TweakPC


Cooler Master CM Storm Sniper

  

Einleitung

Die Kunst des Marketings

Cooler Master ist ohne Zweifel den meisten Anwendern ein Begriff. Nicht zuletzt durch das Stacker, dass ganz ohne Frage zu den meistgekauften High-End Gehäusen zählt. Doch egal ob Computergehäuse, Prozessorkühler oder Netzteile. Cooler Master ist in vielen Bereichen anzutreffen und etabliert sich zunehmend auch in neuen Sparten. Doch dies alleine reicht nicht aus, um die Konkurrenz zu übertrumpfen. Aus diesem Grund bedient man sich einer weiteren Marketing-Maßnahme, die für mehr Bekanntheit sorgen soll. Nämlich dem Sub-Branding.

Das erste Sub-Branding realisierte man mit CM CSX, dem sogenannten Cooler Master Customize Style Experience. Dabei werden unter anderem Cooler Master Gehäuse im Airbrush-Verfahren mit Hand bemalt. Parallel dazu lassen sich auch andere Produkte (z.B. Notebook-Gehäuse) in Auftrag geben. Nun folgt mit CM Storm ein weiteres Sub-Branding, dass auf Lanparty-Besucher und deren Bedürfnisse abzielt. Wobei das hier vorgestellte Sniper-Gehäuse, das erste Produkt dieser neuen Sparte ist.

Die Unterteilung in mehrere Brandings macht durchaus Sinn. Denn auf diese Weise kann sich das komplette Sub-Branding einem neuen Image voll und ganz hingeben, ohne dabei das Mutter-Unternehmen in dieses experimentelle Projekt mit hineinzuziehen. Auch bleibt jedem Sub-Branding die volle Flexibilität, sich neuen Kooperationen hinzugeben. Im Falle des CM CSX erfolgt dies mit Smooth Creations und im Falle des CM Storm arbeitet man mit MouseSports zusammen. Auch für die Zukunft ist es durchaus wahrscheinlich, dass noch weitere Sub-Brandings folgen, mit denen Cooler Master sich indirekt noch weiter spezialisieren kann.

Inhaltsverzeichnis:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved