TweakPC


BitFenix Merc Alpha im Test

Einleitung

01

Im September 2010 begann für Bitfenix mit der Auslieferung des ersten Gehäuses mit Namen Colossus der Einstieg in den Gehäusemarkt. Auch wir hatten das Erstlingswerk damals auf Herz und Nieren getestet (Bitfenix Colossus Test) und nur das hohe Gewicht viel eigentlich als negativen Punkt auf. Seit dem blieb Bitfenix aber nicht tatenlos und so folgte schon kurze Zeit später das LAN-Gehäuse mit dem Namen Survivor (Bitfenix Survivor Test), sowie im folgenden Jahr die etwas günstigeren Gehäuseserien Shinobi (Bitfenix Shinobi Test) und Outlaw.
In diesem Test wollen wir uns mit einem weiteren Spross von Bitfenix befassen, welcher das Angebot von Gehäusen auch bis in die niedrigsten Preisregionen ausweitet, was hier etwa 30 Euro bedeutet.

Mit der Gehäuseserie Merc, welche es in der Version Alpha sowie Beta gibt, will Bitfenix nun auch bei den preiswerten Gehäusen Fuß fassen. Ein erster Blick auf die neueste Kreation zeigt ein schlicht gehaltenes Gehäuse. Bitfenix bleibt also seiner Linie, wie bei den anderen Modellen, treu. Die Kunststofffront verrät aber schon, das es sich hier um ein Budget Gehäuse handelt und nicht mehr wie beim Shinobi um ein Mittelklasse Case.

Zu den unterschieden der beiden Versionen der Merc-Serie (welches im übrigen für den englischen Begriff "Mercenary", zu deutsch "Söldner" steht) zählt vor allem die Möglichkeit der Lüfterbestückung. Die Alpha Version bietet zusätzlich die Möglichkeit im Deckel zwei weitere 120 mm Lüfter zu verbauen.

02

Werfen wir zunächst wie üblich einen kurzen Blick auf die technischen Daten des Gehäuses, um euch einen ersten Eindruck von Ausmaßen und Ausstattung zu bekommen.

Technische Daten

  • Maße: 439 x 190 x 490 mm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Material: Stahl, Plastik
  • Gewicht: ca. 5,0 kg
  • Formfaktor: Mini-ITX, mATX, ATX
  • Laufwerksschächte:
    • 3 x 5,25" extern
    • 1 x 3,5" extern
    • 6 x 3,5" intern
    • 1 x 2,5" intern
  • Kühlsystem:
    • Vorderseite: 2 x 120 (optional)
    • Boden: 1 x 120 mm (optional
    • Oberseite: 2 x 120 mm (optional)
    • Rückseite: 1 x 120 mm (verbaut) oder 1 92/80 mm (optional)
    • Seitenwand: 2 x 120 mm (optional)
  • Erweiterungsslots: 7 Stk.
  • I/O Panel:
    • 4 x USB 2.0
    • 2 x Audio IN/OUT (Mikrophon + Kopfhörer)

Lieferumfang

Als Zubehör findet man beim Merc Alpha ein Päckchen Schrauben, was bei einem Gehäuse dieser Preisklasse absolut üblich ist. Bitfenix ist aber noch so spendabel und lässt noch einen Herstelleraufkleber springen. Dieser kann dann an der Front das fehlende Logo ersetzen.

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved