TweakPC


Test: Caseking King Mod Gold Digger GTX 980 Ti Gaming PC (7/7)

Fazit

Der King Mod Gold Digger GTX 980 Ti ist eigentlich das perfekte Beispiel dafür, worauf es bei einem Gaming-PC heute ankommt. Dass es nämlich nicht die Leistung der CPU ist, die einen Gaming-PC ausmacht, sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Die extrem teuren Intel CPUs wie zum Beispiel der Core i7 5960X sind daher für normale Gaming PCs völlig überdimensioniert und schlucken nur unnötiges Budget. Das Geld ist eben deutlich besser investiert, wenn man es in die Grafikkarte steckt und sich dazu eine CPU aus der Mittelklasse gesellt, wie eben der hier genutzte Core i5 Prozessor.

Dass die Performance einer solchen Kombination sich absolut nicht zu verstecken braucht zeigt der Caseking PC eindrucksvoll indem er in den Games durchweg gute Resultate liefert und sich dazu auch im PC Mark 8 mehr als nur gut schlägt.

Beim anspruchsvollen Gaming in der 1080p und 1440p Kategorie liefert der King Mod Gold Digger GTX 980 Ti  ein hervorragendes Bild ab, denn selbst mit sehr anspruchsvollen Szenarios hat der PC in diesen Auflösungen absolut keine Probleme. Im Bereich 4K-Gaming ergibt sich das derzeit übliche Bild, dass man in den neusten Titeln die Anforderungen so hoch schrauben kann, dass die Performance in Richtung 30 FPS läuft und echtes Spielvergnügen dann nicht mehr aufkommt. Es besteht allerdings immer die Möglichkeit die Anforderungen etwas herunter zu drehen und dann bewältigt der King Mod Gold Digger GTX 980 Ti auch Games in 4K problemlos, ältere Titel sind sowieso für die GeForce GTX 980 Ti kein Thema.

An der Verarbeitung des PCs und den ausgewählten Komponenten für den King Mod Gold Digger GTX 980 Ti lässt sich kaum etwas aussetzen. Alle verbtauten Teile waren uns auch vorher schon bekannt und sind von durchweg guter Qualität. Einzig der DVD-Brenner im System hinterlässt einen etwas "klapprigen" Eindruck.

Es leuchtet ein, dass man bei einem Gesamtpreis von 1599 Euro, bei dem etwa 750 Euro allein auf die Grafikkarte entfallen, bei den restlichen Komponenten nicht aus der Luxusklasse schöpfen kann. Leistungseinbußen ergeben sich dadurch aber nicht, denn die Performance von besonders teuren Mainboards oder anderen Komponenten ist in der Regel nicht besser als die der günstigen Versionen. Es sind eher Unterschiede in den Features, die die Komponenten differenzieren. Die meisten dieser "Extra-Features" werden aber insbesondere von Gamern eher selten gebraucht.

Insgesamt ergibt sich so ein sehr positives Bild des King Mod Gold Digger GTX 980 Ti, der es schafft zu einem doch recht attraktiven Preis derzeit maximale Grafikleistung mit nur einer Grafikkarte zu liefern. Und dabei kann er dank auch noch eine angenehme Laustärke und gute Verbrauchswerte vorweisen. Der King Mod Gold Digger GTX 980 Ti  kann direkt über den Online-Shop von Caseking bestellt werden. Änderungen an der Konfiguration (größere HDD, mehr RAM) sind ebenfalls problemlos möglich.

Vorteile:

  • Erstklassige Gaming Performance für 1080 und 1440p
  • Gute Laustärkewerte im normal Betrieb
  • Akzeptable Laustärke selbst unter Volllast
  • Leise Gehäuselüfter
  • Gute Stromverbrauchswerte
  • Nur Markenkomponenten verbaut
  • Sorgfältige Montage
  • Gute Transportsicherung
  • 3 Jahre Garantie
  • 24 Monate Pickup Service

Nachteile:

  • DVD Brenner recht laut

   

7.6.15 / rj

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved