TweakPC


Nvidia GeForce GTX 750 und 750 Ti im Test (4/12)

MSI GeForce GTX 750 - Die Karte im Detail

Die Luxus Version der GTX 750

Neben der GTX 750 Ti stand uns auch eine GeForce GTX 750 von MSI zur Verfügung, die nicht im Referenzdesign sondern in MSIs bekannten und sehr erfolgreichen Twin-Frozr-Design ausgeführt ist. Die Karte ist deutlich größer als das Referenzdesign und setzt natürlich auf eine deutlich stärkere Kühllösung. Optisch ist sie gegenüber dem Referenzdesign natürlich eine echte Schönheit, allerdings eben auch deutlich länger.

MSI benutzt bei der Karten die selbe Lüfterabdeckung die auch schon bei der MSI GeForce GTX 760 Gaming - eine der derzeit beliebtesten und auch leisesten GTX-760-Modelle -zum Einsatz gekommen ist. Der Kühler unter der Abdeckung ist allerdings ein anderer und kleiner ausgelegt. Der Kühler der GTX 760 wäre für die GTX 750 allerdings auch völlig überdimensioniert.

Schon an der Größe der Platine ist unschwer zu erkennen, dass es sich hierbei um ein Eigendesign von MSI handelt. Die Platine der Karte ist 22 cm lang, die Karte insgesamt aufgrund des überstehenden Kühlers 25 cm. Gegenüber dem 14 cm langen Referenzdesign ist das Gaming-Modell von MSI also quasi eine Riese und 11 cm länger.


Wie bei zuletzt allen Gaming-Modellen von MSI besitzt auch die MSI GeForce GTX 750 Gaming wieder den Haltegügel an der Oberseite, der zur Stabilisierung der Platine bei der Montage der Karte dient. Das MSI bei einer Karte in dieser Preisklasse sogar auf solche Features setzt ist sicherlich lobenswert und nicht die Regel.

Ein Blick auf die Unterseite dieser GTX-750-Version offenbart, dass sich MSI sogar nicht zu Schade war der Karte zwei Heatpipes zu spendieren um die Kühlleistung zu verbessern. Wenn man sieht mit welchem Kühler das Referenzdesign der GTX 750 Ti auskommt, so wird man erahnen können wie die Kühlleistung des MSI-Kühlers im Vergleich ausfällt.

Eines der schönsten Features der neuen MSI-Kühler ist natürlich die Verwendung von 10-cm-Lüfter. Die Lüfter der Twin-Frozr-Reihe haben uns schon oft von ihrer Laufruhe überzeugen können und die GTX 750 Gaming macht da keine Ausnahme. Die speziell geformten Flügel lassen erkennen, dass es sich hier um die gleichen speziellen Lüfter wie bei den vorherigen Modellen handelt, die nun auf 10 cm vergrößert wurden und so in der Drehzahl bei gleichem Luftdurchsatz reduziert werden konnten.

 

Dank der lediglich 55 Watt TDP benötigt auch die MSI-Karte natürlich keinen separaten Stromanschluss, auch wenn auf der Platine der MSI-Karte ebenfalls Platz für einen 6-poligen PCIe-Anschluss vorgesehen ist. Genutzt wird dieser auch hier nicht.

Auch bei der MSI-Karte gibt es zu den üblichen DVI-D-Anschlüssen mit Dual-Link den Mini-HDMI-Anschluss. Die Anordnung der Anschlüsse ist identisch, aber die MSI-Karte nutzt zwei Slotblenden, und hat somit in der zweiten Reihe über den Anschlüssen Schlitze für die Entlüftung.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved