TweakPC


Chieftec Stallion GB-01B im Test - gut ausgestattetes Gaming-Case mit Lüftersteuerung (4/6)

Einbau Mainboard und Netzteil

Der Einbau des Netzteils läuft beim Chieftec Stallion GB-01B wie üblich ab. Das Netzteil wird einfach in den Schacht geschoben und dann verschraubt. Weil nach oben hin keine Öffnung besteht, kann das Netzteil nur mit dem Lüfter nach unten eingebaut werden. Hinter dem Netzteil befindet sich noch aus ausreichend Platz um Kabel zu verstauen. Ein nachträglicher Zugriff auf die Anschlüsse des Netzteils ist allerdings ohne Ausbau des Netzteils recht schwer.

Das Mainboard kann bei einem so offen zugänglichen Innenraum wie dem des Chieftec Stallion GB-01B natürlich extrem einfach eingesetzt werden. Das Mainboard belegt etwa die linke Hälfte des Innenraums und ein typisches Mainboard reicht bis zu ersten Reihe der gummierten Durchführungen. Die Verkabelung des Mainboards gelingt dank des großen Platzangebots recht einfach.

Ein etwas typischer Nachteil, den wir nicht zum ersten mal sehen, ist die Position des Mainboards über der Netzteilabdeckung. Hier ist zwischen Mainboard und Abdeckung kaum Platz, so dass bei einem Mainboard, das am unteren Ende gewinkelte Anschlüsse besitzt, diese nicht mehr bestückt werden können. Gelegentlich ist das bei X99 Platinen der Fall, die unten einen Molex- oder PCIe-Stecker für die zusätzliche Stromversorgung von PCIe-Slots besitzen. Die meisten Modelle lassen sich im Stallion aber problemlos verbauen.

Der Einbau von Grafikkarten geht ebenfalls leicht von der Hand, insbesondere wenn man die Grafikkartenstütze entfernt hat. Hier muss man jedoch aufpassen. Der Halter wird zum entfernen nach links aus einer Schiene geschoben. Hat man das Mainboard mit einem etwas höheren Kühler verbaut, so kann man den Halter nachträglich nicht mehr einbauen, weil man ihn nicht mehr am Kühler vorbeischieben kann.

Um den Grafikkartenhalter zu benutzen muss man den Träger lediglich in die richtige Position schieben und dann die Stützein der Höhe anpassen und unter der Grafikkarte fixieren. Schon ist die Grafikkarte stabilisiert. Das Gehäuse enthält zwei Stützen, so dass eine Grafikkarte auch zwischen zwei Stützen eingeklemmt und komplett fixiert werden kann. Das ist vor allem für Systemintegratoren interessant, die PCs verschicken.

Teilweise funktoniert das System auch mit SLI- oder Crossfire-Systemen mit zwei Karten. Dann kann aber nur nur von unten gestützt werden und auch nur dann, wenn die Karten im Expansion-Slot 1-2 und 4-5 stecken. Liegt die untere Karte zu tief, dann bekommt man die Stütze nicht mehr unter die Karte geschoben.

Beim Einbau von zwei Grafikkarten kann man gut erkennen, dass immer noch extrem viel Platz im Chieftec Stallion GB-01B zur Verfügung steht und bei üblichen Modellen der gesamte Vorderraum frei liegt.

Zurück: Innenleben | Weiter: Einbau: Laufwerke
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved