TweakPC


NZXT H440 Special Edition im Test (3/6)

Innenleben

"Clean Look" mit hervorragendem Kabel-Management

Wie bereits bei den meisten äußeren Flächen ist auch der Innenraum im schönen matten Softlack gehalten. Damit wirkt das Gehäuse nicht wirklich schwarz, sondern eher Dunkelgrau. Zudem fällt auf, dass das H440 extrem "clean" ist. Der üblicherweise offene Festplatten Käfig ist hier geschlossen. Zudem wird auch der untere Bereich durch einer Blende verdeckt, welche im Falle der Special Edition mit einem weiteren Razer Logo verziert ist.

NZXT H440 Special Edition - Innenraum

Das Kabel Management besteht aus drei mittelgroßen Kabel-Durchführung an der rechten Mainboard Seite. Diese sitzen recht straff aber sind flexibel genug um auch mit größeren Kabelsträngen klar zu kommen. Oberhalb finden sich zwei kleinere Durchführungen, was vor allem für die 12 Volt Zusatzstromversorgung interessant ist. Aber auch an die Unterseite wurde gedacht. Da Standard-ATX-Mainboards den kompletten Platz brauchen, wurden zwei Öffnungen über den Netzteil Bereich geschaffen. Micro-ATX Systeme können im NZXT H440 aber auch unter gebracht werden. Eine wirklich saubere Lösung für alle üblichen Standards.

NZXT H440 Special Edition - Cable Management NZXT H440 Special Edition - Cable Management - Öffnungen an der Decke

Für Radiatoren gibt es jede Menge an Platz. Hinten hat man die Möglichkeit ein 120 oder auch 140 mm Modell unterzubringen. Größere Kaliber passen in die Front oder Decke. Diese können entweder mit 3 x 120 oder 2 x 140 mm bestückt werden. Da für die Montage  in der Front der komplette Festplatten Käfig heraus müsste, würden wir persönlich die Deckenmontage bevorzugen.

NZXT H440 Special Edition - Front Lüfter und Staubschutz

Oberhalb des Netzteils befinden sich die sieben Erweiterungsslots, welche mit Rändelschrauben fixiert werden. Zudem finden sich zwei Halterungen für 2,5 Zoll Laufwerke, sodass man selbst mit entferntem Festplatten Käfig noch insgesamt drei Festplatten unter bekommt. Die dritte Halterung befindet sich am Gehäuseboden. Da Dieser etwas nach hinten gerückt wurde, wird eine Kollision mit dem Radiator effektiv vermieden.

NZXT H440 Special Edition - Gehäusedecke offen

Der Blick in die rechte Seite zeigt die fünf 3,5 Zoll Einbauschächte. NZXT setzt dabei auf stabile Metal-Einschübe, in die das Laufwerk eingebaut und verschraubt werden muss. 3,5 Zoll Laufwerke sollen durch kleine aber leider recht unflexible Dämpfer entkoppelt werden. Bei 2,5 Zoll wurde auf diesen Luxus komplett verzichtet, was aber im Falle von Solid State Disk's aber kein Problem darstellen sollte.

NZXT H440 Special Edition - Festplatten Einbaurahmen

Das Netzteil wird von der Rückseite montiert. Dazu gibt es eine spezielle Montageplatte, sodass das Netzteil nur noch ins Gehäuse eingeschoben werden muss. Davor gibt es noch jede Menge Platz für das übliche Kabelchaos. Zudem findet sich ein Stromverteiler an der Rückseite des Mainboard-Trays. Hier können bis zu zehn Lüfter mit Strom versorgt werden.

NZXT H440 Special Edition - Netzteil NZXT H440 Special Edition - Stauraum für das übliche Kabel Chaos

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved