TweakPC


Cooler Master HAF 932 Gehäuse - flexibler Gigant mit riesen Lüfter (5/5)

Fazit

Gigant mit perfekter Kühlung und vielen Innovationen

Cooler Master hat mit dem neuen HAF 932 wirklich ausgezeichnete Arbeit abgeliefert. Die Qualität des gesamten Gehäuses hat ein überaus hochgradiges Niveau.

Alle Ecken und Kanten sind abgerundet und entgratet. Das hohe Gewicht von ca. 12,5 kg kommt dadurch zu Stande, dass verhältnismäßig dickes Material zum Einsatz kommt, was wiederum gute Auswirkung auf die Stabilität des Case hat. Selbst mit Gewalt lässt sich da nichts verbiegen. Sogar die Seitenteile lassen es nicht zu, sie zu verformen. Kurz gesagt das HAF ist so stabil wie es aussieht.

Aber nicht nur das Material kann überzeugen, auch der schwarze Lack ist qualitativ hochwertig. Es ist nahezu unmöglich im alltäglichen Betrieb das Case durch Kratzer zu verunstalten. Sogar hinter den Schrauben der Seitenwände lassen sich keine Kratzer feststellen, nachdem man das Case verschlossen und festgeschraubt hat.

Qualität ist der eine Punkt, Innovationen und Funktionsumfang sind die der anderen großen Faktoren bei einem Gehäuse in dieser Preisklasse. Und auch hier überzeugt das HAF 932 auf voller Linie. Das Belüftungskonzept ist einzigartig und mit drei 230cm Lüftern sehr leistungsfähig und dazu auch noch leise. Unserem Testsystem stand das HAF 932 wirklich sehr gut zu Gesicht. So wurde die Grafikkarte ( eine HD4870 von HIS ) im IDLE wirklich leiser, da ihr Lüfter nicht mehr so schnell drehen mussten wie in anderen Gehäusen. Selbst unter Last blieb die Karte ca. 10°C Kühler als in vergleichbaren Gehäusen. Zu verdanken ist dies natürlich dem großen Lüfter an der Seite und in der Front, die dermaßen viel Luft zur Grafikkarte befördern, das sich kaum Hitze aufbauen kann. Aber auch die CPU, die mit einen Thermalright IFX 14 gekühlt wurde fühlte sich im HAF 932 wohl. Bei ihr sank die Last-Temperatur um immerhin 5°C.  Man merkt einfach das Cooler Master HAF ist für High End PCs konzipiert und wird auch durch zwei oder drei große Grafikkarten nicht in Bedrängnis gebracht werden. Das Gehäuse eignet sich auch wunderbar für Silent PCs, bei denen man konsequent im inneren auf weiter Lüfter verzichtet.

Außer dem Belüftungskonzept fallen zudem die kleinen "versteckten" Funktionen sowie der vorhandene Luxus besonders positiv auf. Dazu gehören zum Beispiel die Halterungsnasen der Kabelbinder, die Möglichkeit eine Wasserkühlung von außen zu befüllen, der Montage-Ausschnitt für den CPU Kühler, die Festplattenrahmen und das gesamte Kabelmanagmentsystem. Insgesamt ist das Konzept von Cooler Master vorbildlich und empfehlenswert.

Das Cooler Master HAF 932 ist zum Beispiel bei Caseking für 129,90 verfügbar. Der Preis ist nicht gerade ein Schnapper, aber verglichen mit anderen Gehäusen in der gleichen Liga sicher auch nicht teuer. Verglichen mit dem Cooler Master Stacker ist das HAF sogar deutlich günstiger.

Insgesamt bleibt ein hervorragender Eindruck, den wir mit einer Wertung von 5,8 Punkten belohnen. Für die fantastische Kühlleistung, die gute Unterstützung von Wasserkühlungen, den gelungenen Aufbau des Case und die vielen Besonderheiten hat sich das Case dazu den Cooling und Design Award redlich verdient. 

Positiv:

  • Belüftungskonzept
  • Mainboardträger
  • Front-Anschlüsse
  • Qualität
  • Lieferumfang
  • Wasserkühlungsmöglichkeiten
  • Platzangebot
  • entkoppelte Festplattenrahmen
  • Schraubenlose Montage
  • Design
  • Kabelmanagment

Negativ:

  • Gewicht
  • keine Staubfilter

02.12.08 / ah

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved