TweakPC


Gainward GeForce GTX 780 Ti Phantom im Test

GTX 780 Ti Phantom - Der schnellste Kepler von Gainward

Mit den Modellen GeForce GTX 760 Phantom, GTX 770 Phantom und GeForce GTX 780 Phantom GLH hat Gainward bereits drei Kepler-Modelle mit höchster Güte und Performance gezeigt und es wäre schlicht eine Verschwendung, wenn dieses hervorragende Konzept nicht auch für Nvidias Flagschiff GK110 im Vollausbau mit 2880 Shadern verwendet würde: Das Ergebnis: ist die neue Gainward GeForce GTX 780 Ti Phantom, das aktuelle absolute Spitzenmodell was GeForce Grafikkarten von Gainward angeht.

Herzstück der Phantom-Serie ist ein schön anzusehender Kühler mit gleich drei Axiallüftern, die sich hier unter den Kühllamellen befinden. Die kühle Luft wird bei den Phantom-Modellen also nicht nur einfach auf den Kühler geblasen sondern durch die Lamellen gesaugt. Den Wärmetransport vom Chip zu den angestrahlten Lamellen erfolgt mit Hilfe von fünf 8-mm-Heatpipes.

Wie von der Phantom-Serie gewohnt, ist auch die GeForce GTX 780 Ti Phantom bereits ab Werk übertaktet. Während die Referenztaktraten von Nvidias GTX 780 Ti exakt 876 MHz im Standardmodus und 928 MHz im Turbomodus betragen, arbeitet Gainwards Phantom-Modell bereits mit stolzen 980 Base- respektive 1046 MHz Boost-Takt.

Gainwards Version GeForce GTX 780 Ti Phantom ist also ab Werk um knapp über elf Prozent, beziehungsweise um 104 respektive 118 MHz übertaktet. In unserem Praxistest konnte die Gainward-Karte die angegeben Werte sogar noch übertreffen: Im Boost haben wir bis zu 1111 MHz gemessen und dank der ausgeklügelten Kühllösung können die Werte auch im Dauerbetrieb und unter hoher Last gehalten werden.

Ohne Taktsteigerung muss dieses Mal der GDDR5-RAM auskommen. Die bereits hohen 7000 MHz des Referenzdesigns werden auch von der Phantom-Serie nicht überboten. Hier dürfte die Begrenzung aber eher im Mangel an schnellerem GDDR5-RAM als bei Gainward selbst zu suchen sein.

Als Testsystem kommt wie gehabt ein Intel Core i7 3960X (@ 4,4 GHz, ein Mainboard vom Typ MSI Big Bang-XPower II und 32 GB RAM vom Typ G.Skill TridentX 2400 zum Einsatz. Die Gainward GeForce GTX 780 Ti Phantom wird unter anderem bei Amazon.de* und Caseking.de* angeboten.

Weiter: Die Karte
Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved