TweakPC


Cooler Master MasterBox Lite 5 im Test (6/6)

Fazit

Das MasterBox Lite 5 ist ein günstiges und grundsolides Gehäuse. Für einen Preis von aktuell 45 Euro bekommt man ein Gehäuse mit guter Verarbeitungsqualität, leicht durchsichtiger Hoichglanzfront und Sichtfenster. Dabei ist das Gehäuse im Inneren mit vier möglichen Lüfterplätzen und maximal drei Laufwerken recht schlicht gehalten; die einzige Besonderheit ist die Anpassbarkeit der Akzentfarbe.

Der Einbau geht in dem Gehäuse sehr leicht von der Hand. Das Gehäuse ist überall groß genug dimensioniert um problemfrei arbeiten zu können; wobei Spielereien wie Sichtblenden an den Kabeldurchlässen dem Preissegment entsprechend nicht mit dabei sind.

Kritisieren lässt sich an dem Gehäuse lediglich der verbaute Lüfter: Dieser weist im Betrieb dauerhaft ein hörbares Lagerschleifen auf. Das ist insbesondere deswegen erstaunlich, da wir von Cooler Master derartige Probleme nicht gewöhnt sind.

Alles in allem ist das MasterBox Lite 5 ein sehr schlichtes aber eben auch sehr günstiges Gehäuse, in dem selbst Anfänger ohne große Mühe ein anständig aufgebautes System unterbringen können. Wer auf Extras wie eine Lüftersteuerung oder Klettverschlüsse hinter dem Mainboardtray viel wert legt, der muss aber natürlich mehr Geld in die Hand nehmen.

Vorteile:

  • Gute Verkabelungsmöglichkeiten
  • Verarbeitungsqualität 
  • Einfache Montage aller Laufwerke - Akzentfarbe Anpassbar

Nachteile:

  • Lüfter hat Lagergeräusch
  • Wenig Festplattenoptionen

21.8.2017 / vs

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved