TweakPC


NVIDIA GeForce GTX 570 im Test (2/17)

  

GeForce GTX 570 - Technisches

Die kleinere GTX 580

Auf der GeForce GTX 570 arbeitet die gleiche GPU, die sich auch auf der GTX 580 befindet. Es handelt sich um den GF110, eine überarbeitete Version des GF100. Der GF110 ist eine Neufassung des GF100, bei  der nur geringe Änderungen an der Architektur selbst durchgeführt wurden. NVIDIA hat den GF110 eher im Hinblick auf die Leistungsaufnahme optimiert, denn genau hier lag einer der größten Kritikpunkte am GF100.

Um die Leistungsaufnahme zu reduzieren, hat man dazu den ganzen GF100 Chip analysiert und die Transistoren der GPU den Anforderungen angepasst. In den Bereichen der GPU, die besonders zeitkritische Aufgaben abarbeitet, wurden Transistoren eingesetzt, die zwar viel Strom verbrauchen, dafür aber sehr schnell arbeiten. In den Bereichen, die weniger "Performance" benötigen, hat man dagegen auf langsamere, stromsparende Transistoren gesetzt. Beim GF100 sind vor allem die schnellen stromhungrigen Transistoren eingesetzt worden, so dass sich durch diese Methode die Stromaufnahme der GPU insgesamt verringern ließ.

Im gleichen Zug hat man natürlich auch einige Verbesserungen, die sich schon beim GF104 der GTX 460 als nützlich erwiesen haben, in den GF110 einfließen lassen.

Die GTX 580 setzt den GF110 im Vollausbau ein, das heißt mit 512 Cuda Cores. Dass die GPU damit einen entsprechenden Performance Schub gegenüber dem GF100 erhält, der nur mit 480 Cuda Cores auf der GTX 480 betrieben wurde, leuchtet ein. Immerhin liegt hier ein Plus von 6,6% an Shadereinheiten vor. Eine weitere Performancesteigerung erfährt die GTX 580 gegenüber der GTX 480 durch eine Takterhöhung von 10% auf  770 MHz.

Mit der GTX 570 geht NVDIA nun wieder den üblichen Weg und speckt den GF110 ab. Reduziert wurden wie üblich der Takt, Die Anzahl der Shader, die Speichergröße und damit verbunden auch die Anbindung des Speichers. Zur einfachen Übersicht, stellen wir kurz die Specs in einer Tabelle dar. 

Radeon
HD 6870
Radeon
HD 5870
GeForce
GTX 460
(1 GB)
GeForce
GTX 470
GeForce
GTX 480
GeForce
GTX 570
GeForce
GTX 580
  Barts
RV940
Cypress
RV870
GF104 GF100 GF100 GF110 GF110
GPU
Transistoren (Mrd) 1,7  2,15  1,95  3  3  3  3
Fertigung (nm) 40 40 40 40 40 40 40
Chiptakt (MHz) 900 850 675 607 700 732 772
Shadertakt (MHz) 900 850 1.350 1.214 1.404 1.464 1.544
Shader-Einheiten
224 (5D) 320 (5D) 336 (1D) 448 (1D) 480 (1D) 480 (1D) 512 (1D)
ROPs 32 32 32 40 48 40 48
TMUs 56 80 56 56 60 60 64
Shader-Model 5.0 5.0 5.0 5.0 5.0 5.0 5.0
Speicher
Speichertakt (MHz) 2100 2400 1800 1676 1848 1900 2004
Speichermenge (MB) 1024 1024 1024 1280 1536 1280 1536
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 256 Bit 320 Bit 384 Bit 320 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite (MB/S) 134.400 153.600 115.200 132.080 177.408 152.000 192.384

Man sieht, dass die GTX 570 von ihren technischen Daten her eine Mischung aus GTX 470 und GTX 480 ist. Sie hat wie die GTX 480 ihre 480 Shadereinheiten und 60 TMUs, muss aber mit dem Speicherinterface und auch der Speichergröße von 1280 MB der GTX 470 auskommen. Dafür gibt es gesteigerte Taktraten, die über dem Level der GTX 480 liegen. Von der Rechenleistung her zeigt sich die GTX 570 also recht nahe an der GTX 480.

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved