TweakPC


Acer Predator XB280HK Monitor - 4K/UHD mit Nvidia G-Sync (4/5)

G-Sync Praxis-Beispiele

Ein Game, das in 4K extrem von Stottern und Tearing betroffen ist, ist Guild Wars 2, das noch auf einem DirectX9 Engine basiert. Der Titel erreicht mit maximalen Details auf 4K Bildschirmen nämlich nicht immer über 60 FPS, schon gar nicht mit Mittelklasse Karten wie der GTX 960. Im Folgenden zeigen wir eine kurze Kamerafahrt, die eine Framerate von 53-62 FPS generiert in den drei verschiedenen Modi V-Sync ON, V-Sync OFF und mit G-Sync. Als Grafikkarte wurde hier eine GeForce GTX 970 benutzt, die wir etwas herunter getaktet haben, damit die Framerate nicht konstant über 60 FPS bleibt.

Die Videos haben wir in Zeitlupe mit doppelter Geschwindigkeit aufgenommen, weil somit insbesondere die Tearing-Effekte deutlich besser zu sehen sind.

Am Beginn liegt die Framerate bei über 60 FPS und fällt dann in der Mitte unter diese Mark ab um dann am Ende wieder zu steigen. Mit aktiviertem V-Sync ist deutlich zu sehen wie das Bild anfangs recht flüssig  bei festen 60 FPS dargestellt wird, es dann aber plötzlich zu "Hüpfern" kommt. Das Bild scheint auf einmal zu Springen und man hat das Gefühl es werden Bilder in der Animation ausgelassen.


Guild Wars 2 Szene mit V-Sync ON

Schaut man sich die gleiche Szene mit V-Sync OFF an, so wird die Situation noch viel schlimmer. Es kommt zu massivem Tearing, bei dem gleich ganze "Wellen" durch das Bild laufen und die Szene wirkt dadurch auch alles andere als flüssig. Die Framerate liegt anfangs bei etwa 62 FPs. Zwar hat man hierbei weniger Lag, die Grafik des Games wird aber mehr oder weniger komplett zu Nichte gemacht. Empfindliche Gemüter würden das Ganze als unspielbar bezeichnen.


Guild Wars 2 Szene mit V-Sync OFF

Aktiviert man in dieser Szene G-Sync, so ist die Darstellung auf dem Bildschirm komplett flüssig und ohne Fehler. Die kleinen Ruckler, die noch in dem Video zu sehen sind, werden durch die Aufzeichnung des Videos verursacht. Wer besonders genau hinschaut, kann sogar kleine Unschärfen in der Bilddarstellung sehen. Wir gehen davon aus, dass diese durch den Frequenzwechsel des Monitors bei der Aufnahme entstehen.


Guild Wars 2 Szene mit G-Sync ON

Insgesamt kann man sagen, dass das Spielerlebniss hier mit dem G-Sync Monitor den anderen beiden Methoden haushoch überlegen ist und man sicherlich kaum zu einer der anderen Lösungen zurück möchte, sobald man sich an den G-Sync Monitor gewöhnt hat.

Für wen das obige Beispiel noch nicht deutlich genug ist, für den stellt Nvidia die Nvidia G-Sync Pendel Demo zur Verfügung. Die Pendel-Demo ist ein Paradebeispiel um die Probleme von V-Sync zu demonstrieren und jeder kann die Probleme damit bei sich auf dem Bildschirm sichtbar machen. Auf einem G-Sync-Monitor läuft diese Demo absolut flüssig.

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved