TweakPC


MSI Nightblade Gaming Barebone im Test (6/8)

System Performance

Die Performance des Nightblade entspricht exakt der eines Sockel 1150 Systems mit Z87-Chipsatz und entsprechender CPU. In unserem Fall haben wir das Barebone mit einer Intel Core i7 4770K CPU getestet. Wir konnten dabei keine relevanten Unterschiede zu einem "großen" Z87-System ausmachen. Anders gesagt, die Performance des Nightblade liegt primär an der CPU und Grafikkarte, die in das System eingebaut wird und hier ist natürlich alles vom kleinen Pentium oder i3 bis hin zum derzeit größten Modell, dem Core i7 4790K möglich.

Bevor wir zum Test der Gaming Performance kommen, haben wir wie immer einen kurzen Check für die Systemperformance mit dem PC-Mark 8 durchgeführt und den Datendurchsatz der Datenträger vermessen. Die getestete Konfiguration entsprach dabei:

  • MSI Nightblade Z87
  • Intel Core i7 4770K
  • MSI Radeon R9 290X Gaming
  • 2x4 GB Avexir MSI Gaming RAM mit 1866 MHz CL11
  • 2x Plextor PX128-M5M mSATA im Raid0

Die Performance des Systems lag dabei auf einem absolut normalen Level. Positiv beeinfluss wurde das ganze natürlich durch die SSDs, die hier sogar im Raid 0 liefen und einen maximalen Datendurchsatz von fast 1000 MB/Sekunde erreichten.


PC Mark 8

3DMark

SATA Performance

SSD MSI Megaraid

Sata 6 Gb/s HDD

USB Performance

USB 3.0 Intel Chipset - IO-Panel

USB 3.0 Intel Chipset - Frontpanel

Verbrauchswerte

Der Stromverbrauch des Nightblade liegt ebenfalls auf dem typischen Level eins Z87 Systems. Im Idle unter Windows verbraucht das System in der uns vorliegenden Konfiguration etwa 26 Watt ohne Grafikkarte. Unter voller CPU Last sind es etwa 124 Watt.

Beim Einbau einer MSI GeForce GTX 750 Ti Gaming lag der Idle-Verbrauch bei etwa 34,4 Watt. Bei voller GPU Last 120 Watt und bei GPU+CPU unter Vollast erreichte das System 195 Watt.

Etwas heftigere Werte treten mit der MSI Radeon R9 290X Gaming auf. Hier sahen wir 48 Watt im Idle, 338 Watt bei voller GPU Last und maximal 495 Watt bei voller GPU+CPU Last.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved