TweakPC


Tt eSports - Thermaltake eSports Gaming Equipment (5/7)

Tt eSports Challanger Gaming Keyboard – Hardware

Ergonomisch wie vor 25 Jahren

Die meisten Gaming-Tastaturen erscheinen wie ein Widerspruch in sich. Schließlich erwartet man von so einer Tastatur ein verstärktes Aufkommen von Ergonomie, welche dem Anwender die Steuerung erleichtert. Doch meistens findet man das gleiche Tastatur-Layout, wie schon vor 25 Jahren. So definierte schon damals das erste MF2-Keyboard das heutige Bild einer QWERTZ-Tastatur, mit F1 bis F12, Pfeil-Tasten und Nummernblock.

Der Grund für diese starre Haltung der Hersteller, ist die Tatsache, dass die meisten Spieler nicht sehr experimentierfreudig sind und daher speziellen Ergonomie-Konzepten keine Chance geben. Darüber hinaus müssen bzw. wollen Gaming-Hardware-Hersteller eine möglichst große Zielgruppe ansprechen. Würde man sich in diesem Zusammenhang beispielsweise den scheinbar überflüssigen Nummernblock einsparen, dann würde man mit dieser Maßnahme womöglich nur die Spieler verlieren, die tatsächlich einen Nummernblock beim Spielen verwenden. Daher braucht man sich nicht zu wundern, wenn auch in Zukunft 90% aller Gaming-Tastaturen an der klassischen Urform festhalten.

Genauso verhält es sich auch bei der Tt eSports Challenger, die nicht viel auf besondere Ergonomie gibt, dafür aber um so mehr mit ihren inneren Werten hervorstechen möchte. Was ihr Aussehen betrifft, versucht sie das alte Tastatur-Layout zumindest noch mit einem kantigen Design optisch aufzuwerten. Ob ihr das als Vorteil angerechnet werden darf, sei dahin gestellt. Denn gleich zu Anfang müssen wir die zu kurz geratene Handballenauflage kritisieren, die sich mit der vorderen Kante in die Handballen des Anwenders drückt. Um dem entgegen zu wirken empfiehlt es sich die Tastatur hinten hoch zu stellen, wodurch dann zwar die vordere Kante deutlich entschärft wird, dafür aber die Ergonomie noch weiter leidet.

Professionell zeigt man sich dagegen bei der Verkabelung der Tastatur. Hier findet sich nicht nur ein durch Gewebe geschütztes Kabel, was zweifelsfrei einer höheren Lebenserwartung dient, sondern ebenso auch ein Kabel, dass trotz seiner Starre gut formbar ist und die Platzierung der Tastatur nicht behindert. Am Ende des Kabels findet sich ein vergoldeter USB-Anschluss, der durch seinen langen Stecker bequem ein- und aus-gesteckt werden kann. Damit man wegen der Tastatur keinen USB-Port am PC einbüßen muss, findet sich an der rechten hinteren Seite der Tastatur auch noch ein USB-Port für weitere USB-Geräte oder auch für USB-Hubs.

Im hinteren linken Bereich zeigt sich ein kleiner 30x30x10 mm Lüfter, der zu Zwei-Drittel in das Tastatur-Gehäuse eingelassen wurde. Dort lässt er sich verstauen, wenn er gerade nicht benötigt wird. Ansonsten gibt es wahlweise links und rechts an der Tastatur-Oberseite je einen Stromanschluss, in dem man den Lüfter zum Betrieb einstecken kann. Hierzu muss man lediglich die Gummi-Abdeckung des jeweiligen Stromanschlusses herausnehmen. Für den Fall, dass man einer dieser Abdeckungen verliert, legt Tt eSports sicherheitshalber noch eine dritte und vierte mit bei.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved