einem anderen Trick gegriffen.

Die folgenden Videos zeigen allesamt Gameplay in UltraHD/4K-Auflösung auf dem CK Gaming Phenom Titan Z. Die Videos wurden mittels NVIDIAs Shadowplay aufgezeichnet, das derzeit maximal Full-HD Auflösung aufzeichnen kann. Anders gesagt, die Videos sind zwar nur 1080p, sie zeigen aber das original 4K Gameplay und auch die FPS, die bei 4K Gameplay erreicht werden. Shadowplay bietet den enormen Vorteil, dass es so gut wie kaum Einfluss auf die Performance des Systems hat, da das Video über die Hardware auf der Grafikkarte Encoded wird.

Um die maximalen FPS anzuzeigen müssen die Videos ohne VSync aufgenommen werden. Dadurch und durch die Limitierung des Videos auf 30 Bilder pro Sekunde kommt es im Video gelegentlich zu Rucklern, die auf dem original Bildschirm nicht vorhanden sind. Die Videos sind in erster Linie dazu gedacht die Performance anhand des eingeblendeten FPS-Counters und GPU-Auslastung bei gleichzeitiger Anzeige der Szene und Bildqualität zu demonstrieren. Rückeln im Video bedeutet nicht das auch das Game selbst beim Spielen ruckelt.

Battlefield 4

Battlefield 4 gilt derzeit als eines der wohl grafisch modernsten Games. Die Grafikqualität in 4K ist vor allem im Single-Player Modus fantastisch. Besonders die Details in den Gesichtern wirken noch einmal deutlich schärfer und realistischer als in FullHD. Battlefield 4 läuft mit der Titan Z außerordentlich gut. Wenn es richtig auf dem Bildschirm zur Sache geht können die FPS allerdings auch schon einmal Richtung 30 FPS gehen, was für einen schnellen Shooter dann doch etwas wenig ist. Durch reduzieren der Details kann man die FPS aber deutlich hoch schrauben, sodass flüssiges 4K möglich ist.

Crysis 3

Crysis 3 ist sicherlich der anspruchsvollste Titel in unserem Setup. Das Game ist in 4K eine absolute Grafikorgie. Besonders in den ersten Level sind Texturen knackscharf und liefern einen unglaublichen Detaileindruck. Die Performance des Games liegt hier mit 30 FPS bei maximalen Details doch hart an der Grenze. Auch wenn das Game zum Teil noch erstaunlich flüssig über den Bildschirm gleitet, fühlt man einen deutlichen Lag beim Spielen. Auch hier hilft aber reduzieren der Details, was zudem bei Crysis nur sehr wenig Unterschied in der Grafikqualität mit sich bringt.

Hitman: Absolution

Hitman: Absolution gilt als ein AMD optimierter Titel und hat grafisch vor allem aufgrund der Anzahl an herumlaufenden Charakteren in einigen Szenen einiges zu bieten. In den Szenen mit Global Illumination und Tessellation glänzt das Spiel zudem mit tollen Licht-Effekten. Das Spielt läuft auf der Titan Z aber genausogut wie auf AMD Karten und das Gameplay ist sehr flüssig und liegt bei 50 - 80 FPS.

Guild Wars 2

Guild Wars 2 gilt derzeit als einer der best aussehenden MMO-Titel. Obwohl das Game noch auf DirectX9 basiert hat es optisch einiges zu bieten und ist aufgrund der vielen Texturen und Objekte, sowie der komplexen Landschaften in maximalen Settings doch recht fordernd. Die FPS schwanken hier stark von Szene zu Szene und liegen zwischen 30 und 70 FPS. Insgesamt ist das Game damit in 4K als MMO aber ausgezeichnet spielbar und auch SLI wird mittlerweile gut unterstützt.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved