TweakPC


Chieftec Stallion GB-01B im Test - gut ausgestattetes Gaming-Case mit Lüftersteuerung (6/6)

Fazit

Mit dem Stallion GB-01B orientiert sich Chieftec deutlich mehr am Gaming-PC als mit den vielen bisherigen Gehäusen, die man im Angebot hat. Lag zuvor der Fokus mehr auf dem typischen Office-PC oder dem Wohnzimmer-HTPC, so ist das Stallion tatsächlich ein klassisches Gaming-Gehäuse mit vielen guten Ansetzen. Vor allem die umfangreiche Ausstattung mit Lüftersteuerung, Beleuchtung, Ablage und dem großen Seitenfenster sticht beim Stallion GB-01B hervor.

Mit einem geräumigen Innenraum bietet der Chieftec Stallion GB-01B genügend Platz für größere Projekte mit Wasserkühlung oder mehreren Grafikkarten. Und dank der recht offenen Front und Möglichkeit über den Deckel zu entlüften schafft das Stallion auch genug Durchzug um solche leistungsstarken PCs gut zu belüften.

Beim Design setzt das Gehäuse auf eine Mischung aus klassischen und modernen Elementen mit einer Mischung aus Kunststoff in Hochglanz und Matt. Das Gehäuse ist dabei in schwarz gehalten, was sich gegenüber den vielen eher grauen Kunsstoffmodellen etwas absetzt. Wirklich nett ist vor allem das riesige getonte Seitenfenster, dass zwar nur aus Plexiglas besteht, aber in etwa den Look einer Echtglasscheibe imitiert, die nur bei deutlich hochpreisigeren Gehäusen zu finden ist. Auch wenn die Optik nicht ganz mit diesen Gehäusen mithalten kann, so ist sie insgesamt vor allem angesichts des Preises von unter 80 Euro durchaus gelungen. Wurde man den Kunststofflook des Gehäuses noch etwas hochwertiger gestalten, so könnte das Stallion GB-01B deutlich aus seiner Preisklasse herausstrahlen.

Ein paar Kleinigkeiten zu bemängeln gibt es am Stallion GB-01B natürlich auch. So funktioniert die VGA-Stütze nicht in den unteren Slots und die Hochglanzflächen sowie das Plexiglas-Seitenteil sind natürlich recht kratz- und staubempfindlich. Zwischen Mainboardtray und Rückwand könnte etwas mehr Platz sein, gerade dann wenn man Netzteile mit vielen Kabeln verwendet, dann kann es schon etwas eng zugehen. Ansonsten ist das Kabelmanagement im Stallion aber gut gelungen.

Für etwa 80 Euro bietet das Stallion GB-01B reichlich fürs Geld und gesellt sich in die mit am härtesten umkämpfte Preiskategorie bei Gehäusen. Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten ist das Gehäuse, mit dem man sich deutlich in Richtung Gaming bewegt, gut gelungen. Insbesondere die Ausstattung und die Optik der Seitenscheibe hat uns gut gefallen. Das dem Gehäuse sogar noch ein EPS-Verlängerungskabel für Netzteile mit zu kurzem Kabel und ein Piezzo-Speaker beiliegt, ist heutzutage schon eine echte Seltenheit.

Wer auf tiefschwarze Hochglanz-Optik steht, der wird das Stallion sicher gerne anschauen, wer lieber auf eine matte und schlichte Front schaut, dem wird es vermutlich etwas zu "offensiv" aussehen. Aber optischer Geschmack hin und her, die inneren Werte und die Ausstattung des Stallion wissen in jedem Fall zu überzeugen. Ausstattung, toller Lieferumfang, Funktionalität und Platzangebot sind bei diesem Gehäuse für unter 80 Euro überdurchschnittlich und sorgen schnell für einen äußerst aufgeräumten Gaming-PC.

Vorteile:

  • Aufgeräumtes Innendesign
  • Zwei Kammern mit Netzteilblende
  • Lüftersteuerung für bis zu sechs Lüfter
  • Drei recht Leise Lüfter im Lieferumfang
  • komplette Staubfilter
  • Bis vier 3,5''-HHDs
  • Umfangreiches Frontpanel
  • EPS-Verlängerungskabel im Lieferumfang
  • Piezzo-Speaker im Lieferumfang
  • Optische Blende für 5,25''-Laufwerk.

Nachteile:

  • Slotblenden nur zum herausbrechen
  • VGA Stütze funktioniert nicht in unteren Slots
  • Staubfilter unten schwer einzusetzen
  • Sehr knappe Anleitung

 

22.02.17 / rj

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved