TweakPC


Nvidia Ansel: Fantastische Screenshots mit GeForce und PES 2018 (2/4)

Ansel mit PES 2018

Anhand von Pro Evolution Soccer 2018 wollen wir die Technik von Ansel genauer unter die Lupe nehmen. Während Ansel bei den meisten unterstützen Spielen während der Pause-Funktion zur Verfügung steht und über das Tastenkürzel "Alt+F2" aufgerufen wird, gestaltet sich die Handhabung bei Konamis neuestem Ableger der Fußballsimulation etwas anders.

Nvidia Ansel steht ausschließlich während der Wiederholung zur Verfügung. Dies bedeutet, dass Ansel nicht in Online-Spielen verwendet werden kann und auch während des Menüs nicht aufrufbar ist. Das Tastenkürzel für den Aufruf von Ansel ist natürlich bei allen Spielen gleich.

Am häufigsten dürfte Ansel bei der automatisch Wiederholungsfunktion von PES 2018 zum Einsatz kommen, wenn man ein schönes Tor geschossen hat. Da es aber theoretisch immer möglich ist ein Offline-Spiel zu pausieren und die Wiederholungsfunktion aufzurufen, kann Ansel dementsprechend bei so gut wie jeder Spielsituation genutzt werden.

Während einer Wiederholung hat der Spieler die Möglichkeit ein Video zu speichern, welches in mehreren Kamera-Positionen, von einzelnen Spielern oder dem Ball verfolgt werden kann. Bei Nvidia Ansel handelt es sich aber nicht um ein Video-Schnittprogramm, sondern um ein Screenshot-Tool. Ist die gewünschte Position in der Wiederholung erfasst, kann mit Ansel (Alt+F2) die Screenshot-Funktionen geöffnet werden.

Während der Erstellung von Screenshots von Ansel werden alle Hud-Einblendung des Spiels komplett ausgeblendet. An dem linken Rand des Bildschirms öffnet sich das Ansel-Menü, welches per Maus, Tastatur und sogar Gamepad gesteuert werden kann.

Der erste Eindruck von dem Ansel Menü wirkt sehr aufgeräumt und wenig überladen. Es stehen nur die rudimentären Funktionen zur Verfügung und ein Screenshot kann bereits jetzt einfach erstellt werden. Das Besondere an Ansel von Nvidia ist dabei die freie Kamera. Unabhängig von Spielern, dem Ball können auch Screenshots von dem Dach des Stadions oder dem Rasen gemacht werden. Dabei kann auch das Gesicht eines Spielers in den Fokus gerückt werden, das Trikot von Star-Stürmer Lionel Messi oder die Handschuhe des deutschen Nationaltorwarts Manuel Neuer. Dem Anwender sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einzig die Grenzen des Stadions sollten eingehalten werden, zwar lässt sich dank der freien Kamera auch Bilder außerhalb des Stadions schießen, diese Flächen sind aber nicht speziell programmiert, weshalb man sich auf die Bilder auf dem Rasen konzertieren sollte.

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved