TweakPC


Bitfenix Shadow Softtouch-Midi-Tower im test

Mit Softtouch in die Mittelklasse

Nachdem wir im Spätsommer mit dem Ronin das letzte Bitfenix Gehäuse bei uns im Testparcour hatten, wollen wir uns in diesem Test einen weiteren Tower des Herstellers ansehen, das Bitfenix Shadow. Preislich wird dieses Gehäuse etwas oberhalb vom Klassiker Shinobi sowie dem Modell Outlaw angeboten. Gegenüber diesen beiden soll das Shadow die elegante Version eines kostengünstigeren Mittelklasse-Gehäuse von Bitfenix darstellen.

Das schlichte aber dennoch eigenständige Design erreicht Bitfenix durch eine vollkommen geschlossene und mit der von Bitfenix bekannten SofTouch-Oberfläche überzogenen Front. Als zusätzliches Designmerkmal dient ein verstellbarer LED-Streifen am unteren Ende der Tür.

02
01

Laut Herstellerangaben soll die Hardwareaufnahme im Shadow in seiner Preisklasse exzellent ausfallen. Genügend Festplatten sollen sich angenehm über eine schraubenlose Montage verbauen lassen und CPU-Kühler sowie Grafikkarten dürften ebenfalls nicht unter Platzangst leiden.

Alles klingt vom ersten Moment an nach einem neuen Klassiker von Bitfenix. Doch wollen wir nichts überstürzen und werfen zunächst einen Blick auf die technischen Daten des Gehäuses, um einen ersten Eindruck von Ausmaßen und Ausstattung zu gewinnen.

Technische Daten

  • Maße: 190 x 440 x 506 (B x H x T in mm)
  • Material: Stahl, Kunststoff
  • Gewicht: kg
  • Formfaktor: ATX, ľATX, Mini-ITX
  • Laufwerksschächte:
    • 3 x 5,25" extern
    • x 3,5" extern
    • 7 x 3,5" intern
    • 1 x 2,5" intern
  • Kühlsystem:
    • Vorderseite: 2 x 120 mm (1 x vorinstalliert)
    • Rückseite: 1 x 80/92/120 mm (1 x 120 mm vorinstalliert)
    • Boden: 1 x 120 mm (optional)
  • Erweiterungsslots: 7 Stk.
  • I/O Panel:
    • 2 x USB 3.0
    • 2 x USB 2.0
    • 1 x Audio IN/OUT
  • Sonstiges:
    • maximale Grafikkartenlänge: 320 mm
    • maximale CPU-Kühlerhöhe: 165 mm
    • rote bzw. blaue LED-Beleuchtung
  • Preis: ca. 70 € (bei Amazon / Caseking)

Lieferumfang

Das Bitfenix Shadow erreichte uns in einem für Bitfenix üblichen braunen Karten mit schwarzen Aufdrücken zu einzelnen Gehäusedetails sowie den technischen Daten. Das Gehäuse selbst ist mit Styroporecken und einer Folie vor Transportschäden gesichert. Im Inneren befindet sich eine Bediedungsanleitung sowie das zur Montage von Hardware nötige Zubehör. Die Anleitung beschreibt auf 12 Seiten mit gezeichneten Bildern gut alle nötigen Kniffe rund um das Gehäuse. Zum besseren Verständnis ist unter jedem Bild ein kurzer Kommentar in englisch verfasst.

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved