TweakPC


be quiet! Silent Base 600 im Test (4/5)

Einbau & Features

Der Einbau beim Silent Base 600 verläuft extrem geradlinig und einfach. Die Montage von Festplatten und SSDs erfolgt an die vorgegebenen Plätze über die speziellen Halter. Im Fall der 3.5 '' Geräte dient dazu der herausnehmbare Laufwerks. Zur Montage kann dieser natürlich auch im Gehäuse verbleiben.

 

Um eine HDD in den Käfig zu schieben muss diese einfach mit zwei Gummischienen bestückt werden. Be quiet! bedient sich hier eines recht einfachen Tricks, denn die Schiene wird einfach mit normalen Rendelschrauben an die Festplatte geschraubt. So sind werden diese Schrauben quasi zur Aufhängung in der Gummischiene, die dann einfach in den Rahmen geschoben wird.

Die Lösung von be quiet! ist der von vielen anderen Herstellern überlegen. Viele andere Hersteller benutzen nämlich Kunststoffschienen,  bei denen die Dämmung dann über kleine "Gummipins" erfolgt. Be quiet! hat dieses Modell quasi invertiert und erreicht so eine deutlich bessere Dämpfung.

Um die kleineren 2,5 Zoll Laufwerke in den Rahmen montieren zu können, bedarf es aber spezieller, optionaler Adapterhalterungen von 2,5 auf 3,5 Zoll.

 

Damit die Laufwerke beim Transport nicht aus dem Schacht fallen, besitzt dieser eine zusätzliche Arretierung, die einfach über eine Rendelschraube geschlossen wird.

 

Die Montage der SSDs ist ebenfalls sehr einfach gehalten. Zwei Stück können über zwei einfache Haltebleche hinter dem Mainboard montiert werden. Dazu müssen sie lediglich mit vier Schrauben auf den Rahmen geschraubt werden. Danach wird der Rahmen einfach in das Gehäuse eingehangen und mit einer Rendelschraube fixiert.

Der Einbau des Netzteils erfolgt durch einfaches einsetzen und fixieren in das Gehäuse. Das Silent Base 600 erlaubt auch den Einsatz von recht großen Netzteilen. Ohne Zusatzlüfter am Boden stehen 290 mm für das Netzteil zur Verfügung.

 

Besonders einfach geht auch die Montage des Mainboards im Silent Base 600 von der Hand. Be quiet! hat nämlich in der Mitte des Mainboard-Trays einen Montagepins als Zentrierhilfe ausgeführt. Das Mainboard muss hier nur aufgesetzt werden und verbleibt dann automatisch in der richtigen Position hängen um die restlichen Schrauben festziehen zu können. Dieses wirklich einfache aber geniale Feature findet man leider bei recht wenigen Gehäusen.

 

Über das Platzangebot im Silent Base 600 kann man sich wirklich nicht beklagen. Der Einbau selbst größerer Komponenten und Grafikkarten ist absolut problemlos. Die Kabeldurchführungen sind recht gut positioniert, so  dass auch das Kabelmanagement einfach von der Hand geht. Insgesamt sehen wir damit einen zwar konventioneller aber sehr gelungener

 

Zurück: Innenleben | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved