TweakPC


Tt eSports - Thermaltake eSports Gaming Equipment (4/7)

Tt eSports Black Gaming Mouse - Technik

Mit und ohne Software

In der Verpackung selbst fand sich keine Software. Hier hat sich Tt eSports einfach den Datenträger eingespart und bietet die Treiber nur auf der eigenen Webseite zum Download an. Im Internet-Zeitalter ist dies wohl akzeptabel, zumal die Black eine Maus ist, die einige ihrer Funktionen auch ohne Treiber entfalten kann. Dazu zählt der DPI-Umschalter, der zwischen 400, 800, 2000 und 4000 DPI wechselt. Auf die Software sollte man dennoch nicht verzichten, da sie umfrangreich und ausgereift ist. Darüberhinaus bietet sie auch eine Umschaltung zwischen drei möglichen Profilen, während in der Maus immer nur ein Profil vorrätig ist. Die Black empfiehlt sich somit auch für einen Wettkampf an einem fremden Rechner. Denn die Software wird meist nur benötigt, um ein Profil anzupassen, gespeichert wird dieses in der Maus und funktioniert daher auch an einem anderen Rechner, auf dem keine Treiber installiert sind.

DPI-Einstellungen sind in 100er Schritten von 100 bis 4.000 DPI möglich. Dabei kann die Black auch zwischen horizontalen und vertikalen DPI-Einstellungen unterscheiden. Dies ist speziell für Taktik-Shooter interessant, bei denen man zur Richtungswechsel einen hohen DPI-Wert benötigt, der dann aber beim Zielen stört. So kann man als Kompromiss sich horizontal einen höheren Wert einstellen und vertikal einen geringeren, wodurch die Richtungswechsel des Anwenders nicht behindert werden und sich gleichzeitig seine Zielgenauigkeit steigert.

Als Sensor kommt hier ein Twin-Eye Laser von Philips zum Einsatz. Er ist zwar sehr akkurat, doch leider nur solange die Maus auf dem Boden bleibt. Beim Twin-Eye Laser handelt es sich nämlich um einen 3D-Sensor. Anders als bei klassischen 2D-Sensoren interpretiert der Philips Twin-Eye auch das Anheben und Absenken der Maus als Bewegungs-Information und verarbeitet diese auf der 2D-Ebene. Mit anderen Worten. Wenn man die Black anhebt, dann bewegt sich der Cursor nach rechts-unten. Senkt man die Black wieder ab, dann bewegt sich der Cursor nach links-oben. Dies ist ein Problem, dass bedauerlicherweise viele Mäuse besitzen. Wie beispielsweise die Silverstone Raven, die Razer Lachesis oder die Saitek Cyborg R.A.T. 9. Es ist der Hype nach höheren DPI-Werten, der die Hersteller dazu bringt, solche Sensoren einzusetzen. Dennoch ist solch ein Sensor nicht unbedingt schlecht. Denn man muss bedenken, dass durch die höheren DPI-Werte, ein Anheben und Absenken der Maus seltener notwendig wird. Es gilt also vom jeweiligen Anwender abzuwägen, was für ihn besser ist.

Abschließend möchten wir bei der Black auch die Beleuchtung hervorheben. Während der DPI-Indikator gut platziert ist und Auskunft über die gegenwärtig verwendete DPI-Einstellung gibt, findet sich auch eine Beleuchtung beim Mausrad und auf dem Bauch der Black. Letztere äussert sich in Form eines Pulsierens und haucht der Black ein wenig mehr Leben ein. Falls man aber darauf verzichten will, ist dies kein Problem. Über die Software lassen sich beide Beleuchtungen selektiv deaktivieren.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved